-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: MyAVR USB UART-Anschluß

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63

    MyAVR USB UART-Anschluß

    Anzeige

    Noch ne Frage:

    Ich hab das MyAVR USB. Sehr schön...

    Ich möchte jetzt die implementierte Serielle Kommunikation (RS232) nutzen um Daten vom Controller im Terminal anzeigen zu lassen.

    Dass das AVR den COM5 erzeugt ist schon mal bekannt.

    Wie muß ich jetzt an den ISP die RX und TX anschließen ?
    Kommt an dem TX des MyAVR USB das RX des Atmel oder der RX des Atmel.
    Normalerweise liegt ja immer RX an TX und TX an RX um kommunizieren zu können.

    Muß ich noch irgendwas beachten (Einstellungen am Terminal oder so) ???"

    Bis dannnn
    cas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    127
    hallo ich denk mal du hast ein myAVR Board 2 USB... also da ist die UART mit dem m8 bereits verbunden... in terminal ohne flusskontrolle gleich baudrate wie im µC und es kann los gehen. beachten musst nur, dass du denm mySmartUSB auf Datenmodus bringen musst... das geht mit dem terminal im workpad oder anderen tools von myavr per software oder per dip-schalter...

    cu BT

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    Hallo,

    ich glaub nicht!
    Ich habe nur den ISP und ne Klemmleiste mit den Signalen.
    Den AVR-Typ hab ich mal als Bild reingestellt.
    Muß ich denn am M8 noch ein Max232 ranhängen? eigentlich nicht, oder?

    Warum noch einen Teminal-Modus?
    Ich habe mal ein bischen rumprobiert:
    Wenn ich mit einem Terminal-Programm spiele, flackern die grünen LEDs am MyAVR. Aber wenn ich am M8 "Printe" blinkt nischt. Habe natürlich die Td Leitung des M8 an den Rd des ISPs des MyAVR angeschlossen.
    Und nu?

    Bis dann
    CAS
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken mysmartusb.gif  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    127
    hallo,

    also nur den mySmartUSB, ok
    wenn ich dass richtig verstehe willst du einen anderen AVR an den mySmartUSB anschließen und per UART mit dem PC daten austauschen?

    µC ---UART---> mySmartUSB ----USB----> PC [VirtuellerCOM] Terminal

    die UART wird vom mySmartUSB einmal als ISP-Programmer (Programmiermodus=roteLED ON) genutzt und als zweites kann er auch als USB-UART-Bridge (Datenmodus beide grüneLED ON) benutzt werden... als was der mySmartUSB arbeiten soll entscheidet er aber nicht allein sindern der Benutzer (also DU) dass heißt nichts anders als dass du ihn zwischen Programmiermodus und Datenmodus umschalten musst... schau auf jeden fall ins Datenblatt !!!
    RXD und TXD müssen gekreuzt werden das ist soweit korrekt, einen MAX232 brauchst (darfst) du nicht dazwischenschalten da dein µC und der mySmartUSB beide auf 5V-Level arbeiten... hast nen schaltplan gemacht von dem was du vorhast? poste den bitte bevor du die schaltung in betrieb nimmst!!!

    cu BT

    unbedingt lesen :
    http://www.myavr.info/download/techb_mysmartusb.pdf

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    Hallo,

    habe mir das mal angeschaut, ein bißchen hat es schon geholfen...

    Also:
    Ich hab es jetzt geschafft, dass mein Terminalprog auf dem PC etwas empfängt. Leider nur Wirrwar.
    Es muß wohl an den Konfigurationen liegen.
    Aber trotz probieren: keine Fortschritte.

    Zur Info:
    Ich hab nen Atmega8, Interne Takt wird genutzt.
    Programmierung per Bascom
    Chrystal steht auf 1000000
    Baud auf 19200

    Programm ungefähr so:
    allgemeine Init...blabla
    DO
    Print "Hallo"
    Waitms 500
    LOOP

    Terminal steht auch auf 19200 Parameter 8,N,1
    Am MyAVR USB den DIP2 umgelegt zur Erzwingung des Datenmodus.
    Bin jetzt fast am Ziel und komme nicht weiter.

    Hoffe auf Hilfe, danke
    CAS

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von cas
    Ich hab nen Atmega8, Interne Takt wird genutzt.
    Programmierung per Bascom
    Chrystal steht auf 1000000
    Baud auf 19200
    Hallo cas!

    Diese Beiträge dürften vielleicht Klärung bringen:
    - http://www.loetstelle.net/forum/view...hp?p=9511#9511
    - http://www.loetstelle.net/forum/view...hp?p=7207#7207

    mfg
    Gerold
    :-)

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    So....

    nach neuesten Test hab ich jetzt mal gute Neuigkeiten:
    Ich empfange richtige Werte !

    Aber unter komischen Parametern:
    Der Atmega8 ist so konfiguriert:

    $regfile = "M8def.dat"
    $crystal = 1000000
    $baud = 19200

    so geht es nicht ! [-X

    $regfile = "M8def.dat"
    $crystal = 4000000
    $baud = 19200

    So geht es !

    Allerdings ist der Atmel jetz um den Faktor 4 zu langsam.

    Muß ich in den Fusebits etwas einstellen, damit das dann auch noch richtig ist, und wenn was ?
    Ich benutze den internen Takt.

    Bis dannn
    CAS

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    127
    also ab werk ist der m8 auf intern 1 MHz geschaltet... du musst aber beachten, dass die interne takquelle nicht 100% genau ist und eine kalibrierung erfordert... das calibrierungsbyte deines controllers kannst du auslesen (seite fuse und lock im rogtool... nur auslesen... nach unten scrollen ... da steht dann das oder die calibrierungsbytes) ... besser ist nen externer quarz mit ner frequenz die durch 60 teilbar ist z.b. 3,6864 MHz dann hast du ne stabile baudrate ... schau dir zu dem thema mal die abschnitte im datenblatt an... warum es bei dir mit 4 MHz einstellung klappt ist mir schleierhaft... dazu müssten die fuses ja schon umgeschaltet sein... lies die mal aus NUR LESEN!!!! und poste was da eingestellt ist

    cu BT

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    Hallo,
    hab die Fuses aus Bascom mal hier reingestellt.
    Ich hab davon NULL Ahnung.

    Bis dann
    CAS
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken fuses_m8.jpg  

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    127
    ne das nützt nix... Bascom kommt bei den fuses mit 910ern nicht klar... nimm das hier:

    http://www.myavr.de/download.php?suchwort=ProgTool

    cu BT

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •