-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Atmegaxx Crashkurs und wichtiges

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    177

    Atmegaxx Crashkurs und wichtiges

    Anzeige

    Hi,

    Kennt jemand einen Crashkurs einen für die AtMegas?
    Ich möchte mir einen kleinen Roboter bauen den man programieren kann.

    Also weiß auch jemand wie man einen Atmega programmiert, Beim Robby ist das ja sehr einfach und gut gemacht mit dem Programmer den man anschließen kann. Ich weiß nur nicht wie das alles funktioniert

    Ich bin froh über jegliche Hilfe

    DIV blenderkid

  2. #2

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo blenderkid

    Ich habe mit dem tiny13 angefangen, der ist viel übersichtlicher als die Megas. Ein hübsche Versuchsplatine (unbestückt) gibts bei loetstelle.net. Die kann man dann nach Wunsch bestücken, ich habe damit z.B. meinen Kippler gesteuert: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=326492#326492

    Dann brauchst du noch einen ISP-Programmierer. Da kann ich uneingeschränkt den mysmartusb empfehlen. Der Selbstbau eines Programmers lohnt wohl kaum zumal viele Selbstbauten scheinbar nicht funktionieren. (Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen! [mein Versuch])

    Als Software würde avrdude (ist Bestandteil vom WinAVR-Packet) genügen, ich verwende dafür die Burn-o-Mat-Gui. Die Fuses setze ich mit dem myAVR Workpad PLUS-Demo.

    Mit dieser Ausrüstung kann man dann natürlich auch alle anderen AVRs flushen.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    141
    hallo,

    ich hab mir jetzt das neue progTool von myAVR runter geladen... das kann jetzt auch wie das workpad die fuses setzen und es hat als nettes goody nen Knopf für die Satndard-Einstellungen der Fuses

    http://www.myavr.de/download.php?suchwort=ProgTool

    Gruß Jahn

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Einen schönen Einsteigerkurs gibts auch bei http://www.rclineforum.de in der Elektronik Rubrik.
    Der ist allerdings ein wenig "BASCOM" und Modellbau lastig.
    Was aber für einen Roboterbauer nicht unbedingt ein Nachteil sein muß

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    177
    @Radbruch

    kann man auch das USB-Interface vom RP6 verwenden?
    Wenn Ja, wie ?

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    7
    Das USB-Interface ist nur ein USB-RS232 Wandler und kann deshalb nur zum flashen verwendet werden, wenn man vorher einen Bootloader in den AVR läd, was aber wiederum über ISP geschehen muss.
    Gruß Fabian

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    177
    @ Da kann ich uneingeschränkt den mysmartusb empfehlen @

    und das ist ein ISP-Programmer und kein USB-RS232 Wandler?
    Ich dachte die ISP sachen hätten alle den fetten Stecker zum PC.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    7
    Der mysmartusb ist meines Wissens ein ISP-Programmer, der nur den USB-Bus anstatt des Parallelports benutzt. Prinzipiell ist es mit USB genauso möglich wie mit Parallelport.
    Es wird nur häufig einer mit Parallelport verwendet, weil die für Parallelport leicht selbst gebaut werden können und einige Programme noch nicht vollständig mit dem USB-Bus zu recht kommen.
    Außerdem sind Programmer für den Parallelport meistens billiger. z.B.
    ISP-Programmer bei Robotikhardware

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Solingen
    Alter
    25
    Beiträge
    177
    aber der ist doch für Bascom undnicht für C

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •