-         
Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Richtcharakteristik eines Schallwandlers

  1. #1
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Die Richtcharakteristik (Amplitude über dem Winkel) eines Schallwandlers entspricht dem Bild. Solche Kurven sind auf 0dB im Maximalwert normiert. Die durchgezogenen Linien sind 0dB, -6dB, -12dB ...

    In einem Wandlermodul sind zwei Wandler eingebaut als Sender und als Empfänger.

    Wie sieht das entsprechende Bild für das Modul aus?

    Es genügt die Beschreibung in Worten wo die Kurve liegt, (durch welche 2-3 Punkte sie beispielsweise geht) oder als Bild oder Eintrag in Excel. (Es ist keine komplizierte Berechnung nötig.)
    Manfred
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken wandler_206.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    61
    Beiträge
    436
    vielleicht kann man die Richtcharakteristik an diese EXCEL- Tabelle anpassen:
    http://www.sengpielaudio.com/EBS-Hoe...zmikrofone.xls

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Die Wandler sollten so dicht beieinanderliegen (in einem Modul wie bei z.B. SRF08 von dem auch die Charakteristik kopiert ist), dass sich ihr Abstand nicht in der gemeinsamen Richtcharakteristik bemerkbar macht. Es wird sonst auch ein bischen komplizierter.
    Manfred

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Mir scheint du hast ne recht schwierige Frage gewählt.
    Vermuten würde ich das die Keule oben breiter und unter schmäler wird.
    Ist das schon mal richtig?

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    So richtig schwierig ist die Frage nicht, aber wohl immer nur wenn man es weiß.

    Von der Form her kommt es zum Teil hin, nur zum Teil (schmäler).

    Die gegebene Kurve beschreibt einen Wandler. Der kommt ja zwei mal vor, als Sender und als Empfänger.
    Manfred

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Hi Manfred,

    ich glaub was die meisten verwirrt (auch mich ) sind die auf 1 bzw. 0 normierten DB Angaben.
    Im Diagramm gibt es ja zwei, die großen Zahlen (original?) und die kleinen (von dir?). Die kleinen gelten für den Empfangsfall, so wie ich es verstanden hab. In dem Fall ist 1DB ja die max. Amplitude.
    Im Sendefall geht's ja um die Dämpfung, also ist 0DB der max. Wert.
    Hab ich das so richtig?

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ja, das tut mir leid wenn die lineare Skala verwirrt, sie gehört nur zum Excel Chart.
    Die dB Angaben gelten für Sender und Empfänger.
    Die haben beide für die Richtung geradeaus, nach oben, 0dB.
    Das ist einfach nur der Wert auf den alles normiert wird.
    Manfred
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken wandler.jpg  

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo Manfred,

    um die Charakteristik von einer solchen Anordnung komplett aufzunehmen fehlen mir die Messmittel und die Zeit.

    Ich habe aber mal vor längerer Zeit die Ausgaben von einem SRF08 mit dem Diagramm verglichen und kam je nach Hindernisgröße und Abstand auf Werte, die zwischen dem -6db und 0db Bereich liegen. Deshalb ja auch die vereinfachte Faustregel mit dem "Öffnungswinkel" von ca. 40-45°.

    Viele Grüße
    Jörg

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ja, Danke für die Antwort, wir sprachen schon einmal darüber.
    Falsch ist die Angabe sicher nicht denn die Detektionsschwelle ist ein freier Parameter in der Betrachtung.

    Wenn wir nacher die Lösung für die Richtcharakteristik des Moduls sehen dann gibt die ja an um vielviel dB die Signale aus den einzelnen Richtungen kleiner sind als die aus der Hauptrichtung.
    Bei 40° kann man dann wohl die Detketionsschwelle ablesen.
    Manfred

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hallo Manfred,

    Falsch ist die Angabe sicher nicht denn die Detektionsschwelle ist ein freier Parameter in der Betrachtung.
    so sehe ich das auch.

    Bei 40° kann man dann wohl die Detketionsschwelle ablesen.
    Manfred
    zur Sicherheit und dem Vergleich mit der Grafik nochmal, die Angabe 40-45° bezieht sich auf den gesamten Öffnungswinkel, laut Grafik also -22° bis +22°.
    Dann wär es vielleicht noch interessant unterschiedliche Detektionsschwellen (je nach Objektgröße) festzustellen.

    Viele Grüße
    Jörg

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •