-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Hexapod Beinservos

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601

    Hexapod Beinservos

    Anzeige

    Hi,

    ich plane derzeit einen Hexapod, und befinde mich derzeit in der Phase des mechanischen Aufbaus.

    Da mir auf diesem Gebiet aber jegliche Erfahrung fehlt, wollte ich alle, die bereits einen Hexa haben, bezüglich der verwendeten Servos (damit meine ich die Stärke) in Bezug auf die Beinlänge und des Gesamtgewichts des Bots ausfragen

    Noch eine Frage am Rande: wenn ich die Länge der Beine verlängere (also den Abstand des "Aufsetzpunktes" vom Bot-Körper), dann kann ich zwar einerseits schneller laufen, brauche andererseits auch stärkere Servos, oder?


    Viele Grüße
    ikarus_177

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    Je länger der Hebel, desto höher der nötige Kraftaufwand ihn zu "bewegen".

    Die Auswahl der Servos sind stark abhängig vom Material und den eben erwähnten Wegen. Schlussentlich ist die zu bewegende Masse entscheidend.

    Eine Pauschallösung gibt es nicht.
    Die 475-HB Servos von Hitec sind was Preis/Leistung betrifft eine grundsätzlich gute Wahl... aber eben, je nach Grösse und Aufbau des Hexa's

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601
    Hi,

    also mit der Stärke, und von was die abhängt, hab ich mich schon ausgiebig beschäftigt.

    Ich wollte einfach nur ein paar Anhaltspunkte haben, in welchem Bereich sich das Verhältnis Servostärke/Beinlänge/Gewicht bewegt.


    Viele Grüße
    ikarus_177

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    scheint mir ehrlich gesagt nicht wirklich so
    Du wiedersprichst im ersten Satz deinem Zweiten und umgekehrt.....


    http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Drehmoment
    http://de.wikipedia.org/wiki/Drehmoment

    Schau dir die Links an und wen fragen sind darfst du gerne Fragen.
    Ist Grundsätzlich eine einfache Sache.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601
    Hi,

    ich glaube, ich habe mich etwas holprig ausgedrückt

    eigentlich wollte ich ein paar Praxisbeispiele hören, denn das mit der Theorie ist zwar schön und gut, aber meiner Meinung nach fehlt dem Ganzen ein praktischer Anhauch. Deshalb wollte ich mit diesem Thread alle stolzen Besitzer eines Hexapods ansprechen, vielleicht die Stärke der Servos, die Beinlängen und das Gesamtgewicht des Bots zu posten.


    Viele Grüße
    ikarus_177

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    HS-475HB verwendet mein Hexa 18mal. In der Hüfte hätten es zwar auch schlechtere getan aber wenn schon denn schon.
    Damit funktioniert der Hexa in der Gewichtsklasse 2,4kg recht gut. Die Länge der Beine bzw der Abstand von Drehpunkt (Körper) zum Fusspunkt beträgt etwa 10cm.

    Sonst noch Fragen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601
    Hi,

    @HannoHupmann: Kann der Bot mit diesen Servos auch auf drei Beinen stehen?

    Bezüglich der Knie- bzw. Fußservos: Mir springen da die MG995 gerade zu ins Gesicht, da dem niedrigen Preis (18,95€) eine extreme Kraftentfaltung von 110 Ncm gegenübersteht.

    Viele Grüße
    ikarus_177

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @ikarus_177 japp funktioniert bzw. das Gewicht überschreitet nich die Kraft.

    mit den MG995 bist auf jedenfall nicht schlecht dabei, bei einem Roboter von 2-3kg.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Die MG995 sind wirklich stark und funktionieren, ABER:

    - sie sind teilweise schlampig verarbeitet (hatte einen Servo, der plötzlich nicht mehr wollte - da waren Bauteile auf der Platine, die nicht verlötet waren *g*)
    - sie übersteuern beim Anfahren einer Position
    - sie kommen leicht mal ins Zittern
    - hohe Stromaufnahme

    Besonders das Übersteuern beim Anfahren einer Position ist bei geschmeidigen Bewegungen gelegentlich störend. Wie stark sich das auswirkt, hängt natürlich immer von der Beinlänge ab.

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    24
    Beiträge
    601
    @MechPommER: also fährt er beim Übersteuern zuerst vor die Zielposition, und danach zurück in die eigentliche Position?
    Wie stark ist die Übersteuerung ungefähr ausgeprägt (nur ungefähr, damit ich eine Ahnung habe, in welchem Bereich sich das Ganze befindet)?
    Ist es nicht möglich, bei langsamen Bewegungen, dem Servo sofort eine neue Position zu geben, bevor er wieder zurückfährt?

    Viele Grüße
    ikarus_177

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •