-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Asuro vs. Handy: Erste Eindrücke

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119

    Asuro vs. Handy: Erste Eindrücke

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich bin gerade dabei, meine Diplomarbeit über die Anbindung eines (bzw. meines ...) Handys an den ASURO zu schreiben.

    Vielleicht interessierts euch ja ein wenig ...

    Es soll einerseits die Möglichkeit gegeben sein, per Software auf dem Handy den ASURO zu steuern und seine Daten abzufragen, um so bspw. Einsteigern die Möglichkeit zu bieten, direkt mit Java zu arbeiten anstatt sich mit dem Mikrocontroller und C rumzuschlagen ...

    Andererseits soll es auch möglich sein, das Handy als Ein-/Ausgabegerät für bestehende ASURO Programme zu nutzen, um bspw. Statuswerte etc. anzuzeigen.

    Eine letzte Funktionalität ist die Nutzung der Bluetooth-Schnittstelle im Handy, um mit einem PC Daten auszutauschen und so die Fernbedienung vom PC (sowie Anzeige von Daten des ASURO) zu ermöglichen.



    Die grundlegende, einigermaßen vor Übertragungsfehlern sichere, Kommunikation mit dem Handy funktioniert schon recht gut. Als nächstes werde ich mich der PC Software widmen und mir dann auch endlich mal Gedanken über eine Befestigung des Telefons auf dem ASURO Gedanken machen ...

    Wenn alles fix+fertig, abgegeben und bewertet ist, werde ich das Ganze dann auch zum Download und Nachbasteln anbieten

    Gruß,
    Florian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Könntest Du dann bitte auch mal die Rufnummer von Deinem Asuro posten?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hallo trapperjohn,

    welche Schnittstelle nutzt du aktuell, wenn Bluetooth jetzt noch nicht aktiv ist?

    Die Telefonnummer kann ich auch gebrauchen

    Gruß Sternthaler
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Null-Neunhundert und sechs mal die sechs. Fragt nach Gabi! :-D

    Ich habe IR-Diode und -Empfänger gegen Buchsenleisten getauscht. Zum Flashen und zum Testen der Handy-Software stecke ich einfach 2 Kabel in die RXD und TXD Buchse und gehe dann über einen Pegelwandler direkt in den PC.

    Die Kommunikation zwischen Handy und ASURO findet über ein VDRIVE-Modul mit dem Vinculum (VNC1L) Chip statt. Der ermöglicht mit der passenden Firmware die serielle Verbindung zum Handy (über dessen USB Datenkabel).

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    "nach Hause telefonieren" wollte der asuro sicher schon immer mal

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hallo trapperjohn,
    irgendetwas stimmt mit der Telefonnummer nicht. Gabi ist da nicht zu erreichen!

    Nun, wo du mir auf die Sprünge geholfen hast, kann man die Verbindung auch auf deinem Foto identifizieren.
    Zur Statusübertragung (und noch ein bisschen anderes) gibt es in diesem Thread ein Asuro- und PC-Programm (Visualbasic).
    Die Kommunikation wird natürlich Asuro-Typisch mit 2400 Baud gemacht. Keine Ahnung, ob am Handy diese Geschwindigkeit einstellbar ist, bzw. was man dann bei der eigentlichen USB-Kommunikation einstellen kann/muss.
    Natürlich darfst du den Thread nicht besuchen. Schliesslich muss bei einer Diplomarbeit ja alles selber gemacht werden.

    Ich kann aber nicht so recht nachvollziehen, warum man sich nun nur noch mit Java und nicht mehr mit C und Mikrokontrollern rumschlagen sollte.

    Viel Erfolg und vor allem auch viel Spaß mit deiner Arbeit.
    Gruß Sternthaler
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Ich denke, für jemanden, der mit dem Programmieren anfängt (bspw. in einem Kurs in der Schule) ist der Einstieg der C-Programmierung mit dem ASURO ein ziemlicher Sprung ins kalte Wasser.

    Einerseits die Hürden der Sprache selbst (Zeigerarithmetik etc. werden die wenigsten Siebtklässler verstehen, vom Umgang mit Strings will ich gar nicht anfangen ) andererseits die Begrenzungen des Roboters selbst. Ich denke, allein die Nutzung der Handy-Anzeige ist schon eine große Hilfe - und sei es nur, um sich irgendwelche Variablenwerte anzuschauen.

    Außerdem entfällt das ständige Neu-Flashen des ASURO und auf dem Mobiltelefon können gleichzeitig mehrere Programme installiert sein.
    Das Testen der Software kann bequem direkt am PC erfolgen, da Suns Handyemulator auch die serielle Schnittstelle ansprechen kann.

    Naja, mir würden sicher noch einige Gründe mehr einfallen, da ich von der Grundidee recht überzeugt bin

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hallo trapperjohn, (gehört irgendwie dazu)

    das bedeutet dann aber, wenn du keine Programme mehr auf den Asuro flashen willst, dass dort zumindest einmal ein Programm installiert ist, welches als 'eierlegende Wollmilchsau' dann nur noch Kommandos vom Handy/Schnittstelle entgegennimmt und diese Befehle in 'lustige' Aktionen auf dem Asuro umsetzt. Dazu gehört dann natürlich auch ein Kommandospeicher (Verbindung muss ja nicht permanent sein) und ein Kommandointerpreter.
    Solche Dinge sind hier auch schon irgendwo im Forum für den Asuro vergraben. (Wieder ein Tipp, den du nicht nutzen darfst )

    Zu guter Letzt bleibt also eine Programmierung in beliebiger Sprache für das Handy, bzw. den PC, übrig. Hier muss dann nur bekannt sein welche Kommandos mit welchen Parametern ein sinnvolles Agieren des Asuros erzeugen. Ja, nun ist das klar geworden.

    Gruß Sternthaler (gehört irgendwie dazu)
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Heidiho,

    der ASURO Anteil ist bereits so gut wie fertig - mit einem einigermaßen robusten Protokoll und dazugehörigem Zustandsautomaten ists da mit der Entwicklung ja auch fast schon getan. Das geht auch noch ohne Tipps

    Die Kommunikation auf Handy Seite ist da etwas kniffliger, da hier noch die Thread-Synchronisation dazukommt. Außerdem soll die API für das Handy sowohl blockierend als auch nicht-blockierend nutzbar sein (ersteres für den leichteren Einstieg). Aber bisher läufts ganz gut - nur eine verständliche UML Darstellung ist mir noch nicht richtig gelungen

    Gruß,
    Florian

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hossa,

    na, dann bin ich mal gespannt, was das Asuro/Handy-Gespann alles leisten wird.
    Zur Thread-Synchronisation kann ich (ausnahmsweise mal ) keinen Senf abgeben. Das ist ein Zeug von dem ich mich tunlichst fernhalte, da ich davon keine Ahnung habe(n will).

    Bei verständlichen Darstellungen liegt man, meiner Erfahrung nach, sowiso immer falsch. Da kann man bestimmt auch einen Punktabzug bei der Arbeitsbewertung riskieren. Zum Glück sind ja textuelle Erklärungen und Fußnoten nicht ausgeschlossen bei UML

    Noch frohes Schaffen wünscht
    Sternthaler
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •