-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Stift hineindrücken(messen) / Stift herausdrücken(steuern)

  1. #1

    Stift hineindrücken(messen) / Stift herausdrücken(steuern)

    Anzeige

    Hallo,
    Wie die angehängte Skizze zeigt, möchte ich gerne ermitteln, wie weit ein Stift(in der Skizze rot) hineingedrückt/herausgezogen wurde. Außerdem soll der Stift auch automatisch wieder x [Längen Einheiten] hinausgedrückt bzw. hineingezogen werden können.
    Das ganze soll über den PC laufen.( erstmal über den LPT-Port. USB ist wahrscheinlich zu kompliziert.)
    Naja ich habe mir schon den Kopf zerbrochen, wie ich das anstellen könnte, mir ist aber nichts eingefallen, wie ich das bewerkstelligen kann. Hinzu kommt, dass der Aufbau zum steuern/messen des Stiftes nicht zu groß und es relativ genau sein sollte.
    Der Stift wird maximal 10cm lang und es sollte deshalb schon auf Millimeter genau messen/steuern können.
    Fällt jemandem vielleicht ein, wie ich das realisieren könnte?
    Hinzu kommt, dass ich mich kaum mit Elektronik auskenne.
    Könnte mir vielleicht noch jemand sagen mit was ich mich genau beschäftigen sollte?

    (Ich hoffe, ich hab mir da mal wieder nicht zu viel vorgenommen^^)

    Vielen Dank im Voraus!

    mfg
    blutlecker

    P.S.: Ich hoffe das ist das richtige Unterforum. Ich war mir da nicht ganz sicher.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schemat_skizze.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...spontan einfallen würde mir da ein Motorpoti - wenn man die rote Stange mit der Potiwelle koppelt, dann kann man jederzeit die Position mit einer Elektronik abfragen und mit dem Motor auch wieder anfahren...



    solche Potis gibt es auch in Linearausführung
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Hallo,
    Erstmal Danke!
    Wie genau ist denn sowas, also in Grad? Und wie steuere ich soetwas mit dem PC an?
    Ich habe da nicht wirklich was gefunden. Außerdem fand ich die Preise schon relativ happig.
    Fällt jemandem vielleicht noch etwas anderes ein?

    mfg
    blutlecker

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Naja, dass Du nichts gefunden hast, mag daran liegen, dass das Regeln einer Position mittels PC-Angefrickel nicht die vorrangige Aufgabe dieser Potis ist.
    Viel Kraft wirst Du auch nicht erwarten können, da die Teile häufig über eine Rutschkupplung verfügen.
    Die Ansteuerung würde dann ganz einfach mit einer kleinen H-Brücke (L272) erfolgen, die Abfrage der Position per A/D-Umsetzer. Die Auflösung kannst Du fast beliebig hoch drehen, aber die Linearität ist halt durch das Poti begrenzt.
    Was stört Dich am Preis der Teile? Soll es umsonst sein?

  5. #5
    Gut, vielen Dank erstmal!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •