-
        

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Wechselrichter an Autobatterie anschließen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.04.2008
    Beiträge
    42

    Wechselrichter an Autobatterie anschließen

    Anzeige

    Abend,

    Ich hoffe es giebt jemand der mir Helfen kann.

    Ich habe mir vor Jahren mal einen Wechselrichter gekauft, der hier https://www.pearl.de/a-PE5286-5440.s...Wechselrichter da ich bei meinem neuen Auto nur vorne einen Zigarreten antünder habe und damit das Schalten behindert wird dacht ich mir ich bau mir eine Zweite ein. Kann ich da einfach ein Kabel von der Lichtmaschine zu dem Wechselrichter legen und dann da das Gerät anschlissen?

    Anders gesagt da ja eh 2Kabel von der Lichtmaschine auf die 1. Batterie geht einfach eine 2. im Kofferraum anschließen und da dann den Wechselrichter dran oder geht dann meine Volt von 12 auf 24 hoch und mir verschmort alles.

    MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Willst Du also eine zweite Batterie hinten einbauen?

    Das geht auch, + an + der Batterie1/Lichtmaschiene, - an Karosserie. Also eine Parallelschaltung.

    Auf 24V würde die Sache gehen falls Du - der Batterie 1. abklemmst, an + der Batterie 2 anschliesst, und - der Batterie 2 an die Karosserie geht.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.04.2008
    Beiträge
    42
    Ja ich möcht eine 2 Batterie einbauen sodas ich nicht ausversehn meine Hauptbatterie endlade und mir mein auto nicht mehr anspringt.

    Gehnau das wust ich nicht mehr also wenn ichs in Reihe mach geht V hoch und wenn ichs Parallrl schalte bleiben die 12V

    Wie mach ich das jetzt nur micht dem Wandler da er ja keinen direkten Anschluss (Krokodilklammern oder wie man die nennt) hat.
    Kann ich da das kabel einfach abschneiden und scho Schnellen/Klammern dranlöten

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Tu' Dir selbst einen Gefallen und lass' es bleiben!
    Du klingst nicht, als könntest Du Dein Auto am Abfackeln hindern, Sorry.
    Gruß

  5. #5
    1hdsquad
    Gast
    Oh oh, ich sehe die Funken fliegen... Ich bin auch niemand, der sehr angetan ist von den oberschlauen Sicherheitsratschlägen in Foren, aber hier muss ich was loswerden... Ich habe mal gesehen, wie mein Nachbar an seinem Auto geschraubt hat, und zwar an den Batterieklemmen. Dabei ist er mit dem Schraubenschlüssel am Pluspol schraubend an die Karosserie gekommen. Es knallte und auf dem Boden lagen glühende Metallspritzer, die am Schlüssel fehlten. Ihm ist nichts passiert, aber sein Gesichtsausdruck war der Situation entsprechend...
    Auch ich bin kein KFZ-Elektronik-Fachmann, aber ein paar Dinge weiss ich: Die Leitungen müssen den richtigen Querschnitt haben, damit sie bei den Strömen nicht heiss werden oder gar brennen, du musst das ganze passend absichern, natürlich darfst du die Leitungen auch nicht einfach durch die Fahrgastzelle legen, usw usw. Neben solche sofort ersichtlichen Problemen könnte es auch noch weitere, versteckte geben: Was ist, wenn mal beide Batterien stark entladen sind? Deine Lichtmaschine ist nur für eine Batterie + Verbraucher ausgelegt. Und wären in diesem Fall die vorhandenen Kabel zur ersten Batterie nicht zu dünn, weil beide Batterien geladen werden müssen? Ich würde das ganze also entweder lassen oder von jemandem machen lassen, der Ahnung hat...
    Naja, deine Idee ist ja durchaus richtig, was hältst du denn von einem Tiefentladeschutz der Batterie? Das würde dich nicht mehr kosten als eine neue Batterie und deine Probleme wären gelöst Schau mal hier:
    http://www.pro-umwelt.de/batterie-ti...utz-p-219.html (Ist nur gegooglet)
    MFG und frohes Schaffen
    1hdsquad

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Manchmal hilfts, statt der "alten" Batterie die größte einzubauen, die ins Batteriefach passt. Da hat man manchmal schon fast die doppelte Kapazität. Auf diese Weise rüste ich (Wohnort Bayerische Berge, Winter, sehr kalt - auch in der Garage) meine Autos um.

    Eine Zweitbatterie zur wirklichen Sicherheit sollte dann aber sozusagen nur gegen Quittung (Taster drücken, und der bleibt nur eine kurze Zeit an) ins Bordnetz einspeisen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    In Reihe würd ichs mal sicher nicht schalten weil dir dann die gesamte Elektrik im Auto eingeht. Die is ja für 12V konzipiert.
    Schraubenzieher kann man mit Batterien ziemlich gut schmelzen, da fließen beim Kurzschließen ja doch über 100 A ..

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Es gibt für solche Fälle Trennrelais; steht der Motor, versorgt die Standard-Batterie nur die Fahrzeug-üblichen Systeme (Licht, Radio , etc); die 2. Batterie ist dann für Zusätze wie Stereo-Anlage, Standheizung, bei einigen Fahrzeugen auch Blaulicht (falls man am Einsatzort einfach mal das Teil ein paar Stunden laufenlässt, dass dann dass Fahrzeug auch startbar bleibt).
    Wird der Motor gestartet und liefert der Generator genug Energie, werden die Batterien zum Laden einfach parallel geschaltet. Geht der Motor aus, wird die Verbindung wieder getrennt.

    So kann man also die 2. Batterie leernuckeln ohne dass man danach Starthilfe braucht.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.04.2008
    Beiträge
    42
    Jawcko genau so mein ich das da ich wenn ich in Urlaub geh (Sommer Schweden) ein 12V Kühlschrank mitnehme und dann wärs zimlich dumm wenn ich auf halbem weg liegen bleibe weil meine Batterie kein saft mehr hat da die Zusatzgeräte meine Batterie über Nacht endladen haben.

    Zu einem Tiefenendladungsschutz hab leider kaum Geld binm in der Ausbildung, Batterie wir einfach vom Wohnwagen genommen kabel müsst ich mir kaufen oder vom geschäft schnorren.

    MFG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.05.2005
    Ort
    Hannover
    Alter
    39
    Beiträge
    135
    @stephezapo
    Du meintest sicher um 1000A denn mit 100A wird der Schraubendreher eher warm bis wärmer ...
    "Normale" ströme sind füe Autobatterien so um 200-300A
    Kurzschlusströme sind natürlich heftiger

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •