-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: USB->RS232-Kabel und Datenausgabe...

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.09.2004
    Beiträge
    19

    USB->RS232-Kabel und Datenausgabe...

    Hallo,

    habe mir ein Adapterkabel von Hama gekauft, um über den USB-Port meines Notebooks Daten mit dem Robby tauschen zu können. (USB->RS232)

    Leider kann ich mit dem PRINT-Kommando nicht erfolgreich Daten an das Notebook schicken. Mit einer versuchsweise angeschlossenen C-Control I Unit klappt es aber und und die Übertragung des Programms in den Robby funktioniert auch!

    Kann mir jemand sagen, wo jetzt das Problem liegt?

    Dank und viele Grüße:

    Snoopomatic

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.09.2004
    Ort
    Bludenz
    Alter
    33
    Beiträge
    5
    Hallo
    Ich möchte mich mal diesem Problem anschließen.
    Ich hab mir auch ein Adapterkabel gekauft (mit Profilic PL-2303 Chip) um den Robby mit meinem Notebook zu verwenden.
    Leider bekomme ich immer eine Fehlermeldung: Incompatible Hardware, C-Control/Basic ...
    Ein angeschlossenes (altes) Modem erkennt mein Notebook aber sofort?

    Hat jemand einen Lösungsvorschlag? (neuster Treuber schon installiert!)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2004
    Ort
    Bad Saulgau-Hochberg
    Alter
    27
    Beiträge
    10
    Hi
    also mein Vater hat vor ein paar wochen ein Laptop gekauft.
    Er braucht auch einen Com-Port, das Laptop hatte aber nur USB.
    Also hat er nach einem Adapter gefragt und der Verkäufer hat gemeint, es gäbe sowas, würde aber in 95% der Fälle nicht funktionieren!

    Vielleicht bringt's euch noch was.
    MfG
    Weisse

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Soest
    Alter
    51
    Beiträge
    59
    (.... Senf dazugebend... )

    @ Weisse1: nein das ist so nicht ganz richtig: Wenn die Software die Com Schnittstelle über die WIN-Api anspricht funktioniert alles ganz normal ( nur etwas langsam ), man kann auch die Steuersignale ( RTS, CTS... ) mit API- Funktionen ansprechen.
    Wenn die Software aber versucht auf die Chip- Register der 'alten' Hardware- Adressen ( z.B. 0x3f8-COM1 ) direkt zu agieren dann scheitert das ganz kläglich

    Gruss Frank

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •