-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: 7-Segment Anzeige dimmbar ? Wie ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    45
    Beiträge
    169

    7-Segment Anzeige dimmbar ? Wie ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich möchte meine 7Segment Anzeige (gemeinsame Anode) automatisch der Helligkeit anpassen. Ich hatte schon überlegt die +5V der gem. Anode über einen LM317 und einem LDR zu beschalten, aber ich denke es gibt doch bestimmt eine einfachere Variante oder ?

    Gruß
    Jens

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo Jens,

    nicht unbedingt einfacher, aber durchaus machbar: Wenn Du einen AVR mit einem freien A/D-Eingang und einem freien Timer hast, nimm einen Spannungsteiler mit LDR, verbinde die resultierende Spannung mit dem A/D-Eingang, werte die Spannung als relative Umgebungshelligkeit aus und verwende PWM, um die LED-Helligkeit entsprechend zu ändern, indem Du entweder über einen ausreichend dimensionierten Transistor die gemeinsame Anode per PWM oder eben die Kathodensignale steuerst.

    Vorteil: Du kannst logarithmische "Helligkeitskurven" programmieren.

    Statt des LDR könntest Du auch eine Photodiode nehmen oder eine LED als Lichtsensor zweckentfremden und an den A/D-Wandler-Eingang anschließen.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    45
    Beiträge
    169
    Hallo Fred,

    vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Da ich noch so ziemlich am Anfang stehe mit MC muss ich erst einmal sehen WIE man das, was Du geschrieben hast, bewerkstelligt Timer habe ich bis jetzt keinen benutzt und einen ADC Eingang habe ich auch noch frei ...

    Gruß
    Jens

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo Jens,

    Zitat Zitat von Blue72
    ... muss ich erst einmal sehen WIE man das, was Du geschrieben hast, bewerkstelligt :) Timer habe ich bis jetzt keinen benutzt und einen ADC Eingang habe ich auch noch frei ...
    Viel Erfolg und Spass dabei - wenn Du Fragen hast, stell' sie hier doch einfach. Da ich nur Assembler und C kann, werde Dir mit Bascom nicht helfen können, aber hier gibt es genug Experten für Bascom.

    Ich wollte nur eine Alternative aufzeigen (verwende ich zur Zeit bei meinem Nixie-Uhren-Projekt); aber Deine ursprüngliche Idee (LDR steuert Basisstrom eines Längsreglers für die gemeinsame Anode) ist sicher sehr gut -- probier es doch mal damit!

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Hallo Fred,
    warum Alternative ?
    Dein Vorschlag ist sehr gut!
    Wenn es nur eine Anzeige ist würde ich die Anode an einen Pin anschliessen, der mit z.B. Timer 2 verbunden werden kann(bei M8 z.B. PB3/OC2)

    Jetzt braucht man nur noch OCR2 entsprechend setzen und schon dimmt das ganze.

    bei einer Matrix ist es etwas komplizierter, aber auch gut machtbar habe selber schon getestet.

    Gruß Sebastian
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo Sebastian,

    Zitat Zitat von izaseba
    ...warum Alternative ?
    Alternative habe ich die Methode deshalb genannt, weil ich es zwar selbst so mache, da mir die Arbeit mit Analogschaltungen wesentlich weniger liegt, andere aber den Software-Aufwand scheuen und lieber zwei/drei Widerstände und einen Transistor einsetzen als ein paar Zeilen mehr Code zu schreiben.

    ..bei einer Matrix ist es etwas komplizierter, aber auch gut machtbar habe selber schon getestet.
    Sehe ich auch so!

    Viele Grüße

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    45
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von izaseba
    Hallo Fred,
    .... würde ich die Anode an einen Pin anschliessen, der mit z.B. Timer 2 verbunden werden kann(bei M8 z.B. PB3/OC2)
    Jetzt braucht man nur noch OCR2 entsprechend setzen und schon dimmt das ganze.
    Gruß Sebastian
    Hi Sebastian,

    es soll ja Helligkeitsabhängig dimmen ...
    Du meinst ich könnte die gem. Anode direkt an den Port hängen ?
    Ist das nicht zuviel Strom für den Port ?

    Jens

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo Jens,

    ...es soll ja Helligkeitsabhängig dimmen ...
    Du meinst ich könnte die gem. Anode direkt an den Port hängen ?
    Ist das nicht zuviel Strom für den Port ?
    Vermutlich, denn die meisten AVR können 20mA bis max. 40mA pro I/O-Pin verkraften, aber gleichzeitig gibt es auch eine Obergrenze für den Gesamtstrom. Du wirst doch sowieso multiplexen, oder? Dann kannst Du das Blanking dort vorsehen, oder (einfacher!) die gemeinsame Anode über einen Transistor (z.B. FET) pulsbreitenmodulieren.

    Mal sehen, was Sebastian dazu sagt.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hi,

    nicht dass man es nicht auch mit bipolaren Transistoren machen könnte ... aber: inzwischen gibt es ja supereinfache und preiswerte High-Side-Switches, z.B. den FDC6324.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    45
    Beiträge
    169
    Hallo Fred,

    das klingt sehr interessant. Hast Du vielleicht ein Anschlussbeispiel für mich ?

    Gruß
    Jens

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •