-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Umgebungslicht problem.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Niedersachsen (b. Bremen)
    Beiträge
    14

    Umgebungslicht problem.

    Anzeige

    Hi,
    ich hab vor, in einem geschlossenen raum (mit Fenster, Tür) eine Lampe den Lichtverhältnissen anzupassen.
    nun hab ich mir gedacht, wenn ich einfach die Helligkeit messe und es ist dunkel, geht das licht an, doch dann mist der Sensor ja wieder "hell" und das Licht geht aus. Das Licht soll ja aber solange an sein, bis das Tageslicht (Sonnenlicht, Umgebungslicht) nicht mehr ausreicht.

    1ter Ansatz: Die Sonne strahlt UV licht ab.
    Dann war meine Idee, einen UV Sensor zu nutzen, doch da sehe ich das Problem, dass die meisten Fenster UV Strahlung rausfiltern. Bzw. es gibt da glaub ich sogar verschiedene UV-Strahlen oder? Einmal die, von denen man braun wird(die wird von den Fenstern gefiltert) und eine andere art über die ich nicht genau bescheid weiß.

    2ter Ansatz: Das Sonnenlicht enthält alle Farben (es ist ja weiß). Wenn meine Lampe etwas bläulich leuchten würde könnte ich ja genau den fehlenden Farbanteil gegenüber dem weißen Licht messen.

    3ter Ansatz: (Lass ich nicht gelten ) Sensor außerhalb des Raumes anbringen.
    Ich will nicht die Helligkeit von draußen messen, sondern nur die im raum. Kann ja auch sein, dass nur die Gardinen zu sind.

    Kann mir jemand weiterhelfen, Tipps geben?

    Danke

    Eike

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    112
    Wenn du das Licht nicht nur schaltest, sondern stufenlos dimmst, kann der Sensor auch im Raum sein. Dann hast du nämlich einen geschlossenen Regelkreis für Helligkeit, d.h. die Helligkeit im Raum wird konstant gehalten.
    Kommt von draußen genügend Licht, wird die Lampe zurückgeregelt, wird es draußen dunkel, ersetzt die Lampe den fehlenden Teil ...

    Der Regler sollte zeitlich etwas gedämpft reagieren, damit das System nicht ins Schwingen kommt - eine Lampe hinkt beim Erhöhen der Stromzufuhr ein wenig hinterher.

    Frank

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ein noch nicht erwähnter Unterschied zwischen dem Sonnelicht und dem meisten Kunstlicht ist in der Zeitabhängigkeit. Bein Glühbirnen und Sparlampen man (fast immer) einen 100 Hz Anteil. Am 100 Hz Anteil sollte man erkennen wieviel Licht die Sonne beiträgt.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Niedersachsen (b. Bremen)
    Beiträge
    14
    Das mit dem Dimmen hab ich mir auch schon überlegt, dass der sich ja irgendwann einpendelt. aber da sah ich eben die Gefahr das die Konstruktion anfängt zu schwingen...
    Wenn man da zeitlich darauf reagiert, könnte das klappen.

    Mit dem 100Hz Anteil versteh ich noch nicht ganz.
    Meinst du das "nicht wahrnehmbare Flackern" der Lampen?
    ich denke, dass es recht schwer und unsicher sein wird dieses Flackern für diesen Zweck auszunutzen.
    Evtl wollte ich auch LEDs nutzen wo man dann diesen Effekt nicht ausnutzen könnte.

    Oke

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Das mit dem Dimmen hab ich mir auch schon überlegt, dass der sich ja irgendwann einpendelt. aber da sah ich eben die Gefahr das die Konstruktion anfängt zu schwingen...
    Ein ordentlich eingestellter Regler schwingt nicht


    Eine mögliche Lösung, sofern das 100Hz Flackern nicht genutzt werden soll bzw. nicht vorhanden ist...
    Zur Messung der Helligkeit bei eingeschalteter Lampe: Lampe ausschalten -> messen -> Lampe einschalten.

    Wenn man das schnell genug macht bekommen die Personen im Raum nichts davon mit. Außerdem wäre eine Messung alle 10 Minuten völlig ausreichend, man hätte also kein ständiges Flackern.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich sehe noch eine einfache Möglichkeit den Lichtsensor von der Lampe optisch (z.B. mit einer Blende) zu isolieren, so dass er gesamte Helligkeit misst.

    MfG

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Niedersachsen (b. Bremen)
    Beiträge
    14
    @ PICture:
    das man nur das diffuse Licht (das reflektierte) misst ist Voraussetzung für diese Art der Umgebungslichtmessung, denn den sensor direkt vor die "funzel" zu klemmen ist wenig sinnvoll.


    Ich werde das mittels eines Regelkreises versuchen. Also das immer entsprechend gedimmt wird und sich das Licht "einpendelt".


    Aber bis dahin hab ich noch wichtigeres zu tun (ABI Klausuren).


    Gruß Oke

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •