-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Person verfolgen, eventuell Funksender lokalisierien

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74

    Person verfolgen, eventuell Funksender lokalisierien

    Anzeige

    Hallo

    Würde gerne einen Roboter einer Person nachfahren lassen.

    Idee wäre nun der Person einen Funk-Sender zu geben, und dem Roboter ein Empfänger zu verpassen, der die Richtung der Signalquelle feststellen kann.

    Ziel ist es, dass der Roboter weiß in welcher Richtung sein Ziel liegt.

    Mit 3 Empfängern könnten dann 360° abgedeckt werden, und über die Signalstärke der Sender lokalisiert werden.

    Die Empfänger könnten etwa 20-30cm weit auseinander sein, da müsste es doch möglich sein, ein relativ genaues Ergebnis zu erzielen.

    Reichweite sollte ein paar Meter innerhalb von einem Gebäude sein.

    Ist das ganze überhaupt realisierbar, habe mit Funk noch nicht all zuviel gemacht.

    Gibt es vielleicht sogar fertige Empfänger die so etwas ermöglichen?

    Könnt ihr mir vielleicht Links, Schaltungen, Tipps zu diesem Thema geben.

    Einen Infrarot oder Ultraschall Sender möchte ich die Person nur ungern verpassen, da unpraktisch.

    Mit Ultraschall Sensoren würde ich dann den Nahbereich erfassen.


    Vielen Dank für Eure Mühe, bin für alle Tipps Dankbar

    mfg

    BIG_Muzzy

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied Avatar von kaktus
    Registriert seit
    17.05.2004
    Beiträge
    34
    Jeder Mensch ist doch ein Infrarot Sender?!

    =

    Wärmestrahlung

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    Joa aber wenn mehrere Menschen unterwegs sind, wird es schwer werden, den richtigen auszuwählen, vor allem dann, wenn kein Sichtkontakt besteht

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622

    Re: Person verfolgen, eventuell Funksender lokalisierien

    Hallo "BIG Muzzy",

    bei einem älteren Verfahren der Flugnavigation ("NDB"=non-directional beacon), die im Langwellenbereich arbeitet (meist grob zwischen ca. 200-550kHz, wobei andere Frequenzen theoretisch aber ebenso gut funktionieren sollten!) und deren Sender in den USA inzwischen mehr und mehr stillgelegt werden, macht man sich für die Richtungsortung den Unterschied im Empfang zwischen einer Draht- (elektr. Feld -- "sense antenna") und einer Rahmenantenne (Magnetfeld -- "loop antenna") zu Nutze. Das System ist im Nahfeld allerdings eher ungenau. Andererseits könnte ich mir gut vorstellen, dass dieses Verfahren, bei dem die beiden Antennen am Flugzeug bzw. Roboter fest angebracht sind (und nicht wie beim Anpeilen mit z.B. Yagi-Antennen rotiert werden müssen, obwohl es auch solche Systeme für die Rahmenantenne gibt), gut als Basis für Experimente zu Deiner Fragestellung dienen könnte.

    Stichworte: ADB, NDB, MDI, RMI. Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Radiokompass

    Ähnliche Idee, aber UHF: http://members.tripod.com/~clearRX/RDFUNIT.HTM !

    Gruß

    Fred

    P.S: auch noch ganz brauchbare Infos: http://ocw.kfupm.edu.sa/user/AE40201/ADF.pdf
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    115
    hallo leute!

    ich bräuchte im prinziep das gleiche allerdings wäre mir die verwendete technik egal! mit anderen worten: es würde auch infrarot oder ultraschall in frage kommen ( es sei den es gibt störungen zum ultraschall entfernungsmesser)

    diese radiokompass geschichte ist mir zu harter tobak... das muss doch was einfacheres möglich sein!

    es gibt doch zum beispiel diese satfinder --> http://www.amazon.de/Skymaster-37353.../dp/B0009WICBS

    läst sich nicht eine ähnliche technik verwenden? z.b. über diese mp3-fm-transmiter und einem kleinem radio?

    http://www.addtronic.net/FM-Transmit...gle_lde_x2.htm

    wen man die antenne so baut das sie nur in einer richtung empfängt? also die strahlen sozusagen bündeln mit einer art kleine über servo sich bewegende "radarschüssel"?



    wie gesagt die technik ist mir egal ob optisch, akustisch, funk oder sonstwas.. nur möglichst günstig und einfach. muss auch nicht ultragenau sein! er soll mir nur hinterherfahren und 2m abstandhalten. mehr nicht!

    mal sehen was ihr dazu meint!

    gruss predator32767

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.597
    Funk ist vielleicht nicht so gut - die Geschwindigkeit ist etwas hoch - d.h. die Laufzeitunterschiede sind etwas gering. Vielleicht kannst Du das mit einem Ultraschall-Transponder? Eine (Quer-) Stange am Roboter mit einem USSender und an jedem Ende ein Empfänger. Der Sender sendet, Dein Taschentransponder empfängt das Signal und sendet die Antwort zurück. Aus dem Laufzeitunterschied zu den beiden Empfängern gibts zwei mögliche Positionen, gespiegelt um die Achse der Stange. Zum "Hinterherlaufen" sollte das dicke reichen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    35
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    US hat leider auch das Problem, dass es sich stark im Raum ausbreitet und eventuell durch Objekte zurückgeworfen wird. Ich fürchte daraus lässt sich keine "saubere" Ortung der Quelle bestimmen, wenn man nicht Sender und Empfänger synchronisieren kann. Aber es wird vermutlich auf eine Testserie hinauslaufen.

    @PREDATOR32 der Vorteil von Sateliten ist, dass sie aufgrund ihrer Entfernung quasi eine parallele Strahlung erzeugen. Diese lässt sich sehr gut mit eine Schüssel einfangen.
    Im Nahbereit ist es deutlich schwiriger da Funksender in alle Richtungen strahlen.

    Ich hab mich für meinen Wall E auch mit der Personenverfolgung beschäftigt und versuche es jetzt mit einem System. Wenn es was bringt kann ich die Ergebnisse ja posten.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.597
    Zitat Zitat von HannoHupmann
    US ... Ich fürchte daraus lässt sich keine "saubere" Ortung der Quelle bestimmen ...
    Fürchte Dich nicht - denn der (ein bestimmter Golf-) Caddy läuft damit.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    35
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @Oberallgeier ich hab zwar keine Ahnung was du mit deinem Beitrag sagen willst. Aber das Problem bei Utraschall ist schlicht die Wellenförmige Ausbreitung. Auch Fledermäuse machen sich das bekanntlich zu nutze, nur schwenken diese nach dem Ausstossen des Signals ihre Ohren und könnten aufgrund der Ohrenstellung die Richtung des reflektierten Singals ermitteln.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    Danke für Eure Antworten

    @fhs
    Sry dass ich erst jetzt antworte, ich dachte ich hätte mich schon bei dir bedankt. Hab bereits viel über die von dir genannten Techniken gelesen.


    Ich habe vor längerer Zeit mal, einen Handy-Finder gebastelt.
    Hatte 2 Antennen die 90° auseinander standen, und es konnte mittels Ohr-Stecker hören in welche Richtung ein (eingeschaltetes) Handy liegt.
    Glaub die Schaltung war mal aus irgend einer Elektronik Zeitschrift.

    Könnte man nicht die Signalstärke von 2 Antennen messen, und aus der Differenz die Richtung feststellen?

    Nochmals Danke für alle Antworten, bin weiterhin sehr an diesem Tema interessiert.

    Werde sowie ich demnächst mal Zeit habe ein paar Versuche machen.


    Übrigens habe ich festgestellt, dass gleich neben meiner Arbeit Amateurfunk-Schulungen statt finden, werde da vielleicht ab September teilnehmen. Hat von euch vielleicht schon jemand so eine Schulung besucht, und kann mir Erfahrungen schildern?


    mfg

    BIG_Muzzy

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •