-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Lohnt sich der Asuro für mich?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    25

    Lohnt sich der Asuro für mich?

    Anzeige

    Hi robofans
    ich bin neu hier und hab mich registriert, da ich ein paar fragen zum Asuro habe.
    Erstmal zu mir ich bin 16Jahre alt in der 10ten Klasse und interessiere mich seid neustem sehr für Roboter und Technik.
    Nun wollte ich mal Fragen ob es sich für mich lohnt den Asuro zu kaufen, da ich garkeine Ahnung habe? Ich habe hier schon ein wenig gelesen und die Antwort ist eig, Ja nur bin ich mir halt nicht ganz sicher ob das wirklich für einen (nicht ganz unbegabten) neuling das wirklich der richtige Einstieg ist^^

    Wenn mich mich jetzt doch entscheiden würde wäre es die Artikel-Nr.: 191164 - 62 bei Conrad weil da steht

    Lieferumfang:
    * Software
    * RS-232-Kabel.

    was ist mir der Hardware o.O?


    naja falls ihr noch irgendwelche Tipps für mich habt wäre ich dankbar für diese.

    Mfg Tekuco

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Was du noch benötigst:
    Lötausrüstung (und möglichst auch schon etwas Erfahrung), Grundwerkzeug (siehe Anleitung) , Multimeter, AAA-Akkus (NIMH) mit Ladegerät, USB-Transceiver wenn dein Rechner keine echte serielle Schnittstelle hat.

    Die Aufbau-/Bedienungsanleitung kannst du dir hier anschauen:
    http://arexx.com/downloads/asuro/asuro_manual_de.pdf

    Der Preis für den asuro schwankt je nach Händler, aber zusammen mit den jeweiligen Versandkosten unterscheiden sich die Beträge nur um ein paar Euro.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    25
    ok danke son multimeter und lötkolben müsste mein vater haben akkus auch

    aber nun nochmal zur frage ich mich am meisten beschäftigt
    ist bei der artikelnummer 191164-LN alles bis auf lötkolben multimeter und akkus dabei? weil wenn ich dass in den warenkorb packe sind die teile darunter aufgelistet und ich muss die erst hinzufügen

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Erstaunlich was Conrad inzwischen alles als Zubehör anbietet.

    Der Bausatz 191164 wird komplett mit Kabel und RS232-Transceiver (und CD und Inbusschlüssel) geliefert. Alles weitere im Warenkorb sind Zubehör-Vorschläge von Conrad. Du kannst das zusätzlich bestellen, wenn du willst. Das ist aber wohl nicht nötig, wenn dir dein Vater sein Werkzeug leiht ;)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554

    Re: Lohnt sich der Asuro für mich?

    Hallo Tekuco,

    willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von Tekuco
    ... interessiere mich seid neustem sehr für Roboter und Technik ...
    Die Einkaufsliste hat ja radbruch schon geschrieben. Für den Fall, dass Du das manual noch nicht gelesen hast - es ist noch etwas für den asuro notwendig. Software. Die gibts auf dem asuro selber als Testsequenz - die spielt allerlei Dinge vor, die der asuro kann. Dann gibts noch hübsche Progrämmchen im Internet, z.B. bei AREXX oder bei dieser Seite, aber irgendwann wird der Spass größer (bei den Meisten), wenn man selber programmiert. Die Entwicklungsumgebung gibts im Internet gratis - Verbindungsentgelt wird je nach den Vorschriften des Providers erhoben .

    Dies nur als Ergänzung. Vorerst wirst Du Dich damit vermutlich nicht beschäftigen. Für die Zukunft viel Erfolg und viel Vergnügen
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    25
    super danke dir und euch für die schnellen tipps
    dann werde ich mir den bausatz heute holen. freu mich schon richtig =)

    naja jetzt erstmal weg hab heut betriebsschülerpraktiukm bis dann

    achso zum selberprogrammieren muss man da c können weil dass hab ich irgendwo gelesen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hi Tekuco,

    Zitat Zitat von Tekuco
    ... erstmal weg hab heut betriebsschülerpraktiukm ...
    Viel Erfolg und angenehmes Arbeiten. Was machst Du denn?

    Zitat Zitat von Tekuco
    ... zum selberprogrammieren muss man da c können ...
    Muss man nicht - das geht auch in Assembler (und extreme Fetischisten könnten das sogar direkt in Hex probieren ) - Aber der C-Code ist eher portabel und das macht sich beim Umstieg von einen auf den andren µC bezahlt/bemerkbar. Ausserdem - programmier mal einen Sinus oder eine Wurzel in Assembler - puuhhh. Aber C ist schon gut, wenn auch schlecht lesbar und lauter solche Stammtischweisheiten. Wenn Du so weit bist, sag Bescheid, dann kommen entsprechende Tips. ABER: man kann natürlich die ATMEL´s auch in Bascom programmieren - das ist ein compilierbares Basic. Es ist DEINE Wahl.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von oberallgeier

    Zitat Zitat von Tekuco
    ... erstmal weg hab heut betriebsschülerpraktiukm ...
    Viel Erfolg und angenehmes Arbeiten. Was machst Du denn?
    Danke dir ich bin bei der BAM Bundesanstalt für Materialfarschung und Prüfung, ist echt interessant hier und man kann viel helfen und lernen.
    Bin jetzt die 3te Woche hier, also nurnoch Heute und Morgen, dann 6Wochen Ferien =)

    Zitat Zitat von oberallgeier
    Zitat Zitat von Tekuco
    ... zum selberprogrammieren muss man da c können ...
    Muss man nicht - das geht auch in Assembler (und extreme Fetischisten könnten das sogar direkt in Hex probieren ) - Aber der C-Code ist eher portabel und das macht sich beim Umstieg von einen auf den andren µC bezahlt/bemerkbar. Ausserdem - programmier mal einen Sinus oder eine Wurzel in Assembler - puuhhh. Aber C ist schon gut, wenn auch schlecht lesbar und lauter solche Stammtischweisheiten. Wenn Du so weit bist, sag Bescheid, dann kommen entsprechende Tips. ABER: man kann natürlich die ATMEL´s auch in Bascom programmieren - das ist ein compilierbares Basic. Es ist DEINE Wahl.
    Ok also man sollte C können um den Roboter selber zu steuern^^
    Ich hab nicht so viel Ahnung aber gehört Java ist plattformunabhänging, müsste dass nicht heißen man kann den Robo in Java programmieren?

    und was ist µC

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hei Tekuco,

    Zitat Zitat von Tekuco
    Ok also man sollte C können um den Roboter selber zu steuern^^ Ich hab nicht so viel Ahnung aber gehört Java ist plattformunabhänging, müsste dass nicht heißen man kann den Robo in Java programmieren?
    Nicht steuern - sondern programmieren mit einem Programm, das das macht, was man selber will. Aber das meinst Du wohl - dieses Programm erledigt dann die Steuerung.

    Zu Java gibt es einige Threads - dazu habe ich weder Erfahrung noch ne Meinung - benutze die Suchfunktion. Aber Du brauchst halt einen Compiler, weil der µC nur mit einem Hexfile läuft (ok, genaugenommen eben nur mit Maschinenbefehlen - die in hexadezimalen Zahlen darstellbar sind.

    Das ist der Beginn meines letzten lauffähigen Programms für einen Mega168:
    Code:
    :100000000C9434000C94AB010C94FC010C94510042
    :100010000C9451000C9451000C9451000C948A02E1
    :100020000C9451000C9451000C9451000C9451000C
    :100030000C9451000C9451000C947A000C945100D3
    :100040000C9451000C9451000C9451000C945100EC
    :100050000C9451000C9439010C9451000C945100F3
    :100060000C9451000C94510011241FBECFEFD4E02A
    :10007000DEBFCDBF12E0A0E0B1E0EEE2F2E102C0EF
    :1000800005900D92A43CB107D9F712E0A4ECB2E0C0
    :1000900001C01D92AE3FB107E1F70E9400080C9429
    :1000A00016090C940000EEE6F0E080818260808307
    :1000B0001092C602F8941092D0028FE78093CF027C
    :1000C00080E48093CE0286E08093CE029091CF02AE
    :1000D0008091CE02809598239093CF028FE38093F6
    :1000E000CF028091CF029927909389008093880056
    ..................
    Zitat Zitat von Tekuco
    ... und was ist µC
    Das ist der eigentliche Rechner auf dem asuro und auf all den anderen Projekten - ein Mikrocontroller - kurz µC.

    Zitat Zitat von Tekuco
    ... bin bei der BAM Bundesanstalt für Materialfarschung und Prüfung ...
    Hmmm, das wäre für mich auch interessant. Schön!
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Den asuro kann man auch mit Bascom programmieren:
    http://www.arexx.com/forum/%76iewtopic.php?t=468

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •