-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: C-Control/Basic Unit Anfängerproblem

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    24

    C-Control/Basic Unit Anfängerproblem

    Anzeige

    Servus,

    wer kann mir helfen??

    Ich habe folgendes Anfängerprogramm in Basic erstellt:


    define T1 AD[1]

    print T1


    T1= der Temperatursensor (LM35) der eine analoge Ausgabe hat: 10mV/pro Grad Zelsius


    Nun habe ich mit dem Terminal den Wert von T1 ausgeben lassen, doch es wird immer nur der Wert 255 angezeigt obwohl der LM35 bei 18 Grad auch
    0,180 Volt ausgibt.

    255 entsprechen doch der 5V Referenzspg. oder?

    Weis jemand was ich falsch mache???

    Danke
    Gruß
    Beppe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hallo beppe0815,

    da kann alles mögliche (am ehesten hardwaremäßig) noch nicht stimmen:

    1. Welcher LM35-Typ (LM35/LM35C/LM35D)?
    2. Welche Beschaltung (Schaltplan wäre hilfreich)?

    Gruß Dirk

    P.S.: Du hast ja hier auch den anderen Thread mit dem AD592AN gepostet. Da der LM35 ähnlich arbeitet, müßtest du hier wirklich erstmal posten, WIE du die Sensoren an die C-Control angeschlossen hast.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    24
    Hallo,

    im Anhang der Schaltplan.
    Ich hoffe es hilft

    Die Kontakte an der Steckbuchse 1 Pin1 = GND und Pin2 Referenzspannung 5V habe ich genauso wie auch Pin20 = 5V
    angeschlossen

    Danke
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    ... wenn ich nicht 2 Programme (WinRAR und ein Programm für die Anzeige von .sch-Dateien) auf meinem Rechner installieren müßte, würde ich mir das sicher ansehen können.
    Aber: Ich will die beiden Programme nicht neu installieren, weil ich sie nicht brauche.

    Empfehlung:
    1. Das .rar nicht mehr verwenden, stattdessen .zip
    2. Ein Bild (z.B. jpg oder bmp) einstellen oder einen eagle-Schaltplan

    Dann kann man das ohne spezielle Programme ansehen.

    Gruß Dirk

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    24
    Sorry aber hatte ich nicht gewusst.
    Hier nochmal als jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_159.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Die Schaltung sollte bei Zimmertemperatur eigentlich einen Wert liefern.

    Fragen:
    1. GND der Spannungsquelle und des uC verbunden?
    2. Pins des LM35 richtig angeschlossen (Ich frage wegen der Bezeichnungen VI=+Vs / VO=Vout / Adj=GND im Schaltplan, die so nicht ganz zum LM35 passen)?

    Gruß Dirk

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    24
    zu
    1. ja
    2. Die bezeichnug habe ich von einem anderen Baustein aus eagle.

    noch etwas?
    Ist Pin 20 an Steckbuchse 1 Betreibsspannung +5V Ein Ausgang oder Eingang?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609
    Hi,

    wenn ich mich richtig erinnere (gerade keinen Schaltplan von der Unit hier) ist AD1 PIN2 (nicht 3) von Steckbuchse 2.
    Pin1 (Steckbuchse 2) sowie Pin20 (Steckbuchse 1) 5V-Eingang (durchverbunden).

    Prüfe auch mal die Referenzspannung.

    Angaben ohne Gewähr, guck mal lieber ins Datenblatt.
    MfG
    Tido

    ---------------------------------------------------
    Have you tried turning it off and on again???
    ---------------------------------------------------

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    24
    Hier die Pinbelegung
    Kontaktnummer Belegung
    1 Masse (GND)
    2 Referenzspannung für die A/D-Wandlung (UREF)
    3 A/D-Port 1
    4 A/D-Port 2
    5 A/D-Port 3
    6 A/D-Port 4
    7 A/D-Port 5
    8 A/D-Port 6
    9 A/D-Port 7
    10 A/D-Port 8
    11 BEEP-Ausgabepin
    12 Digitalport 9
    13 Digitalport 10
    14 Digitalport 11
    15 Digitalport 12
    16 Digitalport 13
    17 Digitalport 14
    18 Digitalport 15
    19 Digitalport 16
    20 Betriebsspannung +5V

    Steckbuchse 2

    Kontaktnummer Belegung
    1 Betriebsspannung +5V
    2 Digitalport 1
    3 Digitalport 2
    4 Digitalport 3
    5 Digitalport 4
    6 Digitalport 5
    7 Digitalport 6
    8 Digitalport 7
    9 Digitalport 8
    10 Start-Eingang (parallel zum Start-Taster)
    11 Daten-Leitung des I2C-Busses (SDA)
    12 Takt-Leitung des I2C-Busses (SCL)
    13 RUN-LED-Kathode
    14 ACTIVE-LED-Kathode
    15 DCF-OK-LED-Kathode
    16 D/A-Wandler 1
    17 D/A-Wandler 2
    18 DCF77-Eingang
    19 Reset-Eingang (parallel zum Reset-Taster)
    20 Masse (GND)

    Habe also an Steckbuchse 1 Pin1 mit GND meiner 5V Spannungsquelle
    und Pin 2 mit +5V meiner Spannungsquelle verbunden.
    Dann habe ich an Pin3 den Vout des Temperatursensors angeschlossen.

    Passt das so???

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    @beppe0815,

    die Uref solltest du unbeschaltet lassen. Ich habe zwar keinen Schaltplan der Unit zur Hand,- da gibt es aber sicher einen Jumper zur Verwendung einer internen Uref.

    Dein LM35 wird mit Vout an A/D-Port 1 angeschlossen, mit GND an Masse (GND) und mit Vs an +5V.
    Wo du die +5V her nimmst, ist egal. Du hast ja sicher eine eigene Stromversorgung für die Unit, deren +5V dann an Pin 20 der Buchse 1 liegt. Da kannst du dann Vs des Sensors anschließen.

    Gruß Dirk

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •