-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: frage zur prog. sprache

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    6

    frage zur prog. sprache

    aloha he!

    bin neu hier und will zum einen "hallo" sagen und zum zweiten starte ich als "relativer newbie" in diesem bereich der elektronik.

    doch zur kurzen erklärung, das man sich ein besseres bild machen kann:

    ich möchte eine klitzekleine zeitgesteuerte pumpendosierdauer elektronik realisieren. dazu habe ich mir einfach einmal eine c-control unit m 2.0 gekauft und die mittels der doch ziemlich einfachen und sehr leicht verständlichen basic sprache programmiert.

    das problem an der sache ist das die m unit leider ganze 25,5 mA schluckt. das sind ca. 24,5 zuviel - mein batteriepack sollte mindestens ein halbes jahr / jahr lang halten und muss aber auch den pumpenmotor (alle 7 tage für ca. 10 sekunden bei ca. 200mA) antreiben.

    das ganze gebilde muss aber auch extrem kompakte abmaße haben, sodass ich aktuell um auf 12 V zu kommen (mit einer akzeptablem kapazität der batterien) schon babyzellen verwende - besser wären natürlich mignons...

    nun zur eigentlichen frage:

    kann cih andere prozessoren bzw. mikrocontroller auch so ganz simpel und einfach mit der conrad software programmieren?! oder muss da ein betriebssystem auf dem controller vorinstalliert sein?! hat da jemand ein paar infos dazu?! wäre mit ein verdammt hilfreiches wenn jemand was dazu sagen könnte und auch ein paar alternative lösungen oder anregungen hätte / wüsste!

    daaaanke soweit mal,


    gather

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    107
    Hallo gathering,
    Conrad Electronik hat ein Timermodul unter der Bestellnummer 640841 kostet 11,17. Das ist ein 7 Tage Timer, der braucht 1,2 bis 3V und verbraucht 70 uA bis 1mA. Das kleinste einstellbare Zeitfenster beträgt 1 Minute. Als Schaltstufe brauchst du nur noch einen Transistor einen Widerstand und ein Relais. Lasse deine Pumpe langsammer laufen dann hast du die gleiche Fördermenge.
    Damit brauchst du das Rad nicht nochmal neu erfinden.
    Hoffe das hilft dir.
    Grüße
    Stageliner

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    10
    Jup die programmsprache Basic ist für die C- Control Einheit gedacht und funktioniert auch nur mit dieser. Du kannst dir genausogut auch ein Controller von Bosch hohlen, dieser brauch nicht C-Control sondern µVision.
    Mit anderen Worten die Hersteller haben meistens ihre eigene programmsprache. Obwohl die letztendlich doch irgendwie alle gleich sind.........alles fing an mit 0 und 1

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •