-         

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Thema: Sound Mischer 4 mal in, 4 mal out

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    114

    Sound Mischer 4 mal in, 4 mal out

    Anzeige

    In meinem Zimmer herrscht ein ziemliches Sound kuddellmuddell :

    - Einmal Ein Radio das einen Soobwoofer + 2 Lautsprecher hat 1 * Stereo
    - Ein Computer der hat einmal normale Coputerboxen und über einen Verstärker 2 30W Boxen 2 * Stereo
    - Ein weiterer Computer mit einem 5.1 System [3 * Stereo] im Stereo Betrieb 1 * Stereo
    - Und noch ein Fernseher ohne weitere Sound systeme

    Wenn ich meinen Fernseher über den Verstärker hören will : umstöpseln
    Wenn ich Party machen möchte und mehr Leistung haben möchte : umstöpseln

    Ausserdem möchte ich ein bischen Praxis im Löten und Basteln bekommen.

    Die Mikrocontroller für die Steuerung krieg ich selbst hin. Aber ich hab null Ahnung ob ich jetzt einen Mischverstärker benutzen muss, oder ob ich alles einfach via 32 [4 * 4 * Stereo] Transistoren zusammen löten kann und es dann reicht wenn ich hinter jeden Transistor einen IO-port hänge.

  2. #2
    1hdsquad
    Gast
    Dafür gibt es spezielle Bausteine, such mal bei den großen IC-Herstellern nach Audio Crosspoints...
    Hier mal als Beispiele:
    http://www.analog.com/en/prod/0,,768_832_AD8113,00.html
    http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/2046
    Die Sachen sind nur gegooglet, nicht getestet...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    114
    Da fällt ja der ganze bastel spaß weg
    Aber es ist genial einfach - und billiger

    [edit]
    Aber wo bekommt man sowas her? Reichelt und Conrad hat das nicht
    und googel "MAX4548 + warenkorb" und "AD8113 + warenkorb" gibt auch nicht gerade Erfolg versprechende treffer
    [/edit]

  4. #4
    1hdsquad
    Gast
    tme.pl? de.farnell.com?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    114
    30€ ?oO?
    Da kann ich mir das ja lieber mit Transistoren und Atmels zusammen flastern; da komm ich billiger weg. Und nacher kann ich das Zeug auchnoch verwerten. Natürlich nur wenn das einfach so mit Transistoren geht, was ich ja bezweifele.

  6. #6
    1hdsquad
    Gast
    Na dann, bau das mal so dass du keine Verzerrungen bekommst

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    114
    das ist ja der punkt, aber befor ich mir 90 (Mindestbestellmenge !!!) 30€ teure ICs bestelle (90 * 30€ = 2700€ AD8113 bei Farnell )) , bastell ich lieber was.
    Hab grad auch was interessantes gefunden. Nach "Mischpult bauen" gegoogelt. 8 Nullohm Mischverstärker, würd das gehen? - ist das billiger (Angst)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    114
    ich hab das hier gefunden:
    nur was ist ein ne55232? googel schweigt

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    NE55232 sollten die Dreiecke in der Schaltung sein, Ergo: Die Operationsverstärker (Da hilft Wikipedia und das Elko weiter).

    Ansonsten würde ich mal bei DigiKey schauen. ALternativ Umschalter kaufen, afaik gibts da was

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2005
    Beiträge
    114
    Würde das so funktionieren?
    oder würden die Transistoren das Audiosignalstören?


    [edit]
    hab mich nochmal weiter schlau gemacht es gibt solche crosspoints auch bei Reichelt aber 43€ sind mir für eine IC zuviel. wenn da mal was nicht stimmt
    [/edit]
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_186.jpg  

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •