-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Ultraschall I²C Broadcast- Messungen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    154

    Ultraschall I²C Broadcast- Messungen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo...

    Ich habe da etwas Festgestellt was mich wundert....

    Ich habe zwei SRF08 und ein I²C LCD.

    Wenn ich jetzt eine Messung auslöse kann ich es ja über Broadcast Auslösen.
    z.b.:

    function USMessen()

    {
    Messen(0x00, 0, 0x5); // Das ist die Broadcastadresse
    usw....
    }

    Wenn ich es so mache, sind die Messungen nicht so genau als wenn ich es so mache.
    Also wenn ich nur die beiden USS über die Adressen snspreche.

    z.b.:

    function USMessen()

    {
    Messen(0xE0, 0, 0x5); // Das ist die Adresse vom rechten USS
    sleep 70;
    Messen(0xE2, 0, 0x5); // Das ist die Adresse vom linken USS
    sleep 70;
    usw...

    }

    Kann es sein, dass auch andere I²C Module bei der Broadcast Variante angesprochen werden und dadurch die Messung beeinflussen?


    mfg UWe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo Uwe,

    Wenn ich es so mache, sind die Messungen nicht so genau als wenn ich es so mache.
    Also wenn ich nur die beiden USS über die Adressen snspreche.
    setz mal die Verstärkung kräftig zurück (Register 1 auf einen Wert kleiner 10). Bitte auch beachten, der Wert für die Verstärkung muss nach jedem Reset neu eingestellt werden.

    Kann es sein, dass auch andere I²C Module bei der Broadcast Variante angesprochen werden und dadurch die Messung beeinflussen?
    Selbst wenn andere I2C-Module am Bus (nicht Ultraschall) angesprochen werden, hat das mit der Messung erst mal nichts zu tun.

    Viele Grüße
    Jörg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    459
    Moin,
    was bedeutet diese Broadcast-Messung? Messen da alle gleichzeitig? Kann es vielleicht sein, dass sich die Ultraschallwellen von den Sensoren beeinflussen?

    Gruß
    Johannes
    relaunched: http://www.mindrobots.de algorithms for intelligent robots

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    154
    Hi Johannes

    sollte eigentlich nicht sein....das sie sich stören...

    Der Winkel müsste gross genug sein.
    Wenn ich das I²C LCD nicht am Bus habe und die Messwerte auf das Standart- LCD ausgebe dann sind die Werte OK.

    Aber ich denke der Tip von Joerg könnte es bringen...ist noch nicht so wie einzel auslösung der Messung aber schon deutlich besser...

    mfg Uwe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken roby_524.jpg  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo Uwe,

    zum Thema beeinflussen von Messungen und worauf es dabei ankommt habe ich hier schon mal was gesschrieben: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3885

    Der Winkel müsste gross genug sein.
    wie groß konkret?

    Wenn ich das I²C LCD nicht am Bus habe und die Messwerte auf das Standart- LCD ausgebe dann sind die Werte OK.
    Das verstehe ich jetzt nicht, wenn das LCD02 nicht angeschlossen ist, sind die gemessenen Ultraschallwerte besser? Halt mal, dann hat das nichts mit gegenseitiger Beeinflussung der Messungen durch die Module zu tun.

    Ich vermute, da bricht die Spannung auf dem Bus ein, die Pegel stimmen nicht mehr oder ein anderer blöder Effekt tritt auf.
    Spendier jedem SRF08 einen kleinen Elko, dann sollte dies besser werden. Hier gab's die Tage auch einen anderen Thread, wo ich da schon mal was geschrieben habe.

    Das eine gemeinsame Messung funktioniert und gute Resultate bringt setzt wirklich voraus, dass alle beteiligten Module einen homogenen "Schallteppich" erzeugen. Schon Exemplarstreuungen können u.u. hier negativ wirken.

    Viele Grüße
    Jörg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Der Winkel müsste gross genug sein.
    wie groß konkret?
    hab erst jetzt mitgekriegt, dass da ein Bild mit dabei war, also alles klar.
    Ne Beeinflussung sollte sich bei leicht herabgedrehter Verstärkung (wegen vagabundierenden Echos) auch bei gleichzeitiger Messung eher nicht ergeben.
    Versuche mal den Tip mit den Elkos. Auch evtl. mal die I2C-Leitungen mit einem Oszi angucken, dürfte nicht schaden. Notfalls müsste man an den PullUps ein bissl nachhelfen, wobei die bei der CC2 ja schon eingebaut sind (2x10K).

    Viele Grüße
    Jörg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    154
    Hallo Joerg
    wo soll ich denn die Elkos reinsetzen? Zur Spannungsstabilisierung zwichen + und - ?
    Wie gross sollte der Elko sein?

    uwe

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo Uwe,

    so 1-5uF (Wert vollkommen unkritisch). Und direkt am Steckverbinder in die Versorgungsspannung.

    Schau mal hier:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3991

    HTH und Viele Grüße
    Jörg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    154
    Hallo Joerg,


    das scheint wirklich was zu bringen.
    Ich habe je einen 4,7uF eingebaut, jetzt funzt es auch im Broadcast.

    Aber da stellt sich gleich die nächste Frage:

    Ich wollte noch 4 weitere SRF08 und einige andere I²C Module z.b.: (Kompass, Motorsteuerungen, SD20 u.s.w ) an die CC2 anschliessen.
    Jetzt merke ich, dass es schon bei drei I²C Modulen Probleme gibt.

    Kann ich da etwas machen, was gleich bei allen Modulen hilft?
    Laut Conrad kann man ja an I²C sehr viele Module anschließen (habe die Zahl vergessen, aber ich glaube es waren über 100).

    Danke für die Hilfe...!!!


    mfg UWe

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo Uwe,

    also ist die Ursache dann erst mal gefunden.

    Problem hier ist die Stromversorgungsleitung, die so niederohmig wie möglich auszuführen ist. Die US-Module ziehen beim Senden (200us) ca. 40mA mit einem sehr kurzen Peak (<3us) von ca. 270mA pro Modul.
    Hier kann man jetzt mit Kondensatoren aushelfen, bei Flachbandleitung empfiehlt es sich auch, mehrere Adern zu verwenden um so einen höheren Querschnitt zu bekommen. 6-8 Module und mehr sind damit problemlos in den Griff zu bekommen.

    Viele Grüße
    Jörg

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •