-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Platinendirektdruck.. nur so ne Idee

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127

    Platinendirektdruck.. nur so ne Idee

    Anzeige

    Hallo, was spricht eigentlich dagegend einen Laserdrucker zu Opfern und so zu modifizeiren, dass er nich emhr auf Papier sondern auf Platinen drucken kann,
    das sollte technisch ja machbar sein wenn man in Kauf nimmt, das der drucker hinterher futsch is, bzw nur noch zum Platinendrucken zu gebrauchen??
    oder gibts da irgednwleche Einwände dagegen ??
    meine projekte: robotik.dyyyh

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    ja, ich denke nicht, dass die heizleistung ausreicht, um die platine zu erwärmen, außerrdem glaube ich nicht, dass es laserdrucker gibt, die das papier ohne über eine walze zu gehen durchführen, platine kann man ja nicht bigen. außerdem weiß ich nicht, ob man die platinen nso inisieren kann, dass sich der toner entsprechend anordnet.
    wenn dann eher ein tintedrucker mit wasserfester tinte. da gibt´s umbauanleitungen im netz.
    mfg jeffrey

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    Hi,
    da gabs auch schon einen Thread zu (ist also keine wirklich neue Idee).
    Also direkt raufdrucken geht wohl net, es gibt wohl aber ein Spezialtoner oder so, der hällt, find nur grad den Thread nicht
    MfG Christopher \/


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    hmm wegen der heizleistung kann man das ja vorheizen, und wegen der papierführung mit knick, kann man das ja selber abeun mit gerader führung... ..

    ok, hätte mich jetz auch gewundert wenn da nie jemand vorher draufgekommen waere..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Soest
    Alter
    27
    Beiträge
    43
    ich hab da auch mal nen thread drüber gelesen...
    wird nich gehen, weil du kannst ja die kupferschicht nicht punktuell statisch aufladen^^

    vielleicht kann man ja irgendeine beschichtung auf das kupfer machen, die bedruckbar ist oder die sich beim drucken auflöst oder die man hinterher entwickeln muss.....

    ansich eine coole idee, wäre sehr praktisch

    Benni
    Computer sind dazu da, Probleme zu lösen, die man ohne sie nicht hätte

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    habe da auch schon ein paar Threads zu gelesen, einfach mal nach googlen. Ich glaube mich zu erinnern, dass es da jemand mit einem Tintendrucker versucht hat, aber nur die ersten 10 cm bedrucken konnte, war ein Sensorproblem. Es scheint wohl auch alte Drucker zu geben, die mit sog. Trockentine drucken, das ist eine Art Wachstinte, die erwärmt wird und dann auf das Medium gesprüht wird. Die würden sich auch sehr gut für einen Umbau eignen.

    Also rein technisch scheint das irgendwie machbar zu sein, nur ob man das mit einem handelsüblichen Drucker hinbekommt, der ganz sicher nicht dafür gedacht ist, bezweifel ich mal stark. Mich wundert es nur sehr, dass noch niemand auf diesem Gebiet geforscht hat und ein kommerzielles Produkt auf den Markt gebracht hat. Oder gibt es da etwas, wie machen das Platinenfirmen? Die werden doch wohl nicht 100 Platinen von Hand belichten und ätzen, da muss es doch eine Alternative geben. Wäre wirklich schön, wenn man auf den Schritt Belichten verzichten könnte. Aber wenn alles so einfach wäre, dann gäbe es ja keine Platinenfirmen mehr, die das können *g*
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    210
    >>Die werden doch wohl nicht 100 Platinen von Hand belichten und ätzen, da muss es doch eine Alternative geben.<<
    Vielleicht nicht von Hand, aber belichtet und geätzt wird meines wissens nach immer... N Auto wird ja auch geschweißt, nicht von hand, aber von einer Machine (blödes Bsp)
    Evtl, könnte man einen Plotter nehmen, und mit ätzfestem Stift (zB ein Edding) malen lassen, nur hat den wohl auch nicht jeder zuhause rumstehen.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    58
    Das mit nem Plotter hab ich schon mal gesehen scheint recht gut zu fuktionieren. Ich weiss nur nicht mehr wie die Seite hiess

    Gruss Megatron
    -=Wer gegen ein minimum Aluminium immun ist hat eine Minimumaluminiumimmunität=-

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    987
    Auch des mit nem laser gibt es schon und zwar wird mit dem laser nicht tonner aufgetragen sondern die photobeschichtung verdampft wenn ichs mal wiederfinde poste ich es
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    das mit dem Plotter ist ja interessant, braucht man aber einen sehr, sehr dünnen Edding und die passende Software oder unterstützt Eagle sowas vielleicht?
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •