-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Minimalinvasiver UART Umbau? ;-)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119

    Minimalinvasiver UART Umbau? ;-)

    Anzeige

    Als Vorbereitung für meine Diplomarbeit bin ich jetzt seit einiger Zeit am Überlegen, wie ich am sinnvollsten eine serielle Anbindung auf die Erweiterungsplatine bekomme.

    Software UART scheint mit den normalen Erweiterungspins nicht möglich zu sein und die Erweiterungen aus dem Wiki finde ich zu radikal, das ist alles nicht "mal eben" nachgebaut sondern erfordert immer das Durchtrennen von Leiterbahnen etc.

    Ist es möglich, die beiden IR Bauteile auszulöten, Buchsen einzulöten und dann für den Normalbetrieb die Bauteile einfach aufzustecken und für den Betrieb mit Erweiterungsplatine 2 Leitungen in die RXD/TXD Anschlüsse zu stecken? Oder macht es Probleme, wenn die anderen Leitungen "in der Luft" hängen? Sind ja eigentlich nur GND und VCC?

    edit: Gibts die beiden IR Bauteile wirklich nicht *beide* bei *einem* Anbieter? Also entweder Reichelt oder Conrad?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Was ist mit den beiden IR bauteilen gemeint. Wenn eines davon die IR Diode (SFH415) gemeint ist, kann man da auch einen anderen typ einsetzen. Die IR Sendedioden sind alle relativ ähnlich und unterscheiden sich im wesentlichen durch den öffnungswinkel. Eine Alternative zur SFH415 wäre z.B. LD274. Auch bei den Entpfängern gibt es alternativen, man muss nur auf die Frequenz achten, und das Gehäuse ist eventuell etwas größer. Ob man da eine SFH5110 oder TSOP17xx hat macht wenig unterschied.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Super danke, dann bestelle ich mir die Teile sicherheitshalber mal bei Reichelt.

    Noch jemand Einwände zu meiner Buchsen-Lösung?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo,

    Vorsicht: SFH5110 und TSOP 17xx haben unterschiedliche Pinbelegungen.

    Theoretisch könnte es auch funktionieren, den Empfänger der seriellen Schnittstelle parallel zum IR Empfänger zu betreiben. Quasi wired Or verknüpft. Dazu müßte man den seriellen Empfänger mit einem open collector Ausgang versehen. Als gemeinsamer PullUp dient dann der PullUp Widerstand im SFH5110. Evtl. werden aber trotzdem noch für jedem Ausgang eine zusätzliche Diode benötigt, das hieße dann wieder Verbindung auftrennen.

    Probiert habe ich das allerdings noch nicht, deshalb ohne Gewähr.

    Für die Senderichtung spielt es keine Rolle, ob die IR LED gleichzeitig mitsendet.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Den Original-Empfänger gibts bei Reichelt, nur die IR-Diode nicht. Also kein Problem

    Ich denke, die Buchsen sind die einfachste Lösung, dann kann man als Nebeneffekt auch die IR-Bauteile beliebig auf Erweiterungsplatinen plazieren, um sie zur Abstandsmessung zu missbrauchen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    also ich habe ein easy radio angeschlossen indem ich einfach RX an das 1te beinchen von vorne an den empfängerIC gelötet habe, klappt 1A

    beim tx ist das leicht schwieriger gewesen, ich musste auf die kathode der sendediode gehen aber habe einen 25k präzisionstrimmer zusätzlich angeschlossen, wegen der IR-Diode, dann ziehe ich den pegel ein stück weit nach high(so ca 1/3)damit am easy radio modul auch ein stabiles signal ankommt und kein murks

    an meinem eigenen asuro hab cih von anfang an buchsenleisten eingelötet gehabt, da geht es direkt, die leitungen die frei hängen sind dann völlig egal, die machen nix aus

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Die SFH415 gibt es doch auch bei Reichelt. Ich verwende selbst seit einiger Zeit eine LD274-3. Funktioniert auch ohne Probleme.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Hmpf, okay. Hatte ich vorhin nicht gefunden, jetzt ists zu spät ...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Fliegende Verkabelung funktioniert schon mal =D>
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_7798.jpg  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •