-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bedrucken von Inkjetfolien

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    169

    Bedrucken von Inkjetfolien

    Anzeige

    Hallo alle zusammen,

    Ich benutze zum Belichten von meinen Platinen Inkjetfolien.

    Ist es irgendwie möglich, dass ich gleich mehrere Layouts zugleich ducken kann, ohne die Folie jedes mal neu einlegen zu müssen?
    Geht das vielleicht, das ich die Layouts zunächst alle einzeln als PDF drucke und dann irgendwie zusammenfüge, damit alles auf einem Blatt ist?
    Kennt vielleicht jemand ein Programm, mit dem das geht?

    Der Nachteil wenn ich die Folie mehrfach einlege, ist das durch die Mechanik im Drucker (Walzen und so) der Ausdruck teilweise leicht zerkratzt wird und dadurch die Qualität leidet.

    Hoffe, das da jemand einen Tipp für mich hat.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Bei Target3001 kann man einen TIF Export machen, und ne Auflösung nach Wahl angeben (300,600,1200,2400dpi). Anschließend könnte man das in nem Programm wie Photoshop öffnen und zusammenfassen, musst nur drauf achten, die DPI beizubehalten, weil sich sonst die Größe ändert. und dann einfach Drucken.
    Ansonsten kannst du ja auch die Platinen in eine Vorlage kopieren und diese dann Drucken, Target ist Pinzahl beschränkt und kann danach nichtmehr speichern, Eagle natürlich Flächenbegrenzt.
    Beim PDF musst du aufpassen, dass du nichts einpasst.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    169
    Kann man das mit Eagle auch irgendwie machen?

    Ich habs mal mit Exportieren versucht, Aber das Ergebnis ist mehr als schlecht. Invertiert und auch kein richtiges Schwarz.

    Hab hier mal einen Ausschnitt der Platine, wie es dann in Photoshop aussieht:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenannt-3_122.jpg  

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    8
    Geht mit Adobe Acrobat (der Acrobat Reader genügt nicht, es muss der "Writer" sein), mit dem kann man "in ein pdf drucken", d.h. beim Ausdruck aus einem beliebigen Programm wählen, ob man ein pdf davon erstellen möchte. Dieses pdf dann in Photoshop importieren (mind. 300 dpi) und Layout dann kopieren.

    Es gibt für den PC auch Freewareprogramme, die pdf's generieren, am Mac geht's sowieso über das Betriebssystem.

    Hank

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    das problem mit dem "gestreiften" layout habe ich auch immer....
    hast du es über die zwischenablage kopiert? probier mal das bild als .bmp zu soeichern und dan mit photoshop zu öffnen...

    gruss bluesmash

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    169
    probier mal das bild als .bmp zu soeichern und dan mit photoshop zu öffnen...
    Danke für den Tipp, jetzt geht's.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •