-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Maximum Minimum in Funktion finde

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127

    Maximum Minimum in Funktion finde

    Anzeige

    Hallo. Habe ein bild, (siehe attachment..)
    die pixel werden zeilenweise addiert woradu ich eine funktion bekomme, die ungefähr so aussieht:
    .
    .
    .
    .
    ...
    ......
    ...
    .
    ....
    ..........
    ...................

    ich habe am anfang ein maximum dann ein minimum und dann ein zweites maximum.. (von unten nachoben gelesen)
    wie kann ich denn die stelle des 1. minimums und des 2. maximums finden ? (bzw die stelle des 2. maximums würde reichen, da das minimum dann einfahc der kleinste wert zwishcen position 0 und dem 2.maximum ist. )
    newtonverfahren geht eher nicht, da die kurve stark verrauscht ist und viele keine zwischen minima / maxima hat..
    bin für alle tipps dankbar...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken trans_172.jpg  
    meine projekte: robotik.dyyyh

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Du könntest immer den Folgewert eines Wertes subtrahieren. Maxima oder Minima befinden sich dort, wo ein Vorzeichenwechsel stattfindet.
    Sind die Werte zu stark verrauscht, müsstest Du einen Mittelwert (oder Tiefpass o.ä.) bilden, was die Sache etwas ungenau macht.
    Gruß

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    hallo,
    newton ist doch eh für nullstellen und nicht für extrema, oder?
    naja, da bleibt wohl nix anderes übrig, als das ganze zu filtern. vielleicht funktioniert es zuerst alle maxima zu suchen, dann hat man alle peaks aus dem rauschen, und dann von denen wieder nach maxima suchen.
    mfg jeffrey

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    @gock..
    tiefpass habe ich shcon drüber, alleridngs sind die werte teilweise sehr gross ( mehrere zehnerpotenzen) sodass da immer noch viel rauschen da ist..mit nochmehr tiefpass bleibt warscheinlich gar ncihts mehr übrig
    @jeffrey
    ja ist im prinzip shcon fuer 0-stellen, aber das kann man ja abwandlen indem man die 0-stellen der baleitung sucht..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Ja geht die VorzeichenWechselDich-Methode denn nicht?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    die geht eben nur, wenn das rauschen weg ist. solange es noch sprünge drin hat geht das nicht, da dann ja viele kleine hoch-tiefpunkte gefunden werden.. muss ich vielleicht mal schauen wie ich die wegbekomme..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    535
    Goara,

    man kann das auch mit nach der Methode kleinster Fehlerquadrate lösen. Die Methode hat den Vorteil, dass sie nicht nur die Parameter des Kurvenverlaufs liefert, sondern auch deren Standardabweichungen. Die hängen dann von der Charakteristik (Amplitude, Frequenzverteilung usw.) des Rauschens ab.

    Voraussetzung ist allerdings, dass man vorher weiss, wieviele Maxima und Minima es gibt. Wieviele sind's denn?

    Ciao,

    mare_crisium

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •