-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Mega 8 Programmieren geht das nich auch einfacher?!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    259

    Mega 8 Programmieren geht das nich auch einfacher?!

    Hi,

    also ich vorab erstmal ich bin Anfänger also wundert euch mal lieber nich über die Frage!

    Wenn ich meinen Mega8 Programmieren will gibts da kein Program in des man den Quelltext eingibt, in eine hex Datei Compiliert und dann aufn Controller spielt. Also damit möchte ich eigentlich nur fragen geht das nich auch ohne Makefile?

    Ciao
    Grind

    P.s. Hätte vielleicht noch erwähnen sollen dass ich C Programmiere.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Klar gibt es das.

    Allerdings hat das nichts miteinander zu tun. Du schreibst als erstes den Quellcode (in irgendeinem Editor), dieser wird dann kompiliert. Zusammen mit Ressourcen wird das ganze anschließend gelinkt. Das wird alles in der Makefile beschrieben.

    Ich nehme mal an, dass du mit den GCC Compiler arbeitest.

    Mit Keil uVision, IAR Embedded Workbench und Codevision AVR kannst du nur den Quelltext schreiben und auf Make Project klicken - fertig. Anschließend nur noch auf den AVR spielen (manche haben eine Programmersoftware mit drin - wenn nicht musst du eben mit einer externen Programmiersoftware arbeiten - z.B. YAAP, Ponyprog, AVR Studio.)

    Zu erwähnen wäre, dass die o.g. Compiler allesamt kostenpflichtig sind. Willst du weiterhin mit Freeware arbeiten, so empfielt es sich, sich mit der Makefile auseinander zu setzen und damit weiter zu arbeiten.

    Viele Grüße
    Flite

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    259
    Ich wollte eigentlich schon weiter mit Freeware Arbeiten. Ok aber dann weiss ich jetzt wenigstens dasses sowas gibt.

    Momentan arbeite ich mit WinAVR.

    Was mich aber noch interessieren würde. Also ich Programmiere (wenns nich grad für meinen MC is) mit Bloodshed des is eine sehr leistungsstarke C Programmierumgebung. Kann ich nicht in Bloodshed Programmieren, Compilieren, Linken und danach einfach das *.hex file mit PonyProg auf den AVR?

    Ciao
    Grind

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Dein Bloodhed Compiler wird erstens wohl keine Hex Files ausspucken, sondern dlls oder exe files. Und außerdem beherrscht er den Befehlssatz für die AVRs nicht.

    Beim Compilieren wandelt der Compiler ja deinen C Code in Assembler Code um. Nun hat aber jeder Prozessor seine eigenen Assembler Befehle. D.h. einen Code, den du für einen PC kompiliert hast, kannst du nicht auf einem uC laufen lassen.

    Außer natürlich dein Bloodshed Compiler unterstützt auch AVRs (halte ich aber für sehr sehr unwahrscheinlich).

    Viele Grüße
    Flite

  5. #5
    Gast
    Genauso könnte man fragen: Kann ich mit der Brotmaschine auch Nudeln machen?
    Also du wirst dich wohl an das Makefile gewöhnen müssen oder solltest auf Bascom Bascom umsteigen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    33
    Beiträge
    1.780
    Also ich finde die Frage garnicht so sinnlos...

    Es gibt IDEs die viele unterschiedliche Compiler verwenden können



    und wenn man mal auf die Bloodshed HP schaut steht da:
    can also be used in combination with Cygwin or any other GCC based compiler
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    639
    Mal angenommen ich würde auf Bascom Umsteigen, was ist denn wenn mein uC 4kb internen Flash hat?
    Dann muss ich mir Bascom kaufen.

    Da habe ich aber garkeine Lust zu. Gibt es denn da nicht ne alternative zu oderso?

    Gibt es irgendwo ein Tutorial zu Makefile?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Naja - direkt ausmachen tut das nichts.

    Problem ist nur, dass Bascom nur bis 2kB kompiliert in der Demoversion. Also du kannst auch einen Controller mit 128kB Speicher verwenden, aber leider darf dein Programm maximal 2 kB groß sein.

    Wenn du das nicht willst, musst du Bascom kaufen.

    Assembler gibt es kostenlos.
    Du musst dir wohl das mit der Makefile anschauen.

    Hier ist eine Anleitung zur Installation von AVR GCC:
    http://www.mikrocontroller.net/avr-gcc-installation.htm

    Da gibt es auch ein Beispiel zum runterladen - da sieht man am besten, wie so eine makrefile aufgebaut ist. Dann musst du diese nur noch abändern.

    Grüße
    Flite

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    639
    "Vor dem Kompilieren muss man in der Datei "makefile" im entsprechenden gcctest-Verzeichnis die Zeile MCU = at90s8515 an den verwendeten Controller anpassen, z.B. MCU = at90s2313 oder MCU = at90s4433."

    Ähm wie genau muss ich das denn dann für meine Controller abändern?
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Hallo!

    Die Makefile Zeile muss so heißen für den Mega8. Ist doch dein Controller, oder nicht?


    # MCU name
    MCU = atmega8

    Grüße
    Flite

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •