-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: PIC18f452 - LED blinken - Assembler - Config Problem..

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    10

    PIC18f452 - LED blinken - Assembler - Config Problem..

    Anzeige

    Hi,

    ich habn Problem, ich möchte auf den PIC 18f452 an Port RB4 eine LED zum leuchten bringen,.. soweit so gut.
    Bisher hab ich schulisch nur mit dem PIC16f84 gearbeitet wo die Configuration etc.. schon alles vorgegeben war.

    Nun sitz ich hier grade im Praktikum und versuch verzweifelt diese LED zum leuchten zu bringen. Es geht einfach irgendwie nicht.
    Das zweite Problem is auch, das ich mich mit dem MPlab auch nicht auskenne,.. aber daran wirds wohl nich liegen.

    könnte sich vllt. jmd. meine Dateien mal anschauen, und sagen wo mein Problem liegt??? Ich peils echt nicht.


    MfG,
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    mhhm.. PORTB.. versuch mal nicht PORTB sondern LATB

    mit dem simulator geht beides, aber schau zu LAT und PORT mal hier:
    http://www.fernando-heitor.de/index....7&topic=1160.0

    hast du irgendwelche tolle hardware auf dem Board, ist RB4 wirklich der Pin mit der LED?
    Du nutzt einfach die Timer1 und 2 Register, statt ner freien speicherstelle. Wenn die nun irgendwas machen, z.B. durch nen hintergrundprozess, wenn da noch was zum debuggen auf dem pic ist, dann würds mich nicht wundern, das was schief läuft.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    10
    mhhm.. PORTB.. versuch mal nicht PORTB sondern LATB
    mh, nee, das funktioniert auch nicht

    mit dem simulator geht beides, aber schau zu LAT und PORT mal hier:
    http://www.fernando-heitor.de/index....7&topic=1160.0
    das bei dem link versteh ich ned, aber werd mich dahin mal weiter belesen

    hast du irgendwelche tolle hardware auf dem Board, ist RB4 wirklich der Pin mit der LED?
    was heisst tolle hardware.. an dem Pin is wirklich die LED, den rest kenn ich nich wirklich, kein schaltplan kein garnichts...

    Du nutzt einfach die Timer1 und 2 Register, statt ner freien speicherstelle.
    mh, wie?

    Wenn die nun irgendwas machen, z.B. durch nen hintergrundprozess, wenn da noch was zum debuggen auf dem pic ist, dann würds mich nicht wundern, das was schief läuft.
    den Pic hab ich vorher gelöscht.


    Danke für die antwort!

    -----------------------------
    Ps: verzeiht meine ventl. doofheit, aber ich bin dabei das zu lernen -.-^^

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    10
    Alles klar,... mit LATB gehts doch,.. war zu doof das MPLab zu bedienen...

    Danke nochmal!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Normalerweise nimmt man sich für diese Zählvariablen eine RAM-Zelle. Oder hast du die beiden Variablen im .INC file deklariert?`Ich rühr die nie an sondern deklariere meine Variablen in der Quelldatei.
    Was war es denn genau? Programm garnicht hochgeladen?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    10
    ja, in der Quelldatei.

    mh, sozusagen nich hochgeladen, ja,.. muss das über einen Hardware Debugger schicken. (Also im MPLAB debuggen und nich Programmen)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •