-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Positionsbestimmung - Welches Verfahren?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601

    Positionsbestimmung - Welches Verfahren?

    Anzeige

    Hi,

    ich Suche ein Verfahren, das benutzt wird um eine Position zu besimmen
    ohne dabei irgendeinen Sichtkontakt zu haben. Was ich mir bisher überlegt
    habe ist:

    Ein Sender der auf irgendeiner Frequenz ein Singnal sendet, das aber nur
    30cm weit sendet. Dann die Terminal Station (von der gibt es dann mehere)
    such nach dem Signal und und wo es aufgespürt wird, da ist dann der Sender.

    Wie ist so etwas (auch legal) zu machen?
    Grüße Furtion

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Nunja, so wie du es machen willst, so werden auch Handys geortet.

    30cm sind allerdings etwas umständlich, bedenke mal, wie viele du davon brauchst um 10m² davon abzudecken.

    Und kosten wird das auch einiges, da du jeden Terminal mit dem µC + Funkmodul ausstatten musst.

    Wenn du ein Funkmodul nimmst, das lizensiert ist, dann ist das legal, halt mit den üblichen Frequenzen (400Mhz/800)


    Ich glaube viel besser währe ein GPS Modul. Da bist du mit 30€ im Spiel und genauer ist es auch. Die Daten auszulesen dürfte auch kein Problem sein, wenn dein µC eine RS232 I2C oä. besitzt.



    Eine andere alternative ist ein Kompaßmodul + einem virtuellen Raster. Da kannst du mittels Polarkoordinaten selbst errechnen wo du grad bist.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    ich habe mich ein wenig wirre ausgedrück deshalb nocheinmal:
    Ich habe einen Schalter der wenn man ihn betätigt ein Feld aufbaut.
    Nun habe ich 3 Terminals, ich weiß, dass der Schalter an einem dieser
    3 Terminals ist, nur nicht an welchem. Jetzt soll jedes Terminal schauen
    ob es ein Signal empfängt, und bei dem es ist, soll dann irgendwas machen.
    Da die Terminals nahe bei einander stehen soll die maximale Reichtweite
    eingedämmt werden damit mann keine Verwechstung bekommt.

    Was mir noch eingefallen ist: Es gibt doch diese Bluetooth Module, die eine
    mit UART angesteuert werden. Kann man bei diesen die Antenne so
    verändern, dass sie nur 30cm stralen kann?
    Grüße Furtion

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Nunja, die Reichweite hängt nicht nur von der Antenne ab. Also so salopp gesagt: nein.

    Aber ich verstehe jetzt was du meinst.

    30cm könntest du theoretisch auch selber bauen. Als empfänger reicht da schon ne Diodenschaltung. Als Sender eine Spule auf die du Impulse legst.

    Genaueres kann ich dir da aber nicht sagen. Such mal in Google nach:

    Low range transmitter

    alternativ könntest du auch auf diese Distanz locker Licht nehmen, also LEDs oder IR leds und je nach stärke des Signals die Entfernung abschätzen. Das währe natürlich die kostengünstigste Methode.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hi, oratus sum,

    Infrarot wär ja gut (da spiel ich grad mit rum), aber Furtion hatte ja geschrieben:
    ... Position zu besimmen ohne dabei irgendeinen Sichtkontakt zu haben ...
    .... und kannst Du Infrarot machen, wenn die Messstrecke nicht einsehbar ist?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    wenn ich etwas über die Spule sende, ist dies dann legal oder illegal?
    Denn es gibt ja immer die Diskusionen über die legalität von solchen
    Sendern.
    Grüße Furtion

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Unter 10 kHz sollte das legal sein. Darüber wird man in der Regel eine Amatuerfunktlizenz brauchen. Es gibt aber auch ein paar freigegbene Frequenzen für z.B. RFID. Die 30 cm Reichweite sollte gerade im Bereich von RFID sein.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    SLAM je nachdem was du für Sensoren hast.
    Sonst Ultraschall und Triangulation.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •