-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wie steuer ich ein Display über einen Mikrocontroller an ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    10

    Wie steuer ich ein Display über einen Mikrocontroller an ?

    Anzeige

    Hallo !

    Ich habe folgendes Display :
    http://www.pollin.de/shop/detail.php...a=NTU4OTc4OTk=
    Dieses möchte ich über einen Microcontroller und diesen über den PC ansteuern !

    Ich wollte wissen - wie ich das am einfachsten mache !
    Das alles sollte vl. schon als Bausatz oder im einfachsten Falle - nicht zwingend - vormontiert als Modul zu bestellen sein - letzteres halte ich aber für Unmöglich .

    Gibt es sowas ?

    Mfg Sithlord

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    Also da war vor kuzem einmal eine Anfrage wegen diesem Display. Das findet man sicher mit der Suchfunktion!!!

    Aber wenn man nicht viel Ahnung davon hat, würde ich mir ein normales Display kaufen und mit diesem die ersten Versuche machen. Das ist um ein vielfaches einfacher......
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    Ah das warst sogar du der schon einmal gefragt hat! Warum startest du noch einmal ein neuer Eintrag zu diesem Thema??????

    Ich glaube nicht, dass du du so mehr Freunde findes, die dir helfen sondern das gegenteil!!!

    und zwar genau da:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...g.php?p=374413
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    10
    Das handelt darüber - wie ich meinen LCD an den PC anschließen möchte - nicht darüber, ihn an einen Mikrocontroller zu steuern .

    Ich dachte - man soll für jede Frage ein neues Thema eröffnen - war zumindest bei anderen Foren so, sonst wurde mein Thema immer geschlossen - das möcht ich nicht riskieren

    Mfg Sithlord

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    Ja du schribst, über ein Mikrokontroller und diesen über ein PC. Und in deinem ersten Thema, im ersten Beitrag hast du geschrieben, dass auf dem Display ein Kontroller ist und du diesen in Delphi programmieren kannst. Also eigentlich genau dasselbe.

    Aber warum nimmst du nicht ein Display mit Standartdisplaycontroller???
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    Dieses Display habe ich auch. schreib mir mal ne PN mit deiner mailadresse, dann gebe ich dir ein paar grundlagen dazu. die ansteuerung ist ziemlich beschissen und kompliziert, aber funktioniert dann ganz gut. hat mich 3 wochen gekostet, bis ich alles rausgefunden habe.
    kleinschreibung ist cool!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Das Display wird per I2C / TWI bedient, sollte also kein
    schwerwiegendes Problem sein ,das mit nem
    µC anzusprechen, brauchst halt erstmal die
    Instruction - Codes, die das Display braucht,
    die Hardware ist kein Problem SCL, SDA und
    Pullupwiderstände.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    stimmt, die hardware ist das einfachste. die controller die drauf sind, sind allerdings für ein vollgrafik-display, das bedeutet:
    - die "text"zeile ist vollgrafik, aber pixel sind im 5*8 raster angeordnet.
    - KEIN (!!) eigener zeichensatz - jeder buchstabe muss in 5 bytes mit 8 pixeln übertragen werden. man muss also erstmal einen zeichensatz basteln (und abspeichern, das braucht bei mir fast 1kb flash. )
    - die symbole sind auch nur "pixel"
    - die segmente der zahlen unten sind auch pixel, die jedoch haarsträubend verteilt sind - jedes byte beeinfluss eine halbe ziffer oben und eine halbe ziffer unten. und dazu sind die hälften nichtmal gleich, das byte 01010101 würde also oben und unten verschiedene segmente anzeigen obwohl die 4 bit die jede ziffer bekommt die gleichen sind.


    dieses display dürfte eines der nervigsten überhaupt sein -sehr komplexe ansteuerung, die viel zeit und viel speicher braucht, kein eigener zeichensatz, aber für grafik zu klein.

    aber es funktioniert... :P
    kleinschreibung ist cool!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •