-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Drucksensor für Ladedruck

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    38

    Drucksensor für Ladedruck

    Anzeige

    Hallo!

    Ich würde mir gerne Ladedruckanzeige für meinen Turbodiesel bauen. Welchen Sensor könnt ihr mir da empfehlen?

    Er muss max. 1,2 Bar messen können und halbwegs einfach auszulesen sein (mit einem Atmel)

    mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Darf ich fragen, wo den anbringen willst?

    Übrigens wenn der Wagen einigermassen modern ist, verfügt er über eine Motorelektronik mit CAN-Bus, wo solche Informationen weitergegeben werden, in diesem Fall könnte man mithören, und die Druckinfo extrahieren (vorausgetzt, dass man das Protokoll kennt, ansonsten wirds schwierig, da da viele Daten unterwegs sind).

    Eine kurze Info so nebenbei: solche Veränderungen müssen vom TÜV genehmigt werden, ansonsten ist die Betriebserlaubnis weg!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Piezoresistive Drucksensoren von Motorola kommen in Frage. Zu kaufen z.B. bei Conrad und Reichelt. Es gibt Ausführungen für verschiedene Druckbereiche, außerden Differenzdruck- und Absolutdrucksensoren.

    Bezüglich dem Einwurf von pongi (Erlöschen der Betriebserlaubnis) bin ich nicht sicher. Das Ausstatten eines Fahrzeugs mit einer zusätzlichen Sensorik sollte eigentlich nicht automatisch zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen. Sicher ist es sinnvoll, wenn man da mal einen Fachmann fragt.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    38
    Also genemigung braucht man da keine - wieso auch?
    Man kann per OBD alles abfragen, das ist jetzt aber nicht das Thema.
    Der Sensor ist ganz leicht anzuschließen: Vom Turbolader geht ein kleiner Schlauch zum Motorsteuergerät - da muss man einfach nur ein T-Stück einbauen

    mfg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Eine kurze Info so nebenbei: solche Veränderungen müssen vom TÜV genehmigt werden, ansonsten ist die Betriebserlaubnis weg!
    Nein, dass darf man einfach so machen. Eine Änderunsgabnahme würde hierfür niemand verlangen.

    mfg

    Stefan

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    38
    Oft wird bei den Sensoren 0-1Bar angegeben. Ist das der Relative oder Absolute Druck?

    mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    Kommt drauf an ob es ein Absolut- und Relativdrucksensor ist.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.04.2008
    Beiträge
    38
    Hmm...was soll ich da nehmen? Von Motorola gibts diese MPX reihe - ich weis aber leider nicht genau, welchen ich da nehen soll.

    Der bereich wäre 0 bis ca 1 Bar Überdruck

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    Ein Relativdrucksensor wäre da wohl besser - den zweiten Port dann einfach offen lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •