-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Mein Mega8-Miniboard

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.08.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    324

    Mein Mega8-Miniboard

    Anzeige

    Klar, hier finden sich schon etliche Controllerboards, also erwartet nichts Neues.
    Jetzt, da ich meine eigenen Platinen ätzen kann, konnte ich ein Projekt umsetzen, dass ich schon seit einiger Zeit vor Augen hatte. Hierbei handelt es sich um ein (Mini-)Controllerboard, dass einen Mega8 als Controller verwendet. Stromversorgung, RS232 Ausgang (kompatibel zu meiner Interfaceplatine) und ein L293D Motortreiber sind onboard vorhanden. Alle IO Pins der rechten Seite sind auf einer Buchsenleiste frei verfügbar. Alle Features funktionieren und ich bin mit der ganzen Konstruktion sehr zufrieden (allerdings beneide ich die Leute, die zum Bohren eine CNC haben ). Wie gesagt, nichts Besonderes, aber ich glaube es schlägt den um ein Vielfaches teureren RCX von Lego um Längen...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1000168.jpg   p1000170.jpg   out.jpeg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    182
    Hey,
    saubere Arbeit. Wenn du aber schon so sauber ätzen kannst, kannst du auch ruhig zwischen den IC Pins durchfahren. Dardurch hätte die eine Top Leitung vermieden werden können. Wenn du anstatt der rechten Winken, 45° Winkel nimmst bekommst du ein besseres frequenzverhalten. Wenigstens bei den Quarz Leitungen solltes du das in Zukunft machen. Ansonsten wirklich gut.

    Gruß
    elayne

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    144
    und masseflächen verwenden, dann soarst du beim ätzen weil vielweniger material weggeätzt werden muss und deine ätzlösung länger hält

    in Eagle auf polygon um deine leiterplatte rundherumzeichnen und das polygon dann auf GND unbennenen.

    ansonsten nice, ich leibe auch diese universalboard die man schnell mal wo dranhängen kann zum testen.

    mfg
    low
    meine aktuellen Projekte
    Sternenhimmel
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=31439
    BuBoter - Roboter mit Antikolision
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=31632

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    113
    cool
    Aber RCX ist eh out, jetzt giebts den NXT. Ich habe beide, und ich bin zufrieden mit denen. Ich hab aber auch atmegas zuhause

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.08.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    324
    Hab mir grade den NXT angeschaut: Die Idee mit dem Ultraschallsensor und den Servos ist ja ganz nett, aber der RCX sag erheblich besser aus (mein subjektives empfingen). Weiss jemand zufällig, was für ein uC in RCX und NXT drin ist? Warscheinlich irgendein Pic, oder?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Soweit ich weiß ein ATMega32. Bin mir aber nicht ganz sicher.

    Deine Platinen sehen sehr sehr gut aus! Wenn ich das könnte...
    Mit was für nem Programm hast du das Layout gemacht?
    Was für nen Bohrer hast du zum Bohren der Löcher verwendet (Bild)?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    bei Karlsruhe
    Alter
    24
    Beiträge
    106
    @Barthimaeus: sieht gut aus \/

    Aber ich denke der NXT hat doch ein bischen mehr Leistung (wenn man ihn richtig programmiert)

    Atmel®-32-bit-ARM®-Prozessor, AT91SAM7S256; 256 KB FLASH-RAM, 64 KB RAM, 48 MHz
    Co-Prozessor: Atmel® 8-bit AVR, ATmega48; 4 KB FLASH-RAM, 512 Byte RAM, 8 MHz
    (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/NXT)

    Zum RCX hab ich leider nichts gefunden.

    Gruss Josef

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.08.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    324
    Ok, ich gebe mich geschlagen, der NXT hat garantiert mehr Leistung, auch wenn er nicht so viele freie Ports hat ^^ Eigentlich ist es doch schade so einen schönen uC in ein Gehäuse zu setzten, dass einem nicht erlaubt seine gesamte Funktionalität zu nutzen

    Das Layout wurde mit Eagle (Light) erstellt und zum Bohren habe ich 0,7mm Proxxon Bohrer verwendet.

    Zum Ätzen einfach mal hier schauen:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...ungsmethode%22

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    23
    Das ist das kleinste ATMEGA-8-Board mit geätzter Platine, was ich jemals gesehen hab! Alle Achtung! =D>

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.08.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    324
    Danke, schön, dass es dir gefällt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •