-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Blauer Laiserpointer aus rotem? Wie soll das funktionieren?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587

    Blauer Laiserpointer aus rotem? Wie soll das funktionieren?

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe gerade eben folgende Auktion bei ebay gesehen:
    http://cgi.ebay.de/Betriebsuebergabe...QQcmdZViewItem

    Da baut einer rote Laiser in blaue um indem er nur die Platine ändert. Kann das sein? Ich kann das fast garnicht glauben. Hat jemand dazu nähere Infos? Ich will die Idee nicht abkupfern, sondern ich will mein Verständnis erweitern.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja, da steht "Es muß die alte Laserdiode und die alte Platine entfernt werden". D.h. die rote Diode fliegt raus, und ne blaue kommt rein.
    Anders lässt sich die Farbe nicht ändern. Zumindest nicht über den weiten bereich rot => blau.
    Oder anders: Er baut nen blauen Laserpointer in das Gehäuse eines roten ein.

    Hört sich bei dem Preis (5300 EUR) minimal nach versuchter Geldmache an.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Ja, ich finde das was der anbietet auch nicht so toll, aber offensichtlich sind die Leute so blöd:
    siehe: http://cgi.ebay.de/Laserpointer-blau...QQcmdZViewItem

    Das man durch einen Umbau so viel Geld verdienen kann, wundert mich auch; und genau deshalb frage ich ich auch. Da mir das Spanisch vorkommt.
    Wieso gibt es dann keine blauen Laser auf dem Markt? Weil sich dieser Verkäufer nicht an die Laserschutzklassen hält? Wie kann sich dieser durch einen simplen Umbau soviel Geld verdienen? *kopfschüttel*

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Das wäre doch mal ein gefundenes Fressen für diverse Behörden.
    Wo steht da was von EAR? Will er etwa zum Inverkehrbringen ohne Registrierung anstiften? Wie will er CE "zertifiziern", wenn er keinen Einfluss auf den Produktionsprozess beim Käufer hat? Wieso muss ein "Ingenieurbüro" sich das Löten für so ein Gefrickel beibringen und das auch noch herausposaunen? Warum ist der Verkäufer "privat"?
    Das Angebot ist so voll von Umstimmigkeiten, dass jeder potenzielle Käufer das Geld auch mir geben könnte, ich würde ihm dafür schriftlich geben, dass er irgendwas Tolles von mir bekommt, irgendwann, und nur, wenn mir danach ist.

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Nebenbei: Die blauen Laser fallen zur Zeit extrem im Preis.
    Eingebaut in einen BluRay Player kosten sie ab ca. 255€ wie ich gerade nachgesehen habe. Der Preis ist inklusive Player, vor 2 Jahren gab es glaube ich welche um 3000€ ohne Player.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Da baut einer rote Laiser in blaue um indem er nur die Platine ändert. Kann das sein? Ich kann das fast garnicht glauben. Hat jemand dazu nähere Infos? Ich will die Idee nicht abkupfern, sondern ich will mein Verständnis erweitern.
    Naja, durch Ersetzen der Laserdiode kann man natürlich nach belieben die Farbe ändern...

    Es gibt aber tatsächlich auch eine Möglichkeit, die Farbe eines Laserstrahls selbst zu verändern. Dabei wird der Laser durch einen speziellen Kristall geschickt, welcher besondere Eigenschaften hat und die Frequenz des Lichts verdoppelt (daher spricht man dabei auch - wer hätte es gedacht - von Frequenzverdopplung)

    Genau so funktionieren z.B. grüne (und einige blaue) Laserpointer...

    Da ist hinten grundsätzlich eine (sehr leistungsfähige) IR-Laserdiode drin, und davor befindet sich eben so ein Kristall (ok, eigentlich zwei Kristalle, aber der zweite hat eine andere Aufgabe), aus dem Kristall kommt dann grünes Laserlicht (ein Teil des IR-Lichts geht auch durch, daher haben grüne Laserpointer vorne immer einen IR-Filter eingebaut).

    Blaue Laser funktionieren i.d.R. genauso, nur daß dort keine Frequenzverdopplung sondern eine Frequenzverdreifachung stattfindet. (es gibt zwar inzwischen auch blaue Laserdioden, die sind allerdings - verglichen mit roten oder IR-Laserdioden - schweineteuer)


    Ein Problem bei der Sache ist der geringe Wirkungsgrad, man muss schon einige 100mW IR-Licht in so einen Kristall schicken, damit hinten noch genug raus kommt (deshalb werden grüne Laserpointer - im Gegensatz zu ihren roten Kollegen - ziemlich warm, und die Batterien halten auch nicht so lange)
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Hier ist noch die Ankündigung für blaue Laserdioden im Preisbereich von 8$. Das ist wohl noch nicht ganz erreicht worden und die Player in denen sie drin sind liegen ja vielleicht auch noch nicht bei den Kosten von 125$, aber mit einem Preis von 255€ ist man sicher auf dem Weg dahin.

    http://www.gamedaily.com/articles/fe...d/70329/?biz=1

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Hallo Manf, wie du ja sagst 8$ würde sein Konzept ja gehen! Wenn man sich das Konzept nochmal durchliest braucht ist es ja mehr oder minder klar: Laserdiode austauschen und quasi gut ist. Ich dachte zuerst der baut das irgendwie um, da es keine blauen Laserdioden auf dem Normalverberauchermarkt gibt. Aber wenn ich mir durchlese wie komplex das nach Felix ist, denke ich, dass der Verkäufer angesichts seiner Lötkenntnisse dazu nicht in der Lage ist.

    Auch die Regelung die hier so high-tech angepriesen wird, glaube ich, dass es maximal 2 OPVs sind. (Die Anzahl der Widerstände passt in etwa.)

    Jedenfalls will ich nicht in der haut von ihm stecken. Wenn den Laser jemand ins Auge bekommt und dann er haften muss, dann schnell ein Ticket nach Cuba kaufen! Und das Risiko will ich nicht eingehen.

    Ich interessiere mich nämlich für blaue/uv Laser um Platinen belichten zu können. Also wenn jemand weiß wo man für 20$ für eine Diode dabei ist...

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Die Wellenlänge in LEDs gibt (gab?) es ja bei ebay in vielen preisgünstigen Angeboten, dafür muss es kein Laser sein.

    UV LEDs 50Stck für 5€ und dergleichen.
    Bei den LED- Belichtern hier im RN solltest Du auch noch mal nachsehen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Hallo Manf,

    ja, dass es genug UV Belichter hier gibt weiß ich auch; nur ich möchte das nicht gewöhnlich machen mit Ausdrucken:

    Sondern da wo die Laserdiode darauf gestalt hat,d.h. sie müsste möglichst klein sein, soll dann auch geätzt werden. So kann man sich das drucken sparen.
    Ich denke Leds sind dazu zu breit und bringen zuwenig Energie auf einen Punkt. Oder?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •