-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Asuro als Programmierboard

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    31

    Asuro als Programmierboard

    Anzeige

    Moin!
    Ich versuche seit Tagen eine LED mit uC zum blinken zu kriegen - sprich Hello World. Mein Plan war den ATmega8 auf dem ASURO mittels IR-Transceiver zu flashen, den uC auszubauen und in den Schaltkreis mit der LED einzubauen.
    Leider fängt die LED nie an zu blinken. Mittlerweile bin ich mir aber relativ sicher, dass Schaltkreis und Code korrekt sein müssen.

    Jetzt ist mir folgende Idee gekommen: Kanns sein das dsa gar nicht so ohne weiteres gehen kann? Wird der uC beim ASURO vielleicht auf externen Quarz eingestellt oder die Fusebits anders (kenn mich mit denen noch 0 aus). In meinem LED Schaltkreis benutz ich nämlich keinen Quarz.

    Jetzt meine Frage/ n: Liegts daran? Kann ich das irgendwie einstellen per Code etc. das der den internen Quarz nehmen soll? Oder gehts nicht anders und ich muss mir ne eigene Programmierschnittstelle mit in meinen LED-Schaltkreis mit reinbauen?

    Vielen Dank für Antworten!

    mfg
    .patrick

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Ja, das liegt am Quarz. Der ATMega des asuros ist auf externen Taktgeber eingestellt. Das kann man nicht ändern ohne den Kontroller zu löschen, dabei würde aber auch der Bootlader mitgelöscht werden.

    Den asuro als Programmierboard nutze ich seit ein paar Tagen so:



    Ein bisschen schief und unscharf. Im Bild sind 8 Servos an den Pins der Motoren und der Odometrie angeschlossen. Die nicht schaltbaren Pins sind Spannungsversorgung, Takt und Spannungsreferenz ;)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    31
    Ja ist das immer so kompliziert wenn man von externen auf internen Quarz umstellen will? Kann man denn den Bootloader nicht auch wieder draufmachen oder ist das auch kompliziert? Oder nimmt man einfach immer nen neuen uC?^^

    @radbruch: So wie du den Asuro als Programmierboard nutzt ist das viel zu kompliziert für mich Anfänger.

    Vielen Dank und mfg
    .patrick

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo
    Zitat Zitat von .patrick
    Ja ist das immer so kompliziert wenn man von externen auf internen Quarz umstellen will? Kann man denn den Bootloader nicht auch wieder draufmachen oder ist das auch kompliziert? Oder nimmt man einfach immer nen neuen uC?^^
    Das ist deshalb so kompliziert weil es eine Schutzmassnahme des Kontrollers gegen unbefugtes "Eindringen" ist. Bei entsprechend gesetzten Fuses-Bits ist eine weitere Änderung oder Auslesen des Speichers/Programms nicht mehr möglich.

    Der Bootlader ist Eigentum von arexx(?) und nicht frei verfügbar. Es gibt zwar auch einen freien Bootlader, aber in wie weit dieser dem orginalen Lader entspricht weiß ich nicht. Ein neuer Kontroller wird leer ausgeliefert und kann deshalb nicht über die serielle Schnittstelle programmiert werden.

    Bau doch einfach die Taktschaltung nach, den Plan und die Bauteileliste kannst du der Anleitung entnehmen.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Alternativ investierst du 15,- Eur und holst dir das Pollin Evaluationsboard:
    http://www.pollin.de/shop/shop.php?c...a=MTY5OTgxOTk=
    Da kannst du dann auch ohne Bootloader mit avrdude und seriellem Kabel flashen, Fuses setzen usw.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    31
    Ich hab jetzt einen 16MHz Quarz angeschlossen. Aber die LED blinkt immer noch nicht. Muss man dem uC genau sagen welcher externe Quarz dranhängt (also in MHz) oder liegts dann wohl an der Schaltung oder dem Code?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Siehe hier:

    http://www.mikrocontroller.net/artic...se_Einstellung

    Hier kannst du dir deine Fuses schick zusammenstellen:
    http://palmavr.sourceforge.net/cgi-b...REV=&P=ATmega8

    Ansonsten sind deine Angaben doch sehr vage - wie sieht deine Schaltung aus? Wie dein Code?

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    31
    Also ich hab an den fuse-einstellungen des uC aus dem ASURO nichts geändert und einfach nur den 16MHz Quarz drangehangen. Die Fuse-Einstellungen müssten also noch auf "ASURO-Standard" stehen.

    Hier mal mein Code, der eine LED an Port PC5 des ATmega8 blinken lassen soll, die gegen Masse geschaltet ist:


    Code:
    #include <avr/io.h>
    #include <util/delay.h>
    
    //ATmega8
    int main (void)
    {
        DDRC = 0b11111111;   
    
    
        while(1)
        {
    		PORTC = 0xFF;
    		_delay_ms(500);
    
    		PORTC = 0x00;
    		_delay_ms(500);
        }
       
        return(0);
    }
    Muss ich evt. an den Pins für den Quarz noch was einstellen oder ist der Code so richtig?

    Vielen Dank!

    mfg
    .patrick

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    wie hast du den quarz angeschlossen? hast du auch die kondensatoren gegen gnd dran?

    gruss bluesmash

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    31
    Den Quarz hab ich an XTAL1/2 dran (auf Polung muss man bei nem Quarz doch nicht achten?!) das sind beim ATmega8 Pin 9 und 10. Jo und dann hab ich jeden Pin jeweils noch mit nem 22pF Kondensator gegen Masse geschaltet.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •