-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Controller zur Bildverarbeitung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    140

    Controller zur Bildverarbeitung

    Anzeige

    Hallo!

    Ich habe mir ein neues Projekt vorgenommen was sicher etwas Zeit inanspruch nehmen wird. Ich will einen Roboter mit Kamera basteln, der einen Ball erfasst und in ein Loch wirft.

    Der Ball/das Loch soll mit Hilfe einer Kamera erfasst werden. Ich habe schon nach einigen Stichworten im Forum gesucht, aber noch nichts brauchbares für mich gefunden, da ich die Bildverarbeitung ja nicht am PC machen möchte.

    Gibt es einen Controller mit dem man "leicht" eine Kamera (welche das ist ist noch offen) auslesen kann, und das Bild anschließend so auzuwerten das ich die Konturen des Balles erfassen kann ...

    Wenn ich mich nicht irre wird sich da der Mega 32 etwas schwer tun. Kann mir jemand vielleicht sagen wie man sowas am beten anstellt? habe noch 0 erfahrung mit Bildverarbeitung, deswegen auch keine Ahnung was für einen Controller ich da nehmen muss.

    bin für jede Hilfe Dankbar
    mfg Gerko

  2. #2
    Ich würde sagen, es ist sicher sinnvoll so ein Projekt nicht mit einem Microcontroller zu realisieren, da es sicher sehr zeitaufwendig ist. Mit einem PC tust du dir da sicher sehr viel leichter, da du einfach eine Webcam(USB) zur Bilderfassung nehmen kannst. Außerdem kannst du die Leistung eines PCs nicht mit der eines µC vergleichen. Wie ich gelesen haben, willst du ja aufwedige Bildverarbeitungsalgorithmen implementieren.

    Du kannst ja den Roboter so kozepieren, dass ein kleiner PC oder ein kleines Notebook(z.B.: EEE-PC) darauf Platz hat.

    Aber das ist nur ein Vorschlag, wenn du das ganze mit einem Contoller realisieren möchtest ist das sicher auch ein sehr interessantes Projekt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Atemel AVRs sind da wie gesagt eher überfordert. Ein Problem ist schon die Datenmenge, ein Bild kann schnell 10 KBytes und mehr an RAM brauchen. Wenn man keinen normalen PC nehmen will/kann dann wäre ein ARM Controller eventuell die passende Größe.

    Zum Vergelich der Rechenleistung: Die 8 Bit AVRs sind eher etwas schneller als der original IBM PC (4,77 MHz). Ein alter 286er PC wird wohl schon eher schneller sein,hängt aber von der Aufgabe ab.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    68
    Beiträge
    487
    Wenn die Bildverarbeitung unbedingt auf einem Mikroprozessor laufen soll, wäre vielleicht eine Kamera mit einem integrierten Mikroprozessor, der einfache Bildverarbeitungsfunktionen schon enthält, ganz nützlich:
    z.B.
    Surveyor SRV-1 Blackfin Camera
    http://www.surveyor.com/

    oder
    CMUCam 3
    http://www.cmucam.org/

    oder, wenn er mal fertig wird:
    http://www.chip45.com/index.pl?page=visionAVR〈=de

    Gruß, Günter

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Ich würde einen ARM7 nehmen, die sollten für diese Aufgabe eigentlich schon leistungsfähig genug sein (sofern die Auflösung nicht allzu hoch ist).
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Rechenleistung ab ARM7 aufwärts würde ich
    da empfehlen.
    ARM9 AVR32 oder gleich n kleines Industrie-PC-Board,
    dann hast Du die Option der USB-Webcam.

    Man kann so sachen auch mit viel Ehrgeiz auf nem
    AVR machen, aber die Ansprüche an die Geschichte nicht zu
    hoch schrauben. Verarbeitungsgeschwindigkeiten
    in der Größenordnung einstellig Frames / Sekunde.
    Auflösung der Kamera auch nur niedrig und am Besten
    nur Graustufen oder 1-Bit. Für Farbwerte wird die Luft
    ganz schnell sehr dünn.
    Leicht ist es auch nicht direkt ... der Anschluss an nen
    AVR geht noch recht easy, aber dann ...
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    113
    Ich würde ein kleines Mainboar einbauen, einen ramriegel und eine 1gb-Hdd. Mehr brauchst du nicht... und das ist nochnichtmal schwer

    MfG Bauteiltöter

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    140
    Ok, danke erstmal für die ganzen Anworten!

    Ich weiß noch nicht wie, aber ich werde das vielleicht doch mit einem PC machen, ich glaube das wird um einiges leichter. Eventuell könnte ich ja eine Funkkamera auf den Roboter montieren, und ihn dann per Funkt steuern, dann ist er auch noch halbwegs "mobil".

    Kann man mit VB6 eine Kamera auslesen, und das Bild z.b in eine Picture Box einlesen? Ich werde selbst noch etwas suchen, vielleicht finde ich ja noch was.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.03.2004
    Alter
    68
    Beiträge
    487
    Eine Möglichkeit mit VB6-Programm findest du hier:
    http://compsci.snc.edu/cs460_archive...html#downloads
    Zum Ausprobieren findest du im unteren Drittel der Seite den link "Video Program Zip File".

    edit: Jetzt habe ich auch den thread wiedergefunden:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...50cdbe8435f797

    Gruß, Günter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •