-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: c-control doch zu schwach?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    9

    c-control doch zu schwach?

    Hallo ihr freaks

    also ich wollte die C-Control 1 nun endlich mal mit meinem EIB koppeln.
    Also nach 19200 Umstellung und diversen Versuchen muss ich feststellen,
    dass der RS232 Puffer nur 10 Byte gross (klein) ist.
    Also ich schicke 16Bytes hin, lese aber definitiv nur 10 aus.
    Die letzten werden einfach vergessen.
    Kann das sein?
    Ich lese über IF RXD then GET char.
    Wenn eine/r eine Idee hat - so 128 Byte werde ich schon benötigen in einem
    Ruck.
    Kann soetwas ein ATMEGA? und wenn ja welcher?

    Gruß Holger

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.05.2004
    Ort
    N Stück rechts von Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    166
    Alle AVRs mit USART sollten das können. Die lösen einfach jedes mal wenn n byte reinkommt nen Interrupt aus und du kannst sofort darauf reagieren (ohne puffer). die Interruptroutine könnte auch die Zeichen erstmal in den RAM puffern, da bekommst du dann bestimmt 128Byte rein.
    Bei 19200 Baud und nem 11bit Frame (1 Start, 8 Daten, 1 Parity, 1 Stop) heisst das 572µs Verarbeitungszeit pro Zeichen, bei 16MHz Taktfrequenz sind das 9152 Taktschritte, also jede Menge Verarbeitungsmöglichkeiten.
    mfG

    cht

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •