-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Das wird Hardi

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Alter
    65
    Beiträge
    35

    Das wird Hardi

    Anzeige

    Nachdem so viele Festplatten ihr Leben aushauchen: Hardi nach dem Motto: aus drei mach eins. Es ist noch nicht viel passiert, man weiß auch nicht, wie's um die Ecke geht, aber geradeaus und zurück läuft er schon, einfach nur zwei Drähte und immer schön umpolen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pic_0905.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    112
    wow das Ding sieht ja scharf aus, haste auch nen Video?

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hübsch, aber was "macht" das denn?

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Mich würde mal interessieren wie die HDD Motoren die Bewegung zustande bringen

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Alter
    65
    Beiträge
    35
    Es ist eine recht einfache Kinematik. Die vordere und hintere Voice-coil kann sich rechts/links bewegen. Annahme: beide Antriebe sind nach rechts. Die Hüfte dreht sich so, dass der rechte Vorderfuß und der linke Hinterfuß frei sind. Nun drehen sich die VC's nach links, der rechte Vorderfuß und der linke Hinterfuß bewegen sich nach vorne. Die Hüfte wechselt und das Spiel geht weiter. So kann man gerade auslaufen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Also hat das ganze 4 Beine und ist in der mitte drehend gelagert? Dann macht das Sinn

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Alter
    65
    Beiträge
    35
    Ja, ich denke doch auch! Diese Mechanik hat ja zuerst mal 3 Freiheitsgrade und das ist nicht gerade viel Nun wird es darum gehen, möglichst viel herauszuholen, indem man die Dynamik nutzt, die durch Eigenschwingungen im System ist. Zur Zeit kann man ja noch keine Kurven laufen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Freiheitsgrade hab ich zuletzt bei Molekülen und Gastheorie gehört... gibt es zu solchen Kinematischen angelegtenheiten Scripte für Physik"noobs" im Netz?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    keine ahnung obs da ein skript gibt, aber freiheitsgrad oder DOF (degrees of freedom) meint einfach nur wie oft etwas gedreht (gelenk) oder verschoben (linearachse) werden kann.

    in unserem Wiki stehts nur zwischen den zeilen: http://www.roboternetz.de/wissen/ind...im_Querschnitt

    wie do(o)f ist dein arm?
    mfg clemens
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.552
    Zitat Zitat von BlackDevil
    Freiheitsgrade hab ich zuletzt bei Molekülen und Gastheorie gehört... gibt es zu solchen Kinematischen angelegtenheiten Scripte für Physik"noobs" im Netz?
    Das mit den Freiheitsgraden ist doch total einfach - wir leben tagtäglich damit. Freiheitsgrade im Sinne von Bewegung ist die Anzahl der möglichen Bewegungsrichtungen. Eng gefasst sind es (nicht lesen: in einem orthogonalen, kartesischen Koordinatensystem, es gibt andere, dann liefe diese eher einfache Erklärung anders) maximal sechs, und zwar: drei "gerade" Bewegungsmöglichkeiten: links-rechts, auf-ab und vor-zurück, dazu die drei "drehenden" Bewegungsmöglichkeiten: rechts-links-drehen, Rolle-vorwärts-rückwärts, Radschlagen-rechtshändigbeginnend-linkshändigbeginnend. (Nicht lesen: die geometrischen Theoretiker haben dafür andere Ausdrücke). Der Trick bei diesen Bewegungsrichtungen/Freiheitsgraden ist folgender: Du kannst jede einzelne Bewegung ausführen (wenn Du sie ausführen kannst), OHNE dass Du eine Bewegung anderer Art machen musst - - - DANN ist es genau EIN Freiheitsgrad.

    Ein Lesearm einer HDD hat nur einen Freiheitsgrad - er kann nur schwenken - denn der Ärmste hat eben nur ein Drehgelenk. Der "Lesearm" eines prähistorischen Schallplattenspielers hat zwei Freiheitsgrade: einen wie bei der HDD, und dazu noch diesen Auf-Ab-Schwenk, damit er beim Aufsetzen der Nadel auf die Platte ÜBER die Platte schwenken kann.

    Ein Fussball hat sechs Freiheitsgrade - wenn er durch die Luft eiert-rollt-purzelbaumt-und-wurfparabelfliegt-mit-Effet. Wenn er am Boden rollt, hat er nur noch fünf . . . .

    Ist das verständlich erklärt?
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •