-
        

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84

Thema: Roboter U-Boot

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.02.2007
    Ort
    Thalgau
    Alter
    26
    Beiträge
    54

    Roboter U-Boot

    Anzeige

    Ich habe vor in nächster Zeit einen U-Boot Roboter zu baun.
    Geplant ist ein Motor ein Höhen und Tieferuder und eine Pumpe für die Wassertanks damit wären 4 PWM`s bestetzt.

    Als Sensoren bräuchte ich einen Tiefensensor, zwei ein Vertikal und ein Horizontalsonar, ein Kompass Modul und evtl. GPS.

    Als Modul dachte ich an dieses hier: http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=131

    Was die U-Boot Technik betrifft habe ich kein Problem da ich mich aus dem Modellbau schon auskenne, aber was die Sensoren betrifft habe ich ein paar Fragen. Wie mache ich das mit dem Sonar am besten?
    Sonar ist ja nichts anderes als Ultraschall oder? Jedoch habe ich gelesen das dafür oft eine höhere Frequenz benutzt wird als bei den Ultraschallsensoren die ich im Internett gefunden hab.

    Habt ihr evtl. andere Ideen für Längenmessungssensoren oder geignete Ultraschallsensoren.

    mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Warum 2mal den selben Post im gleichen Unterforum? Das bringt dir ausser bösen Sätzen (wie meinem hier) erstmal nichts weiter!!

    Zu deiner Frage: Einfach wird das nicht, es giebt hier jedoch eine Suche, unter den ersten Einträgen:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ighlight=sonar

    und

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ighlight=sonar

    vieleicht findest du da was, das dir hilft....

    Mfg.
    Lemon

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.02.2007
    Ort
    Thalgau
    Alter
    26
    Beiträge
    54
    Das war nur ein blöder Fehler, weil mein Browser beim Absenden des Themas irgendwie einen Fehler gemacht hat und mir angezeigt hat das es nicht funktioniert. Also hab ichs nochmal gemacht!! Sorry hab den zweiten eh schon gelöscht.

    Okay das hört sich ziemlich kompliziert an was gäbe es für alternativen zu Ultraschall die U-Boot tauglich sind. Laser, Infrarot?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Dann will ich mal nix gesagt haben

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    Greudnitz
    Alter
    29
    Beiträge
    344

    Re: Roboter U-Boot

    Hi,

    welche Erfahrungen hast du den so mit Elektronik?

    Wie möchtest du das ROV steuern? (Kabel, "Funk",...)

    Die meisten ROVs die hier bis jetzt gezeigt worden wurden per Kabel gesteuert. Vielleicht solltest du auch erst mal so anfangen und dann kannste ja später auf autonom umsteigen.

    Tolle Seite zu nem Kabel-ROV: http://michi.fischundpartner.ch/

    Zitat Zitat von yamato1703
    Sonar ist ja nichts anderes als Ultraschall oder? Jedoch habe ich gelesen das dafür oft eine höhere Frequenz benutzt wird als bei den Ultraschallsensoren die ich im Internett gefunden hab.
    Ich hab auch nicht wirklich Ahnung aber ich denke Sonar ist Schall. Unter Wasser sollte man die Frequenz immer so gering wie möglich halten, da nämlich die Reichweite mit steigender Frequenz abnimmt. Geringe Frequenz bedeutet also höhere Reichweite <-- besser.

    Gruß
    Kollaps einer Windturbine
    (oder: Bremsen ist für Anfänger )

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.02.2007
    Ort
    Thalgau
    Alter
    26
    Beiträge
    54
    Ich möchte es aber gleich autonom machen, da ich mit ferngesteuerten Modell U-booten schon ein viel Erfahrung gemacht habe.

    Welche alternativen gebe es in Punkto Distanzsensoren zum Ultraschall die auch unter Wasser benützbar sind. Ich dachte evtl. an eine Laser Distanzmessung.

    Noch eine Frage da ich vor habe den Weg den das U-Boot fahren soll großteils mit Vektoren ect. zu berechnen möchte ich wissen ob dazu C oder BASIC besser geignet ist?

    Meine Erfahrungen im Bereich Elketronik beruhen sich auf einiges im Bereich Modellbau wie gesagt Schiff, U-Boote und Autos. Was programmieren betrifft habe ich ein bisschen erfahrung mit Basic vom RP5 her. Und generell würde ich sagen das ich mit den Basics vertraut bin: "soll heißen, dass wenn mir jemand sagt löte das da an oder du brauchst mehr Stromstärke bin ich nicht überfordert (wie gesagt dank Robby und Modellbau)"

    mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Laser ginge, solange das Ding im Schwimmbad unterwegs ist.
    Als Taucher kann ich Dir sagen, dass offene stehende Gewässer
    oft "trüb" sind.
    Mitunter tauchen wir in den Seen mit der Hand voraus ...
    Das währ aber dann auch ne Alternative ... keine elegante,
    aber funktioniert.
    Bei Licht ist das so ne Sache mit der Streuung durch Schwebteile.
    Bei der UW-Photographie verwenden wir Lampen und Blitze, die
    möglichst weit vom Objektiv der Kamera entfernt sind, damit
    eine direkte Reflexion vermieden wird. Für die Sensoranordnung
    hiese das so ab 40cm Abstand zwischen Sender und Empfänger.
    Beim Laser haste dann noch das Problem, dass nur Objekte, die
    direkt vom Lichtstrahl getroffen werden eben auch detektiert werden
    Alles was rechts oder inks davon ist wird nicht getroffen.

    Sowohl in C als auch in Basic kann gerechnet werden ... nimm die
    Sprache, in der Du Dich am besten auskennst
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.02.2007
    Ort
    Thalgau
    Alter
    26
    Beiträge
    54
    Okay also wie ich das sehe komm ich nicht um Ultraschall drum rum.
    Ich habe nämlich auch vor in Seen oder so zu fahren und daran dachte ich natürlich nicht das Laser und anderes in dem Bereich seine Probleme haben wird.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    hoi,
    es gibt so fischfinder, sind etwas so groß wie ein überraschungsei, und man kann damit fische finden(logisch, sind ja auch fisch finder )
    ich kenn die genaue bezeichnung, nicht.
    ich habe aber schon gehört, dass man wenn man die zerlegt, irgendwo in der elektronik die laufzeit des signals abgreifen kann. damit kann man dann die entfernung berechnen. hab aber leider keine genauen infos dazu.
    mfg jeffrey

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.02.2007
    Ort
    Thalgau
    Alter
    26
    Beiträge
    54
    Okay um das Problem mit der Distanzmessung werde ich mich später kümmern. Wichtig ist jetzt erst einmal das ich ein U-Boot hab und dann kommt die elektronik.

    Als Basis für das Boot ist ein Stahlrohr mit ca. 1m länge und einem Durchmesser von ca. 12 cm vorgesehen. Um das Heck zu formen werde ich einfach das Stahlrohr am ende zusammenpressen sodass es nur mehr eine linie ist. Das spart Material, Aufwand, schaut gut aus und erleichtert mir die Montage von Schiffschrauben und Rudern. Wie ich den Bug gestalte weiß ich noch nicht genau aber warscheinlich werde ich eine Spitze aus GFK formen.

    Als Motor dachte ich an diesen: http://www.conrad.at/goto.php?artikel=222362

    Der müsste eigentlich genug Power haben oder ?
    Soll ja kein Rennboot werden !

    Dessweiteren ist dieses Controllerboard:

    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=158

    mit:

    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=18

    und RN-Funk
    mit Easyradio Funkmodul 433 Mhz zur Kommunikation mit dem Laptop gedacht weil ich bei diversen Testfahrten nicht umbedingt bei jeder Programmänderung wieder das U-Boot öffnen möchte.

    Werde in den nächsten Tagen das Rohr und GF Matten besorgen um mit dem Rumpfbau zu beginnen.
    Wie ich die ganze Sache abdichte weiß ich noch nicht genau.
    Eventuell Vorschläge??

    edit:

    Es sind mir doch noch ein paar Sachen eingefallen.

    Folgende Aufgaben soll das U-Boot früher oder später meistern:

    1: Überwasserfahrten von A nach B (Kompassmodul)
    2: Unterwasserfahrten von A nach B (Tiefensensor)
    3: Antikollision und berechnung von Ausweichruten
    4: Präzisionssteigerung und evtl. (was ich sehr geil finden würde) ,das das U-Boot evtl. Strömungen berücksichtigt und den Kurs korregiert auch zb. während der Fahrt. Ich dachte da an einen mini wasserdichten Wind/Wasser Geschwindigkeits und Richtungsmesser natürlich eigenbau.
    5: Ich bin offen für Vorschläge.


    mfg

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •