-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: (Sound-) Basserkennung und High-/LowLogik. Schaltungsproblem

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.03.2008
    Alter
    26
    Beiträge
    114

    (Sound-) Basserkennung und High-/LowLogik. Schaltungsproblem

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe nach wie vor ein Problem mit einem meiner Projekte.

    Nochmal kurz zur Erläuterung worum es dabei geht bzw. was das Ziel sein soll:

    Die Schaltung hat zunächst 2 Eingänge: USB und einen Klinkenstecker. Der Klinkenstecker ist dazugedacht ihn an einen Ausgang einer Soundkarte anzuschließen. Die USB-Büchse ist zunächst nur für die Stromversorgung gedacht, später kann man da ja noch einen ft232 nachrüsten.
    Die Kernlogik der Schaltung bildet ein ATMega32.
    Das ganze Gerät soll nun am Soundeingang den Bass ab < ~50Hz in ein verwertbares High oder Low Signal umwandeln. Alternativ kann auch der Analog Port des Microcontrollers verwendet werden.
    Also es muss jeder Bass der so unter 50 Hz ist in ein verwertbares Signal 0 - 5 V DC "umgewandelt" werden. Das ist alles.

    So nun gehts los. Es gibt verschiedene Soundkarten, verschiedene Soundkarten mit verschiedenen Pegeln. Es gibt zu den verschiedenen Pegeln der Soundkarten unterschiedlich laute Musik. andere Lautstärke => anderer Pegel.
    Wie gesagt die Bedingung ist auch das das Gerät bei jeder x-beliebigen Soundkarte funktioniert und das Gerät nicht abraucht und der PC/die Soundkarte auch nicht.

    Das alles sollte die Schaltung im Griff haben und damit zurechtkommen.

    Ich weiss das, dass nicht der Sinn eines Forums ist das man sich eine komplette Lösung vorwerfen lässt aber ich bin langsam am verzweifeln.
    Ich habe zu diesem Thema schon einen Thread eröffnet aber die Lösung die dabei rauskam war leider nicht 100% zufriedenstellend. Ich habe mir auch erlaubt einen neuen Thread zu eröffnen.

    Zuerst hätte ich gedacht ich schalte da einen passiven LC-Tiefpassfilter mit 100mH und 100uF davor. sodass das HF schon mal weg ist.
    Dann ist das Problem mit dem negativen Spannungszeugs und den verschiedenen Pegeln.

    Ich dachte da an Schmitt-Trigger-Schaltungen und Verstärkerschaltungen.
    Ich dachte da so an Komparatoren oder Transistorschaltungen.
    Aber ich bin leider in der Elektronik nicht so fit um wissen zu können was das beste ist und wie ich die Lösung dann dimensionieren muss.

    Also es wäre echt toll wenn jemand lust hätte mir zu helfen.
    Wenn es irgendwelche Fragen gibt, beantworte ich sie gerne. Schließlich möchte ich ja auch das diesmal eine Lösung rauskommt die mir dann auch wirklich hilft und die funktioniert.

    Vielen Dank schon mal.

    Schottky

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Du willst also nur ein High bzw. Low Signal haben?

    Du könntest einen RC Tiefpass hintun, und dann die Spannung die da rauskommt gleichrichten.
    Und als Referenzspannung richtest du die Spannung des ungefilterten Signals gleich.
    Somit hättest du das Verhältnis der beiden, was du dann mittels Spannungsteiler und Schmitttrigger zu einem digitalen Signal umwandeln kannst.
    Grüße,
    Harri

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.03.2008
    Alter
    26
    Beiträge
    114
    Erst einmal vielen Dank für deine Antwort.

    Das klingt zunächst einmal gar nicht so verkehrt.

    Also ich versuch mal das ganze nochmal zu wiederholen.

    Zuerst tu ich da einen RC-Tiefpass hin und tu dann die Spannung mit einem 2-Puls-Brückengleichrichter gleichrichten. Parallel tu ich dann das Signal vor dem Tiefpass auch mit einem 2-Puls-Brückengleichrichter gleichrichten. Dann tu ich die Beiden Ground-Anschlüsse (Minus) der Gleichrichter Verbinden. Dann bau ich da eine Schmitttrigger schaltung hin die mir die beiden pegel vergleicht und die dann High oder Low sagt? Die letzte Schaltung mit dem Schmitttrigger ist mir noch nicht so ganz klar wie das konkret funktionieren soll, klingt aber wie gesagt gar nicht so verkehrt.

    So jetzt habe ich aber ein Problem mit meinen Ausführungen und zwar mit den Gleichrichtern. Denn Selbst wenn ich da Schottky Dioden mit extrem kleiner Sperrschichtspannung verwende, ich habe immer einen Spannungsabfall an den Dioden die mein Signal 'kappen'. Dann gibts da noch sowas wie den idealen Gleichrichter? Ist das eine Alternative?

    Sind meine Ausführungen ansonsten korrekt?

    Schottky

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich würde zuerst die Amplitude des Signals aus einer Soundkarte vor dem Tiefpassfilter stabilisieren und danach mit einem Komparator prüfen.

    Als Hauptverstärker würde ich z.B. den TDA7052A mit Gleichspannung Lautstärke Regulierung nehmen. Um die Gleichspannung für seine Regulation zu gewinnen kann man ein Gleichrichter mit zwei OPVs und nötiger Verstärkung anwenden.

    Wenn der Komparator auch mit OPV realisiert wird, kann man vierfachen OPV z.B. den TLC274 nehmen und damit auch ein Tiefpass zweiter Ordnung aufbauen.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    @Schottky: Das was du meinst nennt sich "ideale Diode" und "Präzissionsgleichrichter". Google mal danach, da finden sich einige Schaltungen zum Thema.
    Grüße,
    Harri

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hier ist eine davon...
    Code:
                                     GND
                                     ===
                                      |
                                     .-.
                                  2R | |
                                     | |
                            R        '-'  2(Ku-1)R
                           ___        |   ___
                       +--|___|---+   +--|___|---+
                       |          |   |  VCC     |
                       |  VCC     |   |   +      |
                   R   |   +      |   | |\|      |
                  ___  | |\|      |   +-|-\   D  |
            >----|___|-+-|-\   D  |     |  >-->|-+---->
                         |  >-->|-+-----|+/
                       +-|+/            |/|
                       | |/|              -
                      .-.  -             VCC
                      | | VCC
                  R/2 | |
                      '-'
                       |      R =10k
                      ===     Ku=Spannungsverstärkung des Gleichrichters
                      GND

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Hast du ein Programm zum Erstellen der ASCII Schaltpläne oder machst du das per Hand!?
    Grüße,
    Harri

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich benutze das Programm AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Habs mir gerade runtergeladen. Ist ein sehr feines Programm.
    Es steht dabei dass wenn man das License Fenster nicht sehen will man "/nolicense" als Parameter übergeben soll. Wie macht man das unter Windows? Mit Batch Datei wüsste ich es, aber kann ich das nicht auch gleich bei der EXE selber einstellen?
    Grüße,
    Harri

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Das weiß ich leider nicht, ich schließe einfach jedesmal das Fenster.

    MfG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •