-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 16-Bit-Messwerte per Funk übertragen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.09.2004
    Beiträge
    10

    16-Bit-Messwerte per Funk übertragen

    Hallo zusammen,

    ich lese mit einem M8 einen Drucksensor von Intersema aus. Ich verwende Bascom. Ein Wert für die Temperatur und einer für den Druck liegen in zwei Variablem vom Typ Word. Die beiden Variablen sende ich jeweils als Hi und Low-Byte über die serielle Schnittstelle zum PC.
    Ich möchte die Daten nun per Funk übertragen und nutze ein Sender-Empfängermodul von www.zft.de
    Wer kann mir was über den grundlegenden Aufbau eines "Funk"-Datenpaketes erklären ?
    Damit der Empfänger weiß, wann die Datenbytes kommen, wird doch zuerst ein Header gesendet, oder ? Wie müsste dieser aussehen ? Wie funktioniert das mit der Prüfsumme. Habt ihr da evtl. ein paar Beispiele ??

    Vielen Dank !!!
    Daniel

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.02.2004
    Beiträge
    23
    Hmmm, habe zwar keine Erfahrung mit Funksendern aber eigentlich denke ich, dass di meisten das Prüfsummen/Header Zeugs selbst machen.
    Und wenn nicht, ist es doch auch nicht so schwer das selbst zu implementieren. Header sei 11111111 wenn der Empfänger 11111111 empfängt geht er in den Recieving Zustand. Für die Prüfsumme gibts verschiedene Verfahren musst du halt mal Googlen.

    Der sender sieht, wie ich finde sehr interessant aus, wieviele Euronen muß mann denn für den hinblättern?

  3. #3
    Gast
    Hallo zusammen,
    mehrmal die eins zu senden ist bei der Funkübertragung eher unvorteilhaft. Wenn möglich sollte stehts ein wechselndes Bitmuster gesendet werden z.B. 170. Ich könnte ja dreimal die 170 oder einen anderen Wert senden, jedoch besteht ja auch die Möglichkeit, dass der Sensor gerade diese Werte ausgibt. Angenommen ich bekomme vom Sensor den 16bit-Wert 43690, dies bedeutet, dass hi- und low-Byte jeweils den Wert 170 hätten (hi*256+lo). Dies kann natürlich mit allen Werten zwischen 0 und 255 passieren und ein Header vom Typ 170 170 170 wäre zwecklos.
    Hat da jemand Erfahrungen ??

    > Der sender sieht, wie ich finde sehr interessant aus, wieviele Euronen muß mann denn für den hinblättern?
    Kann ich Dir leider nicht sagen. Ich habe den von einem Freund bekommen... erbrauchte ich nicht mehr und weiß auch leider nichtmehr den Preis.

    Daniel

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.02.2004
    Beiträge
    23
    Du hast da was falsch verstanden mit der Prüfsumme. Nicht einfach alles doppelt senden, da gibts viel schlauere Verfahren. z.B du überträgst 10011000 und dann die Prüfsumme 1 d.h. Ungerade Anzahl von 1en... Such einfach mal, es gibt sehr schlaue Verfahren, die kommen mit 3-5 bits aus.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Mal ne Frage zu der Funkübertragung:
    Welche Geräte hast du da genau benutzt, und was hast du insgesamt dafür bezahlt? Ich interessiere mich auch für ne Funkübertragung, aber mir das meiste zu teuer.

    MFG Moritz

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •