-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Schon wieder USB>AVR

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607

    Schon wieder USB>AVR

    Anzeige

    Servus,

    Ich find den alten Thread nicht mehr - sonst würde ich da weiter Posten. In der Aktuellen Elektor sind mir 2 dinge aufgefallen:


    Wäre mit einem der Chips ein USB Programmer möglich der das Henne Ei Problem endlich löst? Ersterer ist ja ein USB|TTL Wandler mit UART ..


    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Mit dem FTDI könnte man nen AVR per UART programmieren; dazu braucht der AVR seinerseits aber erst nen Bootloader... und der muss natürlich erst mal auch so draufkommen...

    Den einzigen Programmer, den ich kenn, der nicht programmiert werden muss, ist einer für den Parallelport mit nem 74HC244.
    Ich meine mich zu erinnern, dass einer der FTDIs auch nen Parallel-Mode unterstützt... evtl kann man ja da was kombinieren; die FTDIs lassen sich zum Glück per MProg (Software vom Hersteller) leicht umprogrammieren.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Verdammte Axt ... Abgesehen davon das ich kein Board finde das mir zusagt, finde ich darüber hinaus nicht mal eine brauchbare Günstige SelfMade Lösung für USB ...

    Das ist echt Ärgerlich! ...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Man kan den FT232R wohl dazu bringen als sehr langsamer ISP programmiere zu funktionieren. Das Wäre aber nur was um das Henne-Ei Problem zu lösen, mehr wohl nicht.
    Der VNCL1 müßte wohl auch noch erst progrmmiert werden, und ist außerdem relativ teuer.
    Ein Alternative wär der FT2232, da gibt es auf der FTDI Homepage Software für eine SPI Schanitstelle mit brauchbarer Geschwindigkeit. Das könnte also einen brauchbaren ISP Programmiere abgeben, wenn die Software am PC findet oder umschreibt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Ja das hatten wir ja schonmal. Nur mit Begrenztem Budget und Wissen über die Atmegas bin ich nicht bereit hier Experimente einzugehen. Muss ich also entweder jemanden finden der mir einen Mega Programmiert ODER ich kaufe einen fertigen Programmer. Oder ich find, oh wunder, ein Fertiges Board das leistbar ist :-D

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Als fertiges Board gint es z.B. den Atmel Butterfly. Der hat einen Bootloader drauf und geht daher mit einem USB-RS232 Konverter. Liegt bei ca. 30 EUR.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Hat aber, leider, keinen Mega32 und ich möchte eigentlich schon gerne mit dem Großen Einsteigen ... bisserl Grundwissen ist ja vorhanden und wächst mit jedem Tag in der Uni

  8. #8

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Das ist mir bekannt, gibt einige Henne Ei Problem ISPs ... un da der nich viel Größer als der USB Port sein soll (siehe Link) geht nix über SMD. Nur wer flasht mir das?

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    37
    Das ist doch bereits geflasht?!
    Oder willst du ihn selber flashen um dein Henne-Ei-Spiel zu lösen?
    Übrigens kannst du auch den SMD-Chip auf dem Programmer selbst via USB flashen, allerdings sind halt die Bootloader schon onboard.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •