-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage zu den angaben 2er Getriebemotoren...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    28
    Beiträge
    302

    Frage zu den angaben 2er Getriebemotoren...

    Hi leute,
    ich habe heute mal eine fur mich sehr wichtige frage an euch, dazu erstmal worum es geht. Ich möchte mir insgesammt 12 Getriebemotoren mit hohen Drehmoment für mein Projekt bestellen. Der Harcken ist das ich die Angaben nicht ganz Verstehe. Damit ihr versteht was ich meine schreibe ich euch den genauen Text der beiden Motoren:
    1) RB-35 Getriebemotor

    Hervorragend verarbeitet, hohe Wiederstandsfähigkeit, leise, klein und dennoch mit hohen Wirkungsgrad. Die Ein- und Ausgangswellen sind leicht versetzt.
    Technische Daten:
    Nenn-/Arbeitsspannung 12V, Leerlaufdrehzahl 6000 U/min, Motorendurchmesser 34mm, Getriebedurchmesser 37mm, Wellendurchmesser 6mm, Strohmaufnahme ca. 80 mAh
    (Tüpische angaben eben, soweit ist mir auch alles klar)

    Ubersetzung: 1:30 Leerlaufdrehzahl: 200 U/min max. Drehmoment: 60 Ncm

    Preis: 12.95€

    und der andere Motor:

    2) Getriebemotor 385

    Hervorragend geeignet für Industrie- und Modellbau-Anwendungen, bei denen ein kraft voller Antrieb erforderlich ist. Der Motor ist 5polig, sintergelagert. Die Antriebswelle des Getriebes ist ebenfalls sintergelagert. Die MotorGetriebeeinheit ist auf einen 1 mm starken Stahl-Motorträger fertig montiert.
    Technische Daten: Arbeitsspannung 6-12V, Nennspannung 12V Konstant, Leerlauf: Drehzahl 9281 U/min, Strom 0,837A, Drehmoment 0,653 Ncm, 6,21 Watt, Eff. 61,85%, Abm. ....

    Untersetzung: 50:1 ......

    Preis: 20.95€

    und jetzt die Frage: Können die angaben richtig sein?
    Wie kann es sein das bei einer höheren Übersetzung weniger kraft entsteht? Welchen Motor sollte ich nehmen?

  2. #2
    Gast
    wenn du die angaben aus einem datenblatt hast,würd ich mal sagen,die könnten richtig sein.

    das mit der kraft is meiner meinung nach so:

    bei einer ÜBERsetzung hast du an der "ausgangswelle" eine höhere drehzahl als an der eingangswelle,dafür aber weniger kraft.

    bei einer UNTERsetzung is dieser effekt (Man nennt ihn hebelwirkung)
    genau umgekehrt.
    weniger drehzahl,mehr kraft.

    50:1 bedeutet, daß wenn an der antriebswelle 50 umdrehungen gemacht werden,an der abtriebswelle bloß eine umdrehung ausgeführt wird.
    während 1:30 bedeutet,daß 1 umdrehung an der antriebswelle 30 umdrehungen am abtrieb zur folge haben.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Hi Devil, Hallo Gast,
    grundsätzlich ist die Sache mit Über-/Untersetzung richtig -aber leider nur im deutschen Sprachgebrauch. Im IEEE ist das Gearratio wie folgt definiert 50:1 bedeutet 50 Umdrehungen am Getriebeeingang = 1 am Ausgang - 1:30 = 1 Umdrehung am Eingang = 30 am Ausgang. Bei den Drehmomenten werden leider sehr häufig irreführende Angaben gemacht da einige Hersteller das Drehmoment hinter dem Getriebe angeben obwohl die IEEE ganz eindeutig das Drehmoment an der Antriebswelle des Motors definiert hat. Ausnahme sind integrierte Gearunits wo Motor und Getriebe ein gemeinsames nicht trennbares Gehäuse haben.
    Beim RB ist das Drehmoment hinter und beim 385 vor dem Getriebe angegeben.

    Gruß Hartmut

  4. #4
    Gast
    Bin zwar net eingeloggt aber egal (Devil),
    und welchen sollte ich jetzt nehmen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    28
    Beiträge
    302
    und welchen soll ich nehmen

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •