-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Zusätzliche Sensoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    7

    Zusätzliche Sensoren

    Anzeige

    Hallo

    Ich bin ein noch ein Grünschnabel auf dem Gebiet der Mikroelektronik.
    Für mich stellt sich jetzt folgende Frage: Soweit ich mitbekommen habe, brauche ich, um zusätzliche LED's oder Sensoren anzuschließen einen I²C-Bus-Port Expander?
    Gibt es empfehlenswerte Schaltpläne?

    mfG TcH

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    177
    Du musst für ein LED oder die meisten anderen Sensoren noch keinen Portexpander kaufen( bauen ). Auf der Base hast du 2 freie ADCs und auf der M32 ( falls du die hast ) sind nochmal sehr viele freie I/Os und ADCs. ADCs sind auch als I/Os verwendbar.
    Daran kannst du die LEDs oder Sensoren anschließen und direkt ohne viel programmieren zu müssen auf sie zugreifen.

    MfG blenderkid

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    7
    Danke für die schnelle Auskunft!
    Mit den freien ADC's ist also sicherlich ADC0 und ADC1 gemeint.
    Wie und wo erfahre ich, wie ich die Sensoren/LED's an die Analog-Digital-Converter anschließen muss?

    Auf der Platine steht ja (ADC1,GND,VD0 und von 1-3 durchnummeriert) ebenso (ADC0,GND,VD0 und von 1-3 durchnummeriert)

    Achso, meine Angaben beziehen sich auf die Basic-Platine, die M32 habe ich (noch) nicht. Wollte mich ersteinmal mit den gegebenen Mitteln einfitzen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hallo TcH,

    der PCF8574 ist leicht anzuschließen:

    VCC -> +5V
    GND -> GND (-)
    SDA -> SDA des RP6
    SCL -> SCL des RP6
    INT -> über Jumper an IT1 des RP6
    A0,A1,A2 -> an GND

    Zwischen VCC und GND: Ein 100 nF keram. Kondensator.

    Die Pins P0..P7 sind dann deine neuen I/O-Pins.

    Viel Erfolg!

    Gruß Dirk

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Auf der Platine steht ja (ADC1,GND,VD0 und von 1-3 durchnummeriert) ebenso (ADC0,GND,VD0 und von 1-3 durchnummeriert)
    Es sind ja zwei 3-polige Stecker dort für ADC0 und ADC1. Man kann da 3-polige Stiftleisten auflöten.

    Pin 1 ist jeweils +5V
    Pin 2 ist jeweils GND
    Pin 3 ist der A/D-Wandler Eingang (0 oder 1)

    Gruß Dirk

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    375
    Wan du kein M32 oder I2C nutzt, sind auch noch SDA, SCL und INT1 frei. Wichtig : jeden ausgang darf maximal 20 mA liefern !! Zum sicherheit immer ein Widerstand von 470 ohm in Serien schalten mit die Verbraucher!! Wen du mehr Strom braucht, geht das mit ein NPN transistor, oder noch mehr mit ein FET.
    In die File config.h werden die Eingangen/ausgangen configuriert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •