-         

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68

Thema: Schwingungspaketsteuerung mit Timer 555 / Need Help

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180

    Schwingungspaketsteuerung mit Timer 555 / Need Help

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ist eine Schwingungspaketsteuerung (Nulldurchgangsschalter) zur Dimmung für Beleuchtung (230V-Halogenlampen) geeignet?
    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    264
    Klare Antwort : jain.

    Es kommt auf die Trägheit der Lampe an. Ist die Lampe träge genug, um auch während der Nuldurchgänge der Netzwechselspannung noch genügend "nachzuglühen", dann könnte es eventuell gehen.

    Bei Lampen, die nicht träge genug sind, würde eine Schwingungspaketsteuerung das Licht noch mehr flackern lassen, als es das mit 50hZ Netzfrequenz eh schon tut.

    Ich würde Dir eine Phasenanschnitt- oder Phasenabschnittsteuerung empfehlen, wie sie in einem handelsüblichen Dimmer drinne ist.

    Ein Nulldurchgangsschalter hat nicht unbedingt etwas mit Schwingungspaketsteuerung zu tun, obwohl da auch im Nulldurchgang geschaltet wird (werden sollte).

    Florian

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    hmm, muss ich mal testen wie träge die lampen sind.
    sind je drei 500W Bauscheinwerfer, sprich 1500W da würde mir eine Phasenanschnitt- oder Phasenabschnittsteuerung doch jede Menge oberwellen ins netz haun.
    und ich hab auch keinen triac sondern nur einen thyristor zur verfügung. den hab ich mir von nem alten netzteil ausgebaut. der hält 20A aus (geiles teil, schon schön aufm kühlblech montiert)
    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Ich glaube etwas trägeres als Halogenlampen gibt's kaum. Die brauchen ja 10s zum ausglühen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von avion23
    Ich glaube etwas trägeres als Halogenlampen gibt's kaum. Die brauchen ja 10s zum ausglühen.
    Fas hört sich gut an. Man ich hoffe das alte Akkuladegrät wo ich den Thyristor ausgebaut habe is noch nicht am Bauhauf gelandet, denn da war noch ein passender Gleichrichter drinnen, wo ich mir dachte den Brauch ich nicht ausbauen. Und das Gehäuse wäre auch optimal, mit kleinen Umbauten.
    Gruß

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    264
    Ich weiss nicht, ob ein Thyristor so geeignet für Lichtsteuerungen ist. Da er den Strom nur in eine Richtung durch lässt, würdest Du damit eine Halbwelle "verschenken", weshalb die Lampe nur mit halber Helligkeit leuchtet.
    Thyristoren sind eher für Schweissgeräte mit gesteuertem Gleichrichter oder eben Ladegeräte gedacht.

    Ausserdem halte ich eine Schwingungspaketsteuerung für etwas aufwändiger als eine Phasenanschnittsteuerung. Da reicht es nicht, die Zündspannung aus der Wechselspannung abzuleiten, sondern man muss auch noch zusehen, das nach einer bestimmten Zeit dafür sorgen, das der Leistungshalbleiter nicht mehr angesteuert wird.
    Das man sich ne menge Oberwellen mit einem Phasenanschnitt auf's Netz holt, stimmt schon, aber da sind eh schon genug drauf, durch Schaltnetzteile und Ähnliches. Da fällt es nicht mehr auf, wenn da noch einige durch einen Dimmer drauf kommen.

    [Edith]:
    Fällt mir grade noch ein: Wenn der Thyristor aus nem Ladegerät stammt, kann der überhaupt 230V Steuern?

    Florian

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    Plan im Anhang

    Ja der Thyristor ist für 600V/20A ausgelegt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc00089.jpg  
    Gruß

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Man kann einen Thyristor mit einem Brückengleichrichter zum Triac machen, wenn man ca. 1,5V Spannungsabfall auf den Dioden ins Kauf nimmt.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von PICture
    Hallo!

    Man kann einen Thyristor mit einem Brückengleichrichter zum Triac machen, wenn man ca. 1,5V Spannungsabfall auf den Dioden ins Kauf nimmt.

    MfG
    Siehe Schaltplan in oberen Post

    Jetzt ist halt noch meine Frage wie kann ich mit einem Timer 555 die Ansteuerung machen, und mit dem 555 ein REchtecksignal mit varialen Dutycycle erzeugen?
    Gruß

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Siehe: http://www.domnick-elektronik.de/elek555.htm unter "Der 555 erzeugt PWM-Signal".

    MfG

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •