-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Suche parallenen 10bit DA Wandler für AVR Mega 32

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    26

    Suche parallenen 10bit DA Wandler für AVR Mega 32

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!
    Ich arbeite an einer Projektarbeit, bei der dir Drehzahl eines Motors gemessen werden soll. Wollen das über eine Lichtschranke mit Lochscheibe realisieren. Möchten ein Atmel Mega 32 mit einem RN-Control 1.4 (von Robotikhardware.de) einsetzen um ein Drehzahlgradientensignal und ein drehzahlproportionales Spannungssignal zu generieren.
    Diese beiden Signale sollen nach dem uC in analoge Signale umgewandelt werden. Diese Signale werden für weitere Regelungszwecke verwendet.

    Leider bin ich absoluter Neueinsteiger im Thema uC und Digitaltechnik, und hoffe daher, dass mir hier jemand weiter helfen kann.

    Unsere Überlegung war also 10bit ( oder max 12bit) parallel DA-Umsetzter einzusetzen. Habe dazu schon ein paar gefunden, aber die Datenblätter stiften mehr Verwirrung, als dass sie mir helfen. Die Dinger sollen nur möglichst einfach angeschlossen werden, uns aber schnell und zuverlässig analoge Werte ausgeben. Und wenn die dann noch nicht super teuer sind wär das natürlich optimal
    Kann mir jemand einen Baustein empfehlen?
    Oder ist es vielleicht doch sinnvoller serielle zu nehmen, aber dabei ist die Ansteuerung schwieriger, oder?
    Vielen Dank schon mal!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Für die Generierung einer analogen Spannung kannst Du auch einen PWM Ausgang des ATMEGA mit nachgeschaltetem Tiefpaßfilter verwenden.

    Wenn es tatsächlich ein richtiger D/A sein soll würde ich einen mit SPI Schnittstelle verwenden.

    Für ein neues Projekt hab da mal einen bei Reichelt ausgeguckt, der hat 12 Bit, SPI und ist, wie es scheint, relativ einfach anzusteuern. Das Ding heisst LTC 1446

    So eine serielle SPI Schnittstelle zu proggen ist wirklich nicht sonderlich schwierig.
    1. Hat der ATMEGA32 schon eine Hardwaremässig implementiert.
    2. Braucht man für eine Software SPI auch nur ein paar Codezeilen.
    Also wenn es nicht auf absolut superschnelle D/A Ausgaben ankommt würde ich dei serielle Lösung mit SPI vorziehen.

    Ein Problem mit der Hardware SPI ist noch, das da nur geradzahlige von 8 Bit gehen.
    Da der LTC 2 D/A Wandler mit 12 Bit hat kommt man aber dann wieder auf 24 Bit - und die sind durch 8 teilbar.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    26
    Hallo!
    Erstmal danke für den Tip!
    Haben überlegt, dass es sinnvoller ist, da störungsunanfälliger, einen drehzahlproportionalen Stromausgang zu benutzen. Gibt es DA-Wandler die gleich Strom ausgeben? Dann auch wieder in 10/12 bit.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    26
    Kann ich einen AD7533 einsetzen? Kann man den einfach parallel an einen uC anschließen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es gibt sogar recht viel DA Wandler mit Stromausgang. Allerdings ist da oft der maximale Lastwiderstand begrenzt und zum Teil hat der Strom einen hohen Temperaturcoeffizienten, der kompensiet werden muß. Gerade der AD7533 ist so ein Typ. Bei mehr als 8 Bit ist ein paralleles Interface auch nicht mehr wirklich einfach im Vergelich zu SPI.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    26
    Kannst du mir denn einen DA-Wandler mit Stromausgang empfehlen, der keinen hohen Temperaturkoeffizienten hat und einfach anzusteuern ist (egal, ob nun parallel oder seriell)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei 10 oder 12 Bit Auflösung sind die meisten DAs entweder mit Spannungsausgang oder haben den großen TK. Gefunden häte ich den MAX5550 oder max 5547, aber da macht das Löten kaum Spaß. Da wird man wohl besser einen DA mit spannungsausgang wählen und dann eventuell einen U/I wander hinter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •