-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: SMD LED´s mit dem ZXLD1350 ansteuern

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543

    SMD LED´s mit dem ZXLD1350 ansteuern

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    hi,

    für mein kleines Projekt:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...893&highlight=

    möchte ich einige SMD LED´s mit einem getakteten Treiber (wegen dem guten Wirkungsgrad) ansteuern.


    Nach ausgiebiger Netzrecherche bin ich auf den Treiber:

    ZXLD1350

    Datenblatt: http://www.zetex.com/3.0/pdf/ZXLD1350.pdf

    aufmerksam geworden.



    Die externe Beschaltung ist sehr gering und auch von einem "Mechanikus" mit rudimentären Elektronikkenntnissen wohl zu bewerkstelligen.

    Das grundlegende Layout im Anhang-Foto:


    Gekauft habe ich LED´s mit folgenden Parametern:
    (Auszugsweise die blauen LED´s)
    --------------------------------------------------------------------------------------
    Ultrahelle blaue SMD PLCC-LED 3021, 120mcd, 120°
    http://www.dotlight.de/shop/product_...mcd--120-.html

    Selektierte und getestete Ware
    Höchste Selektionsstufe !

    Technische Daten laut Datenblatt:
    Intensität typ.: 120mcd
    Öffnungswinkel: 120°
    Wellenlänge (peak typ.): 468nm
    Vorwärtsspannung: 3,6V
    Betriebsstrom (If): 20mA
    Gehäusefarbe: wasserklar
    Material: GaInN
    Betriebstemperatur: -40°C - 80°C
    Gehäuseform: PLCC 3021
    Abmessungen (Länge x Breite x Höhe): 3,0mm x 2,0mm x 1,4mm
    --------------------------------------------------------------------------------------

    Nun ein paar Fragen (ich bitte um Nachsicht) [-o<


    * Bei drei blauen LED´s in Reihe muß die Versorgungspannung höher als:
    3,6V * 3 LED´s = 10,8V + Verlust durch Regler sein
    Geplant ist eine Versorgungsspannung von 14,4V.

    * Um den Strom nach der Formel im Datenblatt (Seite 13)
    IOUTnom = 0.1/RS (for RS>0.27)
    auf 20 mA einzustellen müsste "RS" 5 Ohm sein

    * Zum Einstellen der Stromstärke muß ich auf den nächsthöheren
    Widerstand in der Reihe E12 oder E24 ausweichen.

    * Kann ich auch zwei mal 3 blaue LED´s (je drei in Reihe, wie in dem
    Schaltplan) anschließen, wenn ich den Strom mit einem 2,5 Ohm
    Widerstand auf 40mA einstelle?
    Welche zusätzlichen Schutzmaßnahmen muß ich treffen?


    * Über "ADJ" kann ich wohl den Chip ein- und ausschalten (Seite 3 im Datenblatt)
    Mit welcher Spannung?
    Mein englisch ist nicht gut und mein technisches Englisch mangelhaft...

    * PWM ist nicht vorgesehen; ein und aus reicht.

    Mal Dank für eure Hilfe \/

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_121.jpg  
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2005
    Ort
    Wurmannsquick/Ismaning
    Alter
    34
    Beiträge
    40
    Hallo,

    die Versorgungsspannung darf auch ruhig etwas höher sein, das Ding ist ein Buck-Converter (Step down) und schaltet jedes mal aus wenn der Strom durch die LEDs den entsprechenden Wert erreicht hat.

    Mit parallel-Schalten von LEDs wäre ich vorsichtig: wenn bei einer Reihe der Widerstand sinkt steigt dort der Strom an, eventuell schießt du dir dadurch einen Strang (der zweite stirbt dann gleich drauf). Also alle in Reihe und dafür höhere Versorgungsspannung oder 2 mal zxld1350.
    Den ADJ-Pin musst du nicht beschalten, der ist intern über eine 1,25V-Z-Diode auf 1,25 auf Referenz geschaltet. Wenn du ihn auf Masse ziehst kannst du den Regler komplett ausschalten.

    Gruß Alois

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi CNC,

    mal Dank für die rasche Hilfe

    Das mit der zweiten LED-Reihe habe ich schon vermutet; dachte aber das es evtl. doch noch eine Möglichkeit gäbe.

    Wenn ich das dann richtig verstanden habe ist der Regler (und somit die LED´s) über den intern auf 1,25V beschalteten ADJ-Pin immer an.

    Über einen Schalter (oder Port eines Mikro´s ) auf Low gezogen schaltet der Schaltregler aus und die LED´s verlöschen.



    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    nun war es gar nicht einfach, einen halbwegs günstigen Anbieter für den LED Treiber : ZXLD 1350 zu finden.

    http://cgi.segor.de/user-cgi-bin/sid...Q=ZXLD1350&M=1



    Bei der Spule bin ich nicht schlüssig:

    http://cgi.segor.de/user-cgi-bin/sid...=47uH-SMCC&M=1

    Einmal:
    Festinduktivität 0,47uH +/-20% 1,28A 0,14R l=9mm

    oder:
    Festinduktivität 47uH +/-5% 450mA 1,1R l=9mm

    Prinzipiell würde ich zur zweiten Spule tendieren.
    Diese hat aber einen höheren Widerstand als die erste.

    Spielt dies nun eine Rolle?



    Die Schottky Diode : ZLLS1000

    Datenblatt: http://www.zetex.com/3.0/pdf/zlls1000.pdf

    40V SILICON HIGH CURRENT LOW LEAKAGE SCHOTTKY DIODE
    Schottky Diode VR = 40V; IF = 1.16A; IR = 20 A

    bekomme ich dort leider nicht.
    Aus Kostengründen (Versandkosten) würde ich gerne einen Austauschtyp nehmen.

    Könnt Ihr mir da was in SMD empfehlen?




    Für den Kondensator 1uF aus dem Schaltplan wollte ich den hier nehmen:

    Tantal 1uF-35V 20% RM2,5

    http://cgi.segor.de/user-cgi-bin/sid...+1u0-35++&M=1#




    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Shottkeydiode kann man leicht ersetzten. Das kann praktisch je Shottkeydiode mit ca. 0,5-1 A und mind. 30 V sein. z.B. eine SB140 oder 1 N5819. Ein SMD Version habe ich gerade nicht im Kopf, wird es aber auch geben. Die Diode braucht nicht wesentlich mehr als den LED-strom vertragen zu können, etwas mehr hilft für einen nierdrigere Spannung. Bis etwa 200 mA sollte auch eine BAT54 (SMD) gehen.

    Das etwas mehr an Widerstand der Spule sollte sollte bei wenig Strom kaum stören. Je nierdirger der Strom, desto größer muss aber die Induktivität der Spule sein. Der Tantal Elko sollte gehen, zuminestens wenn man bei eher kleinen Strömen bleibt. Wenn es nicht extra klein sein muß, kann man auch normale Elkos nehmen, die sind robuster.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    Hallo!

    Das Ding ist ja genial! das währe perfekt für die ansteuerung meiner 1W RGB Led's.
    nur in der Schweiz praktisch gar nicht erhältlich könntest du mir eventuell ein paar mitbestellen und Sie mir dann zuschicken? ich würde minimum 12stk. nehmen...

    gruss Bluesmash

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    geplant sind 3 oder 4 SMD-LED´s (je nach geplanter Spannungsversorgung für das Projekt) in Reihe.

    Es bleibt also bei den 20 mA (30mA).

    Insofern wären die 200mA der BAT54 locker genug.

    Mal vielen Dank für die rasche Hilfe


    @Bluesmash:

    klar bestelle ich Dir die Sachen mit und schicke sie Dir in einem Luftpolsterumschlag.

    Aber:
    Auf Dein Risiko!
    Oder versichert, was sicherlich recht teuer wird, da Ausland...


    Wenn ich nächste Woche die "Tante Post" nochmal treffe, frage ich mal nach und schreibe was zu den Kosten.

    Dann kannst Du entscheiden, welche Variante Du gerne möchtest.

    Wenn Du möchtest, kannst Du schon mal die Teile zusammensuchen:

    Bestellen möchte ich gerne hier:

    http://www.buerklin.com/

    Der ist noch ein wenig günstiger als der oben genannte Händler.




    Eine Frage hätte ich noch:

    über den ADJ Eingang möchte ich gerne die LED`s mit einem TTL Signal aus dem Mikro (Conrad C-Control M-Basic) ein- und ausschalten.

    Wenn ich es noch recht in Erinnerung habe macht ein Ausgang des C-Control max. 10mA.

    Intern ist der ADJ-Eingang (wie oben beschrieben) mit einer Zehnerdiode auf 1,25V geschaltet.


    Dann sollte es doch möglich sein, mit einem Portpin des C-Control ohne Vorwiderstand oder Spannungsteiler an den ADJ-Eingang zu gehen.

    Da er intern ja auf 1,25V steht brauche ich auch keinen externen Pull-Up oder Pull-Down Widerstand.

    Richtig??



    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  8. #8
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Ein Pin der C-Control liefert genug Strom, denn die 1,25V haben einen 200k Widerstand in Reihe (du brauchst also etwa 6µA).
    Du musst nur unbedingt beachten, dass du den Adj-Pin zum Einschalten auf Tristate schaltest und nicht auf 5V!

    Mit dem Excel-Rechen-Sheet von Zetex (http://www.zetex.com/3.0/product_por...50#designtools) hab ich eine mindest Größe der Induktivität von etwa 330µH ausrechnen können. Dann arbeitet der Chip bei knapp 1MHz, 94% Wirkungsgrad und einem Durchschnittl. LED Strom von 19,4mA.

    MfG
    Basti

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    München
    Alter
    32
    Beiträge
    389
    Will ja keine Miesepeter sein aber wir reden hier von einem Strang mit 3-4 Leds die mit 20mA betrieben werden, sogar mit Vorwiderstand(14,4V und 3 Ledsmit 3,6V Uf) kommst du auf einen Wirkungsgrad von 75 % mit einem Bauteil. Bei richtigen High Power Leds lohnt sich ein gewisser Schaltungsaufwand aber hier sinds nur ein paar mW.


    MfG Matthias

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    @BASTIUniversal:

    mal Dank für die Hilfe und Berechnung (das hätte ich nicht gekonnt).

    Dann werde ich die 330 µH Spule nehmen.

    Im Datenblatt las ich etwas über unterschiedliche Induktivitäten, aber wie bereits beschrieben ist mein technisches Englisch mangelhaft.

    94% ist ein Super Wert

    Das Tool werde ich mir über´s Wochenende mal anschauen.
    Evtl. verstehe ich es sogar; mal schauen.


    Zitat Zitat von BASTIUniversal
    ...
    Du musst nur unbedingt beachten, dass du den Adj-Pin zum Einschalten auf Tristate schaltest und nicht auf 5V!
    ...
    Du meinst damit den hochohmigen Zustand?

    Wenn ja, warum.

    Könnte ich nicht über einen Spannungsteiler 1:4 am ADJ-Eingang ganz normal mit TTL HIGH und LOW arbeiten?

    Im Anhang habe ich eine Skizze davon gemacht.

    Wenn das so funktionieren sollte; sind die Widerstandswerte so OK?
    Oder ist der 2,5 k Ohm zu groß, so daß die LED`s dann über den Regler nicht ganz ausgeschaltet werden.



    @Stone:

    Ich sehe Deinen Beitrag wirklich nicht "miesepetrig".
    Konstruktive Kritik ist immer gut und in dem Fall angebracht.

    Der Nutzen steht wohl in keinem Verhältnis zum Aufwand; das ist richtig.

    Seit mehr als 10 Jahren machte ich nichts mehr mit Elektronik.
    Und davor bestenfalls einfache Schaltungen mit der C-Control.

    Nun, zum "Neubeginn" wollte ich mich in SMD versuchen.

    Ich dachte, das wäre ein schönes kleines und überschaubares Projekt um damit zu beginnen.

    Parallel dazu möchte ich versuchen die Platine mit meiner kleinen CNC zu fräsen.
    Ist auch nicht ergonomisch, aber interessant.

    Es spielen also noch andere Faktoren mit, als nur die paar mW.

    Als Hobby-Bastler habe ich ja keinerlei Zeitkosten.
    Der wirtschaftliche Aspekt steht da nicht im Vordergrund; eher Idee und das Basteln.

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken adj-spannungsteiler.jpg  
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •