-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Motoren steuern - anfänger

  1. #1

    Motoren steuern - anfänger

    Anzeige

    Hallo,
    nachdem ich ewigkeiten dieses forum durchforstet habe, eröffne ich mal ein neues thema, in der hoffnung, dass mir alles etwas klarer wird.

    Ich versuch am besten erstmal zu erklären, was ich überhaupt vor habe.
    Also.. ich möchte 12 kleine motoren (weiß leider auch hier nicht genau welche denn am besten dafür geeignet sind, Servos Schrittmotoren und was es nicht alles gibt) steuern. Sie sollen (sehr grob gesagt) eine art schublade bewegen. Demnach ein zahnrad an den motor und zahnstange an die "schublade". So.. nun das wahrscheinlich etwas kompliziertere.
    Sie sollen, sobald sie ein signal bekommen, sich von position 1 (P1) auf position 0 (P0) stellen. Dort dann ca 10 sekunden verbleiben und sich dann auf P2 stellen. Sobald wieder ein signal kommt, von P2 auf P0. Dort wieder 10 sekunden bleiben und auf P3 stellen. Bei signal wieder auf P0 dort 10 sekunden bleiben und dann das ganze von vorne. Es müssten vll 10cm zurückgelegt werden, innerhalb von ca 5 sekunden, gern auch schneller, sollte danach nur wirklich stehen bleiben und nicht weiter ausrollen. Das gewicht jeder "schublade" beträgt vielleicht wenige 100 gramm. Jeder einzelne motor hat bei jeder position seine eigene strecke zurückzulegen.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine?
    Am besten wär es natürlich, wenn das signal per lichtschranke oder ähnlichem ausgelöst werden könnte.
    Nun.. wie stelle ich das denn am besten an? Eventuell mit microcontrollern? Grundkenntnisse zum programmieren sind vorhanden, zumindest was c++ angeht. Aber das ist bestimmt auch keine einfache lösung. Ich erwarte hier natürlich keine komplettlösung. Nur da das ganze hier relatives neuland für mich ist und es eine unmenge an informationen gibt, hoffe ich ihr könnt mir hier vll ein paar tipps geben und die richtigen seiten zum nachlesen.

    Vielen vielen dank schonmal

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    @FFM
    Alter
    41
    Beiträge
    402
    viele Wege führen zum Ziel. Falls das nicht dein letztes elektronisches Projekt ist solltest du dich in jedem Fall im RN-Wissen bereich in die Microcontroller Geschichte einarbeiten (am besten Atmel da hier oft verwendet)
    zur Positionserfassung kannst du mikroschalter verwenden oder zB CNY70
    um Motoren vor und rückwärts zu steuern gibt es h-Brücken (zB L298N ) also da auch noch einlesen.
    Gruß Daniel

  3. #3
    sobald ich mich etwas eingearbeitet habe, wird es definitiv nicht mein letztes projekt sein.
    vielen dank schonmal, werde mich direkt schonmal einlesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •