-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: 7.1Verstärker mit 16X4LCD

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    16

    7.1Verstärker mit 16X4LCD

    Anzeige

    Hi liebe Community,

    ich bin ein DIYler... aus dem euch vll. bekannten Forum, der DIY-Community

    ich habe eine Ausbildung zum Mechatroniker genossen, aber leider wurden solche sachen wie PICs und Atmels nicht in meinem Lehrplan aufgenommen


    Ich bin gerade dabei, einen 7.1Verstärker aus AB Stufen zusammen zu bauen. Soweit bekomme ich alles hin, ist nicht mein erster Verstärker. Habe mir aber für diesmal mehr vorgenommen:

    Ich will mittels LM358 und 8Optokopplern die Pegel der Kanäle an einem 16x4 LCD ausgeben.

    Über 8x KA2250 und 7Einstelltaster sollen folgende Einstellmöglichkeiten bestehen:
    -Über ON/OFF soll der Haupttrafo ein- ausgeschaltet werden und ein Text wie "Wilkommen" angezeigt werden
    -anschließend springen 4Relais an, welche das Einschaltknacken verhindern, jeweils mit 2Wechslern
    -über 2Taster soll die Gesamtlautstärke verstellbar sein,was wieder am LCD zu sehen sein soll
    -einzelne Kanäle jeweils 2dB stufenweise + oder - zum anpassen an den Raum, mit Anzeige des Kanals und der eingestellten Korrektur auf dem LCD
    -Über eine Mute-Taste sollen die Relais wieder abfallen / anziehen

    an Ein- Ausgängen brauche ich daher:
    -7 für LCD Display
    -8 für Optokoppler
    -3 für alle 7Taster da 3Bit-Code (Volume +/-, Menu Up/Down, Enter, Mute, On/Off)
    -1 für die Relais
    -zusätzlich noch Ausgänge zum steuern der 8x KA2250

    da ich bisher nicht mit PICs und Atmels zu tun hatte, gestaltet sich dieses Projekt etwas schwierig, aber ich gebe mich nicht so schnell auf... zu den Elektroniksachen fällt mir ne Menge ein, nur mit den PICs und Atmels hab ichs noch nicht so, desshalb hab ich auchschon auf "sprut" ne Menge gestöbert, bringt mich jetzt aber nicht wirklich praktisch weiter...

    Für alle, die es interessiert ist hier der Link zu meinem Projekt,hab leider noch keine Homepage, kommt aber noch... Link

    Im grunde will ich wissen, was ich nehmen soll, Atmel oder PIC, wobei ich schon einen kleinen PIC Programmer von velleman besitze...

    ich benötige ja eine Menge Ein/Ausgänge... außerdem benötige ich, naja, ich sag mal "Starthilfe"


    Schöne Grüße, Florian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Meister Joda!

    Als Starthilfe bei den PIC µC kann ich dir außer unserem "PIC Mikrocontroller" Forum folgendes empfehlen:

    http://www.roboternetz.de/wissen/ind.../PIC_Assembler

    Hoffentlich ist es für dich verständlicher als Sprut.

    MfG

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    16
    ich kann mich ja mal einlesen...

    aber ich weiss immernoch nicht ob PIC oder Atmel, was ist einfacher, was bietet mehr Möglichkeiten...

    Greetz

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich habe früher andere Prozessoren in ASM programmiert und bin auf PICs umgestiegen, weil ich sie einfacher zu programmieren finde. Die beide µC Familien bieten fast gleiche Möglichkeiten, jedoch für AVRs gibt es mehr fertige Programme (z.B. im Internet).

    Die Entscheidung muß aber leider jeder selber treffen.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    252
    Angeblich sind Avr's leichter Handzuhaben, und generell gelten die als Hobby µC .
    Ich selber habe Avr's rumliegen, nur hab ich keine Zeit sie in Betrieb zu nehemen.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    16
    Wie ist das mit dem PIN-Support, ich benötige ja schon eine beträchtliche Anzahl...

    und nicht alle PICs sind LCD kompatibel...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich habe nur schnell in einem Katalog nachgeschaut und die beide µC Familien sind fast gleich (AVR max.64 und PIC max. 68 ).

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    16
    das ist ja schön und gut, aber eine Empfehlung ist es nicht...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Leider. Wenn ich dir PICs empfehle, dann bricht hier ein Krieg mit AVR-er aus und AVRs kann ich dir nicht empfehlen, weil ich sie nicht kenne...

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    16
    okay, wenn ich jetzt sage, ich würde gerne den 18F2550 nehmen, da ich ihn auch über USB 2.0 neu beschreiben kann, hätte ich gerne eine Meinung dazu am besten wären vll. auch Erfahrungen mit dem PIC und allgemein mit LCDs...

    Grüße

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •