-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: USB Anschlüsse in alten Thin-Client einbauen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110

    USB Anschlüsse in alten Thin-Client einbauen

    Anzeige

    Hey!

    Habe mir einen ThinClient bei ebay gekauft. Dieser hat zwei USB-Interfaces:

    http://datakeeper.lima-city.de/html/usb1.JPG
    http://datakeeper.lima-city.de/html/usb2.JPG

    ( http://cgi.ebay.de/MICRO-PC-ALS-THIN...QQcmdZViewItem )

    Nun, aber wieviel Strom kann man von einem Interface ziehen? Für ein Gerät? Und für Weitere muss ich dann eine eigene Stromquelle dazuschalten? Oder wie macht man das?

    Ich würde mir gerne zwei USB-Ports in den Computer einbauen. Wie muss ich vorgehen?
    Ich glaube dass ich intern noch einen 5V/12V Molex frei habe, könnte ich den dann gleich für die Stromversorgung verwenden (Sind ja nie genau 5V denk ich..) ?

    Danke!
    MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Normalerweise gibts dafür Adapterkabel; an der einen Seite die 4-polige Stiftleiste, an der anderen die USB-A-Buchse.
    Stromversorgung kommt an sich auch von der Stiftleiste.
    Und soweit ich USB kenn, kann man "einfach so" pro USB-Anschluss 100mA ziehen, nach Anmeldung (und genügend Reserven) könnens auch 500mA sein.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110
    Naja, Stiftleiste und USB-Buchse kann ich auch verbinden...

    Aber:
    1. Benötigt man nicht einen Controller? Kann man einfach so mehrere USB-Anschlüsse parallel schalten?

    2. Ich benötige mehr als 100mA, und da es ein sehr altes Mainboard ist, möchte ich nix riskieren.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja Controller ist da normalerweise schon auf dem Board drauf; dafür würden die Anzahl der Pins sprechen (4x).
    Parallel schalten der Stromleitungen kann funktionieren; Die Datenleitungen parallel klappt nicht. Ebenso wie man mehrere USB-Geräte trotz des Namens ("... Bus") nicht einfach parallel schalten kann.

    Je nach dem wie gut das Board ist, dürfte bei zu hoher Stromentnahme nichts passieren. Bei meinem Laptop hab ich auf den USB-Leitungen schon mehrfach Kurzschlüsse produziert; das einzige was passiert ist, war ne sinngemässe Meldung, dass der USB-Port überlastet wurde. Funktioniert aber trotzdem immer noch.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110
    Wiegesagt, ich riskier's nicht...
    Nun, wie kann ich dann mehrere Geräte an einem Interface anschließen?

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Händler
    Nun, wie kann ich dann mehrere Geräte an einem Interface anschließen?
    Hallo Händler!

    Über einen externen USB-Hub mit eigener Stromversorgung. Die Dinger kosten nicht viel.

    mfg
    Gerold
    :-)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110
    Hey!

    Ja schon klar
    Aber... ich möchte das gerne ins Gerät einbauen. Ist das zu komplex zum selberbauen?

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von Händler
    Aber... ich möchte das gerne ins Gerät einbauen. Ist das zu komplex zum selberbauen?
    Hallo Händler!

    Wieviele einzelne Anschlüsse du auf deinem Motherboard hast, verrät die Motherboardbeschreibung. Du kannst nur dann mehrere Geräte an einen Anschluss anschließen, wenn du einen Hub dazwischen steckst. Jedes Gerät muss einzeln an einen Hub angeschlossen werden. Der Hub besitzt die Logik, um das neue Gerät an den Host (Computer) zu melden und die Daten richtig zu leiten.

    Und nein, selber machen ist nicht. Diese Hubs sind für unter 10 € bei ebay zu bekommen. Du kannst ja versuchen, so einen Hub im Computergehäuse unterzubringen.

    mfg
    Gerold
    :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •