In den USA haben Nanoforscher die Gefahren erkannt, und in Europa konferiert man noch

Sitzen Sie auch manchmal vor dem Frühstücksei und fragen sich: Wie gefährlich ist eigentlich die Nanotechnik? Nein? Na gut, aber das kann ja noch kommen. In Amerika zittern schon 15Jährige. Als der Chemie-Nobelpreisträger Richard Smalley vor ein paar Wochen eine Highschool in Houston besuchte, registrierte er tief sitzende Ängste. Jeder zweite Teenager fürchte winzige Roboter, die sich selbst vermehren und die Erde übervölkern werden, klagte Smalley.

Jetzt geht der Professor in die Offensive. Im Fachblatt Chemical & Engineering News lieferte er sich einen heftigen Schlagabtausch mit Eric Drexler, der den Begriff „Nanotechnologie“ einst erfand. „Ihr habt unsere Kinder verschreckt“, ätzt Smalley, „vielen dieser Jugendlichen hat man die falsche Gutenachtgeschichte erzählt.“ Drexler kontert: „Sie versuchen meine Arbeiten zu diskreditieren, indem Sie sie falsch darstellen.“

Weiterlesen hier
[align=right:8243539095][/align:8243539095]

Quelle:
http://www.zeit.de/2003/52/N-Nanoforschung