-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Streifenrasterplatine - Richtung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601

    Streifenrasterplatine - Richtung

    Anzeige

    Hi,

    ich muss auf einer Platine ca. 20 Buchsenleisten parallel miteinander verdrahten. Ich dachte mir, ich könnte einfach die Streifenrasterplatinen von CSD (160x100 mm | Best.Nr.: 4402-160) verwenden. Allerdings sieht das auf dem Foto so aus, als wäre die Platine nicht der Länge nach, so wie ich das gerne hätte, sodern der Breite nach gerastert.
    Nun meine Frage: sieht das nur so aus, oder gibt es da Normen, dass die Platinen genauso gerastert sein müssen. Gibt es evtl. noch andere Methoden, die Buchsenleisten parallel zu verbinden?


    Viele Grüße
    ikarus_177

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    das mit den streifenplatinen bringt aber nichts, weil dann immer 2 paare zusammen verbunden werden.
    ...and always remember...
    ...AVR RULES...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hi, ikarus_177

    wie wär´s denn mit der 4404-160 von CSD? Die hat so praktische 3-er Pads, da passen zwei Buchsenleisten parallel drauf und daneben aufs/ins dritte Loch noch die Zuführung. Auf diese Weise habe ich auch meine Flash- und Experimentierplatinen gebaut. In dem Beispiel siehst Du auch links und rechts vom Controller die paarig zum Controller liegenden, parallel verbundenen je zwei Buchsenleisten - das war doch Deine Aufgabe, oder?

    Ob es dafür Normen irgendeiner Art gibt, weiss ich nicht.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601
    Hi,

    das mit den 3er Pads wäre bei mir wenig sinnvoll, da ich 20 je 36-polige Stiftleisten parallel miteinander verbinden muss. Jetzt hätte ich einfach die Buchsen so angelötet, dass die Streifen der Platinen einfach alle miteinander verbinden. Wäre jetzt die Platine anders gerastert, gäbe das einen prima Kurzschluss (Die Buchsen sollen nämlich hintereinander angeordnet sein).

    @roboman93: Wie meinst du das jetzt genau?

    evtl. kann man das auch mit einem Flachbandkabel machen, auf das man dann halt die Anzahl von Steckern im richtigen Abstand montiert? Wäre aber bei weitem umständlicher...

    Viele Grüße
    ikarus_177

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    182
    Also ich kenne Streifenrasterplatinen nur so, dass sie der Länge nach Streifen haben. Sollte das nicht so sein kannst du doch aber auch einfach 2 Platinen aneinanderschrauben und an der Kante mit Draht verbinden. Sollte nicht allzuschwierig sein.

    Gruß
    elayne

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601
    Ja schon, aber die entgültige Platine sollte möglichst lang und schmal sein. Ich wollte einfach 2 Platinen an der Breitseite verbinden und dann die Buchsen einlöten. Wenn du sagst, dass die eh der Länge nach "gestreift" sind, ist das eh kein Problem.

    Viele Grüße
    ikarus_177

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •