-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Temperatur mit SPS messen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460

    Temperatur mit SPS messen

    Anzeige

    Hallo!

    Ich muss eine Temperaturregelung mit einer SPS programmieren (0-100°C).
    Dazu brauche ich jetzt noch den geeigneten Sensor.
    Die SPS hat einen ADC eingebaut, der kann Spannungen von 0 bis 5V messen (16 Bit Auflösung).

    Ich brauche daher eine kleine Schaltung, mit der ich die geringe Widerstandsänderung von dem Sensor in eine Spannungsänderung von 0-5V verändern kann.

    Der Spannungswert soll dann so einfach wie möglich in den Temperaturwert umrechenbar sein, damit der Programmieraufwand der SPS so gering wie möglich ist.

    Mir ist nicht so wichtig, mit welchem Sensor das ganze realisiert wird, NTC, PTC oder PT100. Die Genauigkeit sollte bei ca. +- 1°C sein.

    Kennt da jemand eine einfache Schaltung?

    lg
    Christoph

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    hallo!

    0-5V ist für eine SPS eine eher untypische Spannung, normal währe 0-10V...

    es gibt fertige Temperatursensoren welche ein aktives messsystem haben und dir direkt 0-10V für z.B. 0-100° ausgeben, kosten halt auch etwas. kommt halt ganz darauf an wieviel es kosten darf...
    wenn die SPS wirklich 0-5V hat einfach noch nen spannungsteiler dazwischen.
    unsere SPS'sen haben direkt eingänge für PT100/1000 Ni1000 vielleicht geht das bei dir ja auch?

    gruss bluesmash

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Leider hat sie keinen direkten Eingang, das ist eine eher kleine sps.

    Kosten darf es leider auch nicht viel, darum hat sich schon wieder etwas geändert. Die sps hat nämlich auch keine analogen ein- und ausgänge, da bräuchte man ein zusatzmodul, und das kostet 200€, darum bekomm ich das jetzt auch nicht.

    Ich hätte geglaubt das ist dabei, aber das ist es doch nicht leider.

    Also muss jetzt eine Andere Lösung her. Ich habe da auch schon einen Vorschlag:

    1. Ein K-Typ thermoelement misst die Temperatur

    2. Der Messwert wird in eine Spannung umgewandelt und linearisiert. zb. mit sowas: Conrad Artikel-Nr.: 124486 - 62 .Wenn jemand etwas besseres weiß immer her damit

    3. Die Spannung von 0-0,25V aus dem Conrad-Ding wird verstärkt (idealerweise auf 0-5V). Welchen opamp würdet ihr mir empfehlen?

    4. Die 0-5V Spannung wird digitalisiert. Ich habe an den ADC0804 gedacht, der ist billig, aber ich glaube er reicht aus. Andere Vorschläge sind gerne willkommen!

    5. Die SPS erfasst den Wert über 8 Digitaleingänge


    Das ist sehr umständlich, ich würde gerne die schritte 2 und 3 verbinden.
    Gibt es irgendein Bauteil, das eine Spannung von 0-250mV digitalisieren kann?

    Das mit dem operationsverstärker is nämlich ziemlich kompliziert, damit kenn ich mich noch nicht so gut aus.

    Andere Vorschläge sind auch gerne willkommen!

    lg christoph

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    D-98746
    Beiträge
    75
    Hallo Christoph,

    nichts für ungut.... aber das ist alles sehr umständlich und wird vermutlich auch nicht sehr genau!!

    Frage: Was ist denn das genau für ne SPS?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    hat sich erledigt, danke!
    so ein temperaturmodul wird jetzt doch gekauft

    lg christoph

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •