-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Viele Messwerte über einen Multiplexer?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    26

    Viele Messwerte über einen Multiplexer?

    Anzeige

    Hallo,

    wir nutzen für ein kleines PRojekt das RN-Control und stehen vor der Aufgabe zweimal 20 Temperaturmessdaten an den analogen Eingängen einzulesen. Da aber nur 8 analoge Eingänge zur Verfügung stehen, haben wir uns gefragt, ob sich nicht eine Art Multiplexer verwenden lassen würde. Da ich leider keine Erfahrung mit Mulitplexing habe, wollte ich nun einmal euch fragen, ob ihr für einen Anfänger einen guten Tipp auf Lager hättet.

    herzlichsten Dank schonmal im voraus

    emkay

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    26
    achso: da wir noch weitere analoge Messdaten einlesen wollen, wäre also schön, wenn man nur einen AD-Eingang für 1x20 Messdaten bräuchte und einen zweiten für die zweiten 20.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von MarsoTexx
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    Lobith (Elten-Emmerich DE)
    Alter
    42
    Beiträge
    163
    Guten Idee,

    muss nicht also swerig sein.
    Ein Multiplexe mit analog Einganen ist doch klar!

    Hier ist eine (er ist uberigens Bi-directional).

    http://nl.farnell.com/1471000/semico...questid=119590

    http://www2.produktinfo.conrad.com/d..._4052_4053.pdf

    Ist ja ein sehr einfaches IC, aber gut Funtions un Preisgunstig!
    Conrad hat in Lager!

    Gruss. Marcel
    \/ To DIY or not to DIY
    www.europakade.nl

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von MarsoTexx
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    Lobith (Elten-Emmerich DE)
    Alter
    42
    Beiträge
    163
    ...es sind drei verschiedene beschrieben worden in Datenblatten, den 4051 ist den Einfachsten...
    \/ To DIY or not to DIY
    www.europakade.nl

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    26
    also, erst mal danke für die schnelle antwort. leider bin ich mir nicht so sicher, ob ich das prinzip richtig verstanden habe:

    falls ich diese MC14051B nehme, dann bräuchte ich für 40 Messwerte 6*7+1=43 also 6 dieser dinger, die ich dann zusammenschalte. für jeden einzelnen brauche ich 3bit für die steuerung, also noch 6*3=18 digitale ausgänge an meinem mikrocontroller?`ist das so richtig oder mache ich da was falsch? bin mir entsprechend nicht so sicher, wozu der INHIBIT-Aschluss (EN) gebraucht wird....(siehe skizze)


  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    BA-Wü
    Alter
    25
    Beiträge
    165
    Guck dir mal die "Truth Table" im Datenblatt an (Seite 4, mitte)
    Wenn der EN-Pin auf High liegt, dann ist der Chip deaktiviert, d.h. du kannst A0,1,2 immer auf die gleichen Controller I/O's legen und brauchst für jeden Multiplexer nur einen Port zusätzlich
    Viele Grüße,
    Michael

    Sn60Pb40 Rulez
    www.silvestercountdown.de.vu- Dein Countdown bis Neujahr!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    @ eMKay22

    Deine Schaltung ist leider falsch. Um 1 von 24 analoge Signale zu wählen brauchst du nur 3x4051, dessen Ausgänge (OUT) und Adressen (A0,A1 und A2) parallel verbunden werden und entsprechenden Multiplexer mit EN gewählt wird.

    MfG

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    26
    danke für eure rückmeldung,

    @PICture: ich brauche aber doch 2x20=40 Eingänge, also doch dann auch 6x4051 oder nicht?

    vielleicht ist die Schaltung nun besser...?



    danke euch für eure schnelle hilfe!

    lg
    emkay

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Mit der Anzal von 4051 hast du schon Recht, ich habe das bloß für 20 berechnet, dann passt natürlich 2x20=40 und 2x3=6.

    Die Schaltung ist schon fast gut, einziger Fehler ist, dass die Ausgänge (OUT) von den IC1, IC2 und IC3 sollen parallel geschaltet werden und auf 1. ADC gehen. Genauso IC4, IC5 und IC6 auf 2.ADC. So wie es jetzt ist, geht der OÜT von IC1 durch IC2,IC3,IC4,IC5 und IC6, was erheblich die Steuerung kompliziert. Wenn es nicht paarweise geschaltet werden müsste, sollen alle OUT parallel verbunden sein.

    MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von MarsoTexx
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    Lobith (Elten-Emmerich DE)
    Alter
    42
    Beiträge
    163
    Das seht ja gut aus!

    also, jetz hat jeder ADC den gleichen 3 Digitalen Inputs wegen das selkteren einer der 8 Eingangen, und einer der 6 (S1-S6) bestimmt dem richtigen Chip. jetz brauchst du 6 Linienen des Contollers um ein Chip zu wahlen, kannst du uberigens einfach ein Eins-Aus-Acht-Dekoder anwenden dan brauchst du nur 3 (2^3 = 8 und 8 > 6) Linienen.
    Das gleiche Pinzipe pasiert auch in einer 4051 der hat uberichens noch ein Enable Signal daneben.

    z.B. (hier handelt es scih um eine 1 Aus 16 Wahelr)
    http://nl.farnell.com/3548211/semico...tor-mc14514bcp

    Gruss
    \/ To DIY or not to DIY
    www.europakade.nl

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •