-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Videoadapter Gesucht! Bildschirmerneuerung einer alten CNC

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795

    Videoadapter Gesucht! Bildschirmerneuerung einer alten CNC

    Anzeige

    Hallo Leute,

    wie so oft habe ich mal wieder ein Problem.

    Ein guter Bekannter hat eine CNC-Fräse älteren Modells. Baujahr 1987.
    Damals konnte man tatsächlich schon CNC-Fräsen, und das garnicht schlecht!

    Leider ist in diese Fräse ein Röhrenmonitor eingebaut, welcher schon seit
    längerem seine Schärfe und vor allem helligkeit verlohren hat.

    Nun möchten wir gerne einen TFT-Monitor einbauen.
    Leider habe ich keine Ahnung, um welches Videosignal es sich bei dieser Fräse handelt.

    Ich hab hier mal ein paar Bilder des Videosteckers, vielleicht erkennt einer von
    Euch Spezialisten um welches Videosignal es sich dabei handelt.








    Die Sofort folgende Frage ist natürlich, wie ich das Signal in ein VGA-Signal umwandeln kann, um einen Handelsüblichen Flachbildschirm anschließen zu können?

    Aber der Hinweis um welches Videosignal es sich handeln könnte wäre schon hilfreich genug,
    denn dann weiß man wenigstens wonach man googlen muss.

    Vielen Dank!
    Gruß,
    Franz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Kaiser-F!

    Leider nur anhand des Steckers kann man wahrscheinlich den Videostandard nicht erkennen. Hilfreich wären die Auflösung
    bzw. die Frequenzen der Zeilen (H) und Bilder (V).

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Sorte Stecker hat man mal für Ferhnseher kompatible Videosignale benutzt. Das könnte auch vom Baujahr her hinkommen. Hillfreicher wären da aber Daten zur Auflösung usw.

    Ein umwandeln in VGA wird ziehmlich schwierig werden. Mit etwas Glück ist das ein Fernseh-ähnliches Format und man kann einen Videomonitor nehmen. Sonst müßte man auf einen sehr flexiblen TFT Monitor hoffen (bzw. suchen.), schließlich ist das mehr eine Frage der Software im TFT ob es mit so langsamen Signalen noch geht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!
    gesucht habe ich mit

    http://www.google.de/search?hl=de&q=...+display&meta=

    das scheint TTL-RGB zu sein....

    MfG Volker

    /edit: mein Favorit
    http://pdf.textfiles.com/manuals/ARC...English%5D.pdf
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo

    Dann wäre es am einfachsten ein LCD Fernseher mit entsprechenden Spannungsteiler durch SCART Buchse anzuschließen.

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Man kann auch bei dem Monitor rel. gut die Schaerfe und die Farben nachregeln.
    Ein "aelterer" Radio - und Fernsehtechniker koennte dir wahrscheinlich wieder ein scharfes Bild zaubern.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Kaum, die Röhre dürfte auf sein. Wir haben die eingebauten Monitore v.a. von Dahlgren-Maschinen gelegentlich regeneriert, aber das war ein Glücksspiel. Von einer weiss ich, dass es seit 4 Jahren hält, einige Röhren sind am Müter hops gegangen und andere haben zwischen Tagen und Monaten gehalten.
    Wie groß ist die Glotze? 14"? Dann könnte vielleicht eine Röhre von einem weniger verbrauchten alten CGA- oder Videomonitor passen.
    Ansonsten müsste man mal die Ablenkfrequenzen messen und schauen, ob da ein Standard in der Nähe liegt, den man einem TFT-Fernseher anbieten kann.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    31
    Beiträge
    795
    Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Bemühungen.
    Tut mir leid dass es so lange gedauert hat!

    Hier weitere Daten:

    Die Maße für den Monitor (sichtbare Glasfläche) betragen 21,5cm x 28cm. Die Diagonale ca. 34cm.
    Die Pixel sind jedoch diagonal angeordnet.
    Ich hab Dir 2 Fotos dazugetan.






    Ich hoffe das bringt uns weiter...
    Gruß,
    Franz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Hi nim nen ad725 von Analog damit kanste die RGB-TTL Signale nach svideo wandeln oder CVBS im datenblat ist ne Schaltung dafür hette dafür auch noch einen liegen dan kanste nen normalses tv-LCD dran an schlissen
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Viel weiter bringt uns das nicht, denn wir wissen immer noch nicht, mit welcher Frequenz (v.a. Horizontal) das Ding läuft. CGA hatte 15,75kHz, neuere Standards ab 18kHz aufwärts. Während der Vorschlag von TheBorg mit CGA noch klappen könnte (die 15,75kHz liegen nah genug an den 15,625kHz der Fernsehnormen, und mit 60Hz Bildfrequenz kommen die meisten TVs auch noch klar), wird es bei höheren Frequenzen problematisch.
    Und auch wenn CGA schon eine miserable Auflösung hatte (das gezeigte Bild sieht zwar schlecht aus, aber trotzdem noch besser als 640x400...), wird es durch die Wandlung auf ein bandbegrenztes Composite-Signal noch schlimmer.
    Gibt's in der Bucht keine Commdore 1084 Monitore mehr? Damit sollte es gehen, und wenn der mit den Frequenzen nicht klarkommt, wird ein Fernseher das erst recht nicht schaffen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •