-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Stromversorgung? Wie?

  1. #1

    Stromversorgung? Wie?

    Anzeige

    Hey zusammen.
    Ich weiß,
    dieses Thema ist schon tausendfach diskutiert worden.
    Ich habe auch die Suche bemüht, aber irgendwie komme ich damit nicht so recht weiter.
    Vor einiger Zeit habe ich mir nen Atmel Mega32 gekauft, eine Steckplatine und den entsprechenden Dongle.
    Nun fehlen nur noch LED´s und die entsprechende Stromquelle.
    Labornetzteile sind ja mit 150- oben offen recht kostspielig.
    Ich möchte aber eigentlich erstmal meien ersten Schritte gehen und hier und da testen, wenn es mir zusagt und ich da weiterhin dran bleibe kaufe ich gerne was teures.
    Gibts da irgendeine günstige Alternative für den Anfang?
    Soll ja auch möglichst sicher sein, ich will mich ja langsam rantasten.
    Und für später habe ich auch ein entsprechendes Großprojekt im Kopf *g*
    Aber das dauert....



    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für den Anfang reicht ein Steckernetzteil und ein einfacher Spannungsregler (z.B. 7805) auf der Platine oder dem Steckbrett.
    Alternativ sollte auch ein geregeltes Steckernetzteil gehen, das 4,5 V oder 5 V ausgiebt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    182
    Ich benuze einfach eine alte Motoradbatterie mit nem 7805. Hat den Vorteil das es Mobil ist was mir beim Entwickeln wichtig ist. Aber immer dran denken das die Dinger ein riesen Strom liefern und ne Sicherung vorschalten .

    Ein Steckernetzteil eines Alten Radios sollte natürlich genauso gehen. Ein Freund von mir hat sich sogar einfach von nem alten USB Kabel die beiden Spannungspins rausgezogen und arbeitet damit \/

    Gruß
    elayne

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Ort
    Kuala Lumpur
    Alter
    56
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Besserwessi
    Für den Anfang reicht ein Steckernetzteil und ein einfacher Spannungsregler (z.B. 7805) auf der Platine oder dem Steckbrett.
    Alternativ sollte auch ein geregeltes Steckernetzteil gehen, das 4,5 V oder 5 V ausgiebt.
    Oder einfach ein Schalt-Steckernetzteil da spart man sich auch den 7805

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Niedersachsen (b. Bremen)
    Beiträge
    14
    Das hab ich das letzte mal genommen. Bietet die Spannungen 3 - 4,5 - 6 - 7,5 - 9 - 12 VDC, ist stabilisiert, kann 800mA treiben(was bei mir bisher immer ausreichte) und ist mit knappen 7 €uro zu verkraften.
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...sch;OFFSET=16;
    Es gibt da natürlich auch andere wenn man mehr strom haben will oder so. Muss man sich dann mal umgucken.

    Gruß Oke

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    18
    Eine Moeglichkeit waeren auch 4 normale AA Batterien und vor diesen 1 oder 2 Dioden (1N414. Damit wuerdest du auch ca 5 Volt Spannung bekommen. Wenn du Akkus verwenden willst, lass die Dioden einfach weg, dann haste genau 4.8 Volt.
    Die dazu passenden Halterungen waeren auch sehr billig z.B. HALTER 4XUM3-QDK bei Reichelt

    Gruss
    Qubit

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •