-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Roboter mit Autobatterie

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Dreschvitz auf Rügen
    Alter
    28
    Beiträge
    6

    Roboter mit Autobatterie

    Anzeige

    Hallo. Ich bin gerade dabei meinen ersten Roboter zu planen. Und ich habe vor ihm mit einer Autobatterie zu betreiben. Da das mein erster Roboter ist, ergeben sich für mich daher einige Fragen:

    1.Kann ich die Batterie direkt an mein RN-Control 1.4 anschließen, oder muss ich da noch Wiederstände o.ä zwischenschalten?
    2.wie gefährlich ist es, wenn man von der Batterie einen Stromschlag bekommt?
    3.Muss ich bei den Arbeiten am Stromkreis irgendwelche besonderen Vorsichtsmaßnahmen treffen wegen des starken Stromes der Autobaterie?
    4.Kann eine Autobatterie auslaufen?
    5.Was giebt es sonst noch wichtiges zu beachten bei Robotern mit Autobatterien?

    Daten zur Batterie:
    12V
    36Ah
    175A

    Eckdaten zum Roboter:
    Autobatterie
    RN-Control 1.4
    Antrieb: 2x Scheibenwischermoter


    Ich bedanke mich schonmal im voraus für alle hilfreichen Antworten.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wegen der hohen möglichen Ströme muß man unbedingt Sicherungen einbauen. Bei den Zuleitungen bis zu den Sicherungen muß man dann noch mal extra auf Sicherheit gegen Kurzschlüsse achten.

    Hinsichtlich Stromschlag sind die 12 V eigentlich sicher. Es aber immerhin berichte das auch bei 12 V schon was passieren kann wenn man großflächig Kontakt hat mit Salzwasser an den Händen.

    Die normalen Autobatterien können Auslaufen, wenn man sie auf die Seite legt oder gar umdreht. Die typischen Neigungen (bis etwa 45 Grad) wie sie auch beim Auto auftreten können sind aber möglich.

    Wenn man die Autobatterie im Bot lädt, kann sich beim Überladen etwa Knallgas bilden. Man sollte dann unbedingt Funken in der Nähe der Baterie vermeiden und für etwas Lüftung sorgen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    1. Auf JEDEN FALL eine Sicherung verwenden! So ein Auto-Akku kann gewaltige Ströme liefern.

    2. Nen Stromschlag kann man bei 12V nicht bekommen, dazu ist die Spannung zu niedrig. Gefährlich sind da eher Funken, die bei Kurzschlüssen entstehen.

    3. siehe 1.

    4. Ja. Sie darf auf keinen Fall gekippt/auf die Seite gelegt werden.

    5. Man schleppt etliche Kilo mit sich rum. Man sollte sich gut überlegen, ob die hohe Kapazität das wirklich wert ist. Man muss ja den Antrieb und das Fahrgestell stärker auslegen, und braucht auch mehr Energie zu Fahren. Je nach Strombedarf und angestrebter Betriebsdauer ist manchmal ein kleinerer Akku vorteilhafter.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Die fast alle Fragen hat der Besserwessi bereits beantwortet.

    Weil der RN-Control Board einen Spannungsregler 7805 besitzt, kann man die Autobatterie direkt anschließen.

    MfG

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Dreschvitz auf Rügen
    Alter
    28
    Beiträge
    6
    Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten. Ich habe noch ein paar Fragen zu der erwähnten Sicherung (nicht die, die schon im RN-Control eingebaut ist, sondern die für die Batterie):
    Kann man die irgendwo kaufen? (,wenn ja: wo, und welche soll ich nehmen?)
    Oder lohnt es sich die selbst zu bauen? (wenn ja: wie?)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    normale KFZ-Sicherungen + Halterung sollts in jedem KFZ-Laden/Werkstatt geben. Dort sogar in den passenden Stromstärken.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Hallo! Ich habe noch eine Frage zu dem Thema, ich will nämlich auch nen Bleiakku für meinen Bot verwenden, aber ich nehme einen Blei-gel-Akku.

    Der ist eigentlich wartungsfrei, muss man bei dem auch auf die Lage achten?

    Ich wollte ihn eigentlich 90° verdreht einbauen, geht das oder nicht?

    lg christoph

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Hallo! Ich habe noch eine Frage zu dem Thema, ich will nämlich auch nen Bleiakku für meinen Bot verwenden, aber ich nehme einen Blei-gel-Akku.

    Der ist eigentlich wartungsfrei, muss man bei dem auch auf die Lage achten?

    Ich wollte ihn eigentlich 90° verdreht einbauen, geht das oder nicht?

    lg christoph

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich weiß nicht die genaue Ursache, aber:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=40366

    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •